Kanton Beaufort-en-Anjou

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Beaufort-en-Anjou (früher Beaufort-en-Vallée) ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Saumur, im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire.

Kanton Beaufort-en-Anjou
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Saumur
Hauptort Beaufort-en-Vallée
Einwohner 33.262 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km²
Fläche 720,30 km²
Gemeinden 6
INSEE-Code 4908

Lage des Kantons Beaufort-en-Anjou im
Département Maine-et-Loire

Im Jahr 2015 wurde er umorganisiert und mit Gemeinden aus den ehemaligen Kantonen Baugé-en-Anjou und Noyant aufgefüllt. Hierdurch vergrößerte sich der Kanton auf 32 Gemeinden. Viele dieser Gemeinden haben sich 2016 zu Communes nouvelles zusammengeschlossen, wodurch die Zahl der Mitgliedsgemeinden am 1. Januar 2016 zunächst auf 19 und am 15. Dezember 2016 auf die heute aktuelle Zahl von sechs Mitgliedsgemeinden sank.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus sechs Gemeinden mit insgesamt 33.262 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 720,30 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Baugé-en-Anjou 11.829 269,98 44 49018 49150
Beaufort-en-Anjou 7.229 42,22 171 49021 49250
La Pellerine 132 5,40 24 49237 49490
Les Bois d’Anjou 2.601 60,30 43 49138 49250
Mazé-Milon 5.925 41,88 141 49194 49140, 49630
Noyant-Villages 5.546 300,52 18 49228 49390, 49490
Kanton Beaufort-en-Anjou 33.262 720,30 46 4908 – 

Bis zur landesweiten Neugliederung der Kantone 2015 bestand der Kanton Beaufort-en-Anjou aus acht Gemeinden auf einer Fläche von 169,60 km²: Beaufort-en-Vallée (Hauptort), Brion, Corné, Fontaine-Guérin, Gée, Mazé, La Ménitré und Saint-Georges-du-Bois. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 4905.

Veränderungen im Gemeindebestand seit 2016Bearbeiten

2016: