Kanton Doué-la-Fontaine

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Doué-la-Fontaine ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Saumur im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort ist Doué-en-Anjou.

Kanton Doué-la-Fontaine
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
(Eine Gemeinde)
Saumur
(18 Gemeinden)
Hauptort Doué-en-Anjou
Einwohner 33.858 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km²
Fläche 598,57 km²
Gemeinden 19
INSEE-Code 4914

Lage des Kantons Doué-la-Fontaine im
Département Maine-et-Loire

Historische EntwicklungBearbeiten

Bei der Umorganisation der Kantone im Jahr 2015 wurden die Gemeinden der früheren Kantone Montreuil-Bellay und Gennes weitgehend übernommen.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 19 Gemeinden. Die Bevölkerungszahl betrug zum 1. Januar 2017 insgesamt 33.858 Einwohner.

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2017
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl Arrondissement
Antoigné 465 17,87 26 49009 49260 Saumur
Bellevigne-les-Châteaux [A 1] 3520 28,68 123 49060 49260 Saumur
Brissac Loire Aubance [A 2] 10807 20,30 532 49050 49250, 49320 Angers
Brossay 364 4,79 76 49053 49700 Saumur
Cizay-la-Madeleine 464 19,29 24 49100 49700 Saumur
Courchamps 506 6,99 72 49113 49260 Saumur
Dénezé-sous-Doué 470 23,77 20 49121 49700 Saumur
Doué-en-Anjou 11005 148,55 74 49125 49700 Saumur
Épieds 761 26,99 28 49131 49260 Saumur
Gennes-Val-de-Loire [A 3] 8724 103,99 84 49261 49320, 49350 Saumur
Le Coudray-Macouard 923 13,40 69 49112 49260 Saumur
Le Puy-Notre-Dame 1192 15,87 75 49253 49260 Saumur
Les Ulmes 579 8,10 71 49359 49700 Saumur
Louresse-Rochemenier 864 25,82 33 49182 49700 Saumur
Montreuil-Bellay 3822 48,96 78 49215 49260 Saumur
Saint-Just-sur-Dive 389 7,24 54 49291 49260 Saumur
Saint-Macaire-du-Bois 457 13,06 35 49302 49260 Saumur
Tuffalun 1772 39,42 45 49003 49700 Saumur
Vaudelnay 1143 25,48 45 49364 49260 Saumur
Kanton Doué-la-Fontaine 33858 598,57 57 4914 –  – 
  1. Nur die Fläche der ehemaligen Gemeinden Brézé und Saint-Cyr-en-Bourg, der Rest gehört zum Kanton Saumur.
  2. Nur die Fläche der zwei ehemaligen Gemeinden Chemellier und Coutures, der Rest gehört zum Kanton Les Ponts-de-Cé
  3. Ohne die Fläche der zwei ehemaligen Gemeinden Les Rosiers-sur-Loire und Saint-Martin-de-la-Place, diese gehören zum Kanton Longué-Jumelles.

Bis zur landesweiten Neugliederung der Kantone 2015 bestand der Kanton Doué-la-Fontaine aus zwölf Gemeinden: Brigné, Concourson-sur-Layon, Dénezé-sous-Doué, Doué-la-Fontaine (Hauptort), Forges, Louresse-Rochemenier, Martigné-Briand, Meigné, Montfort, Saint-Georges-sur-Layon, Les Ulmes und Les Verchers-sur-Layon. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 4913.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der KantoneBearbeiten

2019:

2018:

2016:

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
11.407 12.322 12.394 12.586 13.186 13.538 14.334