Kanton Les Ponts-de-Cé

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Les Ponts-de-Cé ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Angers im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort ist Les Ponts-de-Cé.

Kanton Les Ponts-de-Cé
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Hauptort Les Ponts-de-Cé
Einwohner 37.668 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 181 Einw./km²
Fläche 207,69 km²
Gemeinden 712
INSEE-Code 4917

Lage des Kantons Les Ponts-de-Cé im
Département Maine-et-Loire

Im Jahr 2015 wurde er total umorganisiert, hat einige Gemeinden aus dem aufgelassenen Kanton Thouarcé übernommen und selbst einige Gemeinden an andere Kantone abgegeben. Der Kanton bestand nach dieser Umstrukturierung zunächst aus 17 Gemeinden, in Folge von Gemeindezusammenschlüssen verringerte sich die Zahl der Mitgliedsgemeinden auf heute acht.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus acht Gemeinden und Gemeindeteilen mit insgesamt 37.668 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 207,69 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Blaison-Saint-Sulpice 1.293 24,11 54 49029 49320
Brissac Loire Aubance [A 1] 9.551 101,63 94 49050 49320, 49250
Les Garennes sur Loire 4.567 25,28 181 49167 49610, 49320
Mûrs-Erigné 5.660 17,39 325 49223 49610
Les Ponts-de-Cé 12.819 19,48 658 49246 49130
Saint-Jean-de-la-Croix 226 1,90 119 49288 49130
Saint-Melaine-sur-Aubance 2.127 5,03 423 49308 49610
Soulaines-sur-Aubance 1.428 12,87 111 49338 49610
Kanton Les Ponts-de-Cé 37.668 207,69 181 4917 – 
  1. Ohne die Fläche der zwei ehemaligen Gemeinden Chemellier und Coutures, diese gehören zum Kanton Doué-en-Anjou.

Bis zur landesweiten Neugliederung der Kantone 2015 bestand der Kanton Les Ponts-de-Cé aus 16 Gemeinden auf einer Fläche von 215,19 km²: Blaison-Gohier, Juigné-sur-Loire, La Bohalle, La Daguenière, Les Ponts-de-Cé (Hauptort), Mûrs-Erigné, Sainte-Gemmes-sur-Loire, Saint-Jean-de-la-Croix, Saint-Jean-des-Mauvrets, Saint-Mathurin-sur-Loire, Saint-Melaine-sur-Aubance, Saint-Rémy-la-Varenne, Saint-Saturnin-sur-Loire, Saint-Sulpice und Soulaines-sur-Aubance. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 4923.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der KantoneBearbeiten

2016:

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012
20.786 22.974 26.436 30.941 34.097 37.172 38.816 39.314

WeblinksBearbeiten