Kanton Sèvremoine

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Sèvremoine (früher Saint-Macaire-en-Mauges) ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Cholet, im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort ist Sèvremoine.

Kanton Sèvremoine
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Cholet
Hauptort Sèvremoine
Einwohner 40.933 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 126 Einw./km²
Fläche 325,57 km²
Gemeinden 6
INSEE-Code 4918

Lage des Kantons Sèvremoine im
Département Maine-et-Loire

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus sechs Gemeinden mit insgesamt 40.933 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 325,57 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
La Romagne 1.947 16,11 121 49260 49740
La Séguinière 4.192 31,50 133 49332 49280
Le May-sur-Èvre 3.820 31,86 120 49193 49122
Saint-Christophe-du-Bois 2.794 21,80 128 49269 49280
Saint-Léger-sous-Cholet 3.018 9,73 310 49299 49280
Sèvremoine 25.162 214,57 117 49301 49230, 49450, 49660, 49710
Kanton Sèvremoine 40.933 325,57 126 4918 – 

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der KantoneBearbeiten

2015: Fusion La Renaudière, Le Longeron, Montfaucon-Montigné, Roussay, Saint-André-de-la-Marche, Saint-Crespin-sur-Moine, Saint-Germain-sur-Moine, Saint-Macaire-en-Mauges, Tillières und TorfouSèvremoine