Le Fief-Sauvin

französische Gemeinde

Le Fief-Sauvin ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Montrevault-sur-Èvre mit 1.684 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire.

Le Fief-Sauvin
Le Fief-Sauvin (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Cholet
Gemeinde Montrevault-sur-Èvre
Koordinaten 47° 13′ N, 1° 2′ WKoordinaten: 47° 13′ N, 1° 2′ W
Postleitzahl 49600
Ehemaliger INSEE-Code 49137
Eingemeindung 15. Dezember 2015
Status Commune déléguée

Mit Wirkung vom 15. Dezember 2015 wurden die Gemeinden La Boissière-sur-Èvre, Chaudron-en-Mauges, La Chaussaire, Le Fief-Sauvin, Le Fuilet, Montrevault, Le Puiset-Doré, Saint-Pierre-Montlimart, Saint-Quentin-en-Mauges, Saint-Rémy-en-Mauges sowie La Salle-et-Chapelle-Aubry aus der ehemaligen Montrevault Communauté zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Montrevault-sur-Èvre zusammengelegt. Die Gemeinde Le Fief-Sauvin gehörte zum Arrondissement Cholet und zum Kanton Beaupréau.

GeographieBearbeiten

Le Fief-Sauvin liegt an den Ausläufern des Armorikanischen Massivs am Fluss Èvre. Zur Commune déléguée gehören neben der Kernortschaft auch das Dorf Villeneuve.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.536 1.581 1.504 1.596 1.507 1.455 1.487 1.688
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Menhir von Bréau, Monument historique
  • Gallorömisches Oppidum, genannt Camp de César, auf das erste vorchristliche Jahrhundert datiert, seit 1988 Monument historique
  • Kirche Notre-Dame in Fief-Sauvin aus dem 15. Jahrhundert, 1997 Neubau
  • Kirche Notre-Dame in Villeneuve, 1876 erbaut, 1978 durch einen Tornado zerstört, 1981 neu aufgebaut

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de Maine-et-Loire. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-117-1, S. 866–869.

WeblinksBearbeiten

Commons: Le Fief-Sauvin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien