Kanton Angers-Nord

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Angers-Nord war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Angers, im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort war Angers.

Ehemaliger
Kanton Angers-Nord
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Hauptort Angers
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 27.204 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 214 Einw./km²
Fläche 127 km²
Gemeinden 7
INSEE-Code 4939

Im Zuge der Umorganisation im Jahr 2015 wurde der Kanton aufgelöst und seine Gemeinden auf andere, neu errichtete Kantone aufgeteilt.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton Angers-Nord bestand aus den nördlichen Stadtvierteln der Stadt Angers (angegeben ist hier die Gesamteinwohnerzahl) und weiteren sechs Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Angers 150.125 (2013) –  –  Einw./km² 49007 49100
Cantenay-Épinard 2.044 (2013) 16,1 127 Einw./km² 49055 49460
La Meignanne 2.235 (2013) 23,39 96 Einw./km² 49196 49770
La Membrolle-sur-Longuenée 2.027 (2013) 9,44 215 Einw./km² 49200 49770
Montreuil-Juigné 7.213 (2013) 13,81 522 Einw./km² 49214 49460
Le Plessis-Macé 1.230 (2013) 7,99 154 Einw./km² 49242 49770
Saint-Lambert-la-Potherie 2.513 (2013) 13,81 182 Einw./km² 49294 49070

GeschichteBearbeiten

Ein Kanton Angers-Nord existierte bereits von 1964 bis 1973. Den Kanton in seiner heutigen Form gibt es seit der Verwaltungsreform im Jahre 1982. Damals hieß er noch Angers-7. 1985 wurde Angers-7 in Angers-Nord umbenannt.