Kanton Montrevault

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Montrevault war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Cholet im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort war Montrevault. Mit Wirkung im Jahre 2015 wurde der Kanton aufgelöst und seine Gemeinden in den Kanton Beaupréau überführt.

Ehemaliger
Kanton Montrevault
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Cholet
Hauptort Montrevault
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 15.981 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 80 Einw./km²
Fläche 198,85 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 4921

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus elf Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
La Boissière-sur-Èvre 420 (2013) –  –  Einw./km² 49033 49110
Chaudron-en-Mauges 1.471 (2013) –  –  Einw./km² 49083 49110
La Chaussaire 803 (2013) –  –  Einw./km² 49085 49600
Le Fief-Sauvin 1.666 (2013) –  –  Einw./km² 49137 49600
Le Fuilet 1.949 (2013) –  –  Einw./km² 49145 49270
Montrevault 1.294 (2013) –  –  Einw./km² 49218 49110
Le Puiset-Doré 1.182 (2013) –  –  Einw./km² 49252 49600
Saint-Pierre-Montlimart 3.404 (2013) –  –  Einw./km² 49313 49110
Saint-Quentin-en-Mauges 1.059 (2013) –  –  Einw./km² 49314 49110
Saint-Rémy-en-Mauges 1.485 (2013) –  –  Einw./km² 49316 49110
La Salle-et-Chapelle-Aubry 1.331 (2013) –  –  Einw./km² 49324 49110

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
13.608 14.301 14.438 14.680 14.640 14.047 14.795