Handball-Bundesliga 2021/22

56. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Handball der Männer
Handball-Bundesliga 2021/22
Meister SC Magdeburg
Champions League SC Magdeburg, THW Kiel
European League Füchse Berlin, SG Flensburg-Handewitt, Frisch Auf Göppingen
Pokalsieger THW Kiel
Absteiger HBW Balingen-Weilstetten
TuS N-Lübbecke
Mannschaften 18
Spiele 306
Zuschauer 953.728 (ø 3.117 pro Spiel)
Torschützenkönig Hans Lindberg (242 Tore)
Bundesliga 2020/21

Die Handball-Bundesliga 2021/22 (vollständiger Name nach dem Hauptsponsor Liqui Moly Handball-Bundesliga 2021/2022) war die 56. Spielzeit (die 44. Austragung der eingleisigen Spielzeiten) der höchsten deutschen Spielklasse im Handball der Männer in der Geschichte der Bundesliga. Sie begann am 8. September 2021[1] und endete am 12. Juni 2022. Sieger der Spielzeit und damit Deutscher Meister wurde der SC Magdeburg.

Modus Bearbeiten

In dieser Saison spielten 18 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden mit je einem Heim- und Auswärtsspiel um die Deutsche Meisterschaft. Der Tabellenerste am letzten Spieltag war Deutscher Meister 2022. Die Mannschaften auf den beiden letzten Tabellenplätzen stiegen ab in die 2. Bundesliga 2022/23.

Statistiken Bearbeiten

Spielorte der 1. Handball-Bundesliga 2021/22
Die Rhein-Neckar Löwen spielen in Mannheim, die MT Melsungen spielt in Kassel, der HC Erlangen in Nürnberg und der Bergische HC in Wuppertal, Solingen und Düsseldorf. Die Spielorte der anderen Mannschaften entsprechen den in den jeweiligen Vereinsnamen genannten Orten.

Tabelle Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1. SC Magdeburg 34 32 0 2 1067:8840 +183 0064:4000
2. THW Kiel (M) 34 28 2 4 1045:8700 +175 0058:1000
3. Füchse Berlin 34 24 5 5 1006:8850 +121 0053:1500
4. SG Flensburg-Handewitt 34 22 6 6 0978:8520 +126 0050:1800
5. Frisch Auf Göppingen 34 17 4 13 0975:9870 −12 0038:3000
6. TBV Lemgo Lippe (P) 34 16 5 13 0945:9620 −17 0037:3100
7. HSG Wetzlar 34 16 3 15 0932:9100 +22 0035:3300
8. MT Melsungen 34 15 3 16 0890:8920  −2 0033:3500
9. SC DHfK Leipzig 34 14 5 15 0891:8930  −2 0033:3500
10. Rhein-Neckar Löwen 34 13 4 17 0960:9650  −5 0030:3800
11. Bergischer HC 34 13 3 18 0851:8850 −34 0029:3900
12. HC Erlangen 34 12 3 19 0911:9360 −25 0027:4100
13. TSV Hannover-Burgdorf 34 12 3 19 0900:9420 −42 0027:4100
14. Handball Sport Verein Hamburg (N) 34 12 2 20 0919:9600 −41 0026:4200
15. TVB Stuttgart 34 11 2 21 0962:1032 −70 0024:4400
16. GWD Minden 34 7 4 23 0857:9500 −93 0018:5000
17. HBW Balingen-Weilstetten 34 6 4 24 0847:9870 −140 0016:5200
18. TuS N-Lübbecke (N) 34 7 0 27 0789:9330 −144 0014:5400
Quelle: Liqui Moly HBL[2]
Legende
(M) Deutscher Meister 2020/21
(P) DHB-Pokalsieger 2019/2020, ausgespielt 2021
(N) Aufsteiger aus der 2. Bundesliga 2020/2021
Deutscher Meister 2021/22 und Teilnehmer an der EHF Champions League 2022/23
Teilnehmer an der EHF Champions League 2022/23
Teilnehmer an der EHF European League 2022/23
Absteiger in die 2. Bundesliga 2022/23

Spiele Bearbeiten

THW SG FL SCM Füchse Löwen DHfK FAG MT TBV HSG TSV BHC HCE TVB HBW GWD HSVH TuS
THW Kiel (M) THW 33:23
(18:14)
27:29
(15:16)
27:31
(15:19)
32:29
(18:14)
32:28
(13:11)
42:35
(19:19)
27:25
(12:10)
32:19
(16:9)
27:24
(13:8)
31:24
(13:11)
24:23
(15:12)
34:24
(19:7)
35:31
(17:19)
33:24
(13:11)
34:25
(19:15)
29:22
(16:8)
33:23
(13:7)
SG Flensburg-Handewitt 27:30
(12:13)
  30:27
(13:11)
28:23
(15:9)
31:26
(17:11)
31:21
(13:9)
26:21
(13:7)
27:24
(13:11)
27:19
(13:8)
27:25
(15:12)
30:20
(13:12)
21:24
(7:9)
27:27
(13:12)
30:29
(14:15)
35:21
(18:11)
31:31
(14:15)
33:23
(15:14)
30:19
(14:9)
SC Magdeburg 25:30
(15:17)
33:28
(18:13)
  28:27
(14:14)
37:34
(20:19)
30:28
(16:11)
37:26
(20:9)
33:26
(17:13)
29:25
(12:13)
30:26
(15:14)
30:22
(14:11)
38:25
(18:12)
28:27
(16:13)
33:29
(16:15)
31:26
(15:15)
28:19
(13:8)
34:26
(17:13)
38:20
(16:13)
Füchse Berlin 28:28
(14:14)
22:28
(14:17)
29:32
(14:19)
Füchse 23:20
(11:10)
34:25
(17:12)
37:31
(22:18)
28:29
(17:15)
29:24
(14:11)
29:24
(13:14)
32:32
(13:15)
32:17
(14:8)
35:30
(20:16)
29:22
(15:11)
26:26
(15:13)
35:25
(18:15)
34:30
(17:15)
30:22
(16:12)
Rhein-Neckar Löwen 26:33
(15:14)
29:29
(13:12)
25:28
(11:15)
24:29
(8:16)
Löwen 28:28
(14:13)
37:32
(19:16)
29:26
(14:14)
30:33
(13:15)
27:30
(13:15)
25:31
(15:16)
24:22
(13:11)
26:26
(13:12)
28:23
(16:11)
34:23
(18:12)
31:27
(15:9)
28:34
(16:18)
35:25
(16:11)
SC DHfK Leipzig 20:31
(14:13)
25:24
(13:12)
31:36
(16:17)
25:30
(13:10)
28:31
(13:15)
  29:20
(17:11)
22:26
(12:12)
29:25
(16:12)
30:26
(14:12)
32:25
(15:12)
22:26
(10:14)
24:16
(15:8)
33:24
(14:14)
31:24
(16:15)
25:26
(13:12)
27:27
(11:13)
25:21
(12:10)
Frisch Auf Göppingen 26:38
(15:20)
30:30
(16:16)
24:25
(13:14)
24:31
(16:14)
30:28
(16:14)
29:28
(16:14)
  26:26
(10:14)
33:33
(17:16)
33:26
(17:12)
31:25
(15:13)
27:24
(12:10)
34:25
(16:12)
34:32
(19:13)
27:28
(18:16)
33:22
(19:13)
24:28
(10:13)
27:24
(14:11)
MT Melsungen 26:33
(12:16)
26:32
(12:18)
24:27
(11:15)
25:33
(9:15)
25:24
(16:16)
22:22
(13:12)
24:26
(10:9)
MT 18:23
(8:10)
27:22
(13:12)
22:29
(14:15)
26:24
(15:12)
30:28
(11:16)
29:23
(13:15)
28:21
(14:10)
25:29
(7:14)
26:22
(14:9)
23:22
(10:7)
TBV Lemgo Lippe (P) 21:21
(10:9)
30:25
(14:13)
25:44
(11:20)
27:28
(13:17)
24:23
(14:13)
26:27
(12:14)
34:26
(15:11)
26:26
(11:12)
  29:27
(13:16)
31:33
(14:18)
27:27
(13:16)
27:33
(18:15)
33:30
(14:15)
38:28
(21:13)
20:32
(10:18)
28:24
(10:11)
27:22
(14:9)
HSG Wetzlar 29:27
(12:9)
29:29
(15:15)
26:29
(15:12)
28:30
(15:12)
29:30
(13:15)
24:27
(12:15)
28:28
(14:14)
31:28
(16:15)
27:25
(14:12)
  38:16
(19:6)
23:27
(12:13)
26:30
(9:15)
35:34
(21:16)
33:21
(17:12)
30:28
(16:17)
26:25
(14:13)
29:25
(12:13)
TSV Hannover-Burgdorf 26:29
(10:18)
26:31
(11:16)
27:31
(12:16)
22:25
(12:13)
24:28
(11:16)
26:26
(12:13)
32:34
(18:18)
23:25
(12:11)
27:31
(15:18)
22:28
(10:14)
  28:20
(13:9)
28:27
(10:13)
33:23
(18:9)
31:27
(16:13)
30:29
(14:13)
29:27
(11:13)
22:21
(9:11)
Bergischer HC 24:26
(13:13)
24:29
(13:12)
24:27
(13:14)
23:28
(12:10)
25:25
(13:13)
30:20
(15:10)
33:27
(17:9)
24:31
(9:14)
32:27
(17:11)
17:27
(5:12)
25:23
(11:15)
BHC 25:25
(16:12)
26:25
(12:10)
29:21
(15:7)
25:26
(12:12)
31:26
(15:10)
26:22
(11:10)
HC Erlangen 20:30
(7:14)
26:30
(13:15)
36:38
(18:20)
25:31
(11:14)
36:26
(18:14)
19:15
(8:8)
23:25
(15:14)
32:31
(16:15)
24:28
(11:15)
24:27
(12:13)
31:35
(16:14)
30:23
(13:8)
  27:32
(13:17)
33:26
(17:14)
30:22
(15:10)
23:22
(15:14)
29:22
(15:11)
TVB Stuttgart 29:42
(11:22)
26:28
(15:13)
27:30
(16:16)
32:32
(16:12)
35:30
(15:12)
29:25
(13:12)
27:34
(11:15)
28:25
(10:11)
37:40
(17:18)
26:26
(10:12)
22:34
(14:18)
27:26
(15:12)
34:29
(17:15)
  27:26
(15:14)
25:31
(20:15)
26:34
(14:19)
29:31
(12:15)
HBW Balingen-Weilstetten 25:31
(10:12)
23:23
(14:13)
17:28
(8:14)
23:23
(13:12)
22:31
(12:16)
25:29
(12:16)
26:30
(13:16)
25:34
(6:19)
29:32
(16:18)
24:28
(9:13)
28:26
(16:13)
30:28
(17:15)
23:25
(11:15)
25:28
(12:11)
  27:21
(15:11)
23:28
(11:14)
26:21
(11:7)
GWD Minden 27:30
(14:13)
18:31
(9:14)
26:31
(12:16)
25:31
(10:19)
31:33
(13:15)
23:23
(10:11)
30:33
(13:18)
22:26
(9:11)
29:32
(15:11)
23:24
(10:12)
26:26
(12:12)
25:21
(11:12)
22:21
(13:12)
25:26
(8:10)
23:23
(11:12)
  23:27
(11:11)
18:23
(7:13)
Handball Sport Verein Hamburg (N) 23:32
(6:15)
27:33
(14:17)
22:32
(11:17)
27:30
(11:14)
32:27
(16:15)
24:33
(12:19)
27:28
(16:15)
26:25
(13:13)
28:28
(14:14)
31:23
(17:10)
25:23
(14:13)
26:27
(15:12)
30:29
(15:13)
27:32
(13:16)
29:34
(13:19)
31:27
(13:14)
HSVH 32:24
(15:13)
TuS N-Lübbecke (N) 29:25
(13:9)
17:34
(7:15)
20:30
(8:12)
26:32
(11:16)
22:29
(9:18)
23:28
(10:13)
22:27
(13:14)
23:31
(14:13)
26:28
(9:12)
25:28
(12:13)
21:20
(9:12)
20:24
(12:12)
20:21
(11:11)
27:23
(12:12)
33:27
(17:12)
19:21
(7:10)
29:27
(13:11)
 
Stand: 7. Juni 2022[3]

Legende:

  • grüne Hintergrundfarbe = Sieg des Gastgebers
  • gelbe Hintergrundfarbe = Unentschieden
  • rote Hintergrundfarbe = Niederlage des Gastgebers

Beste Torschützen Bearbeiten

Rang Spieler Tore
(davon 7 m)
Effizienz Spiele
01 Hans Lindberg 242 (124) 84,0 % 34
02 Ómar Ingi Magnússon 237 (113) 69,9 % 33
03 Bjarki Már Elísson 234 (79) 73,3 % 34
04 Casper Ulrich Mortensen 206 (93) 71,5 % 34
05 Niclas Ekberg 189 (99) 77,1 % 34
06 Marcel Schiller 186 (91) 71,8 % 32
07 Vladan Lipovina 177 (62) 51,3 % 34
08 Simon Jeppsson 176 (22) 58,3 % 33
09 Tom Skroblien 172 (51) 68,5 % 33
10 Jóhan á Plógv Hansen 162 (55) 64,8 % 33

Beste Torhüter Bearbeiten

Rang Spieler Paraden
(Gegentore)
Effizienz Spiele
01 Dejan Milosavljev 368 (801) 31,5 % 34
02 Malte Semisch 330 (734) 31,0 % 32
03 Kevin Møller 318 (536) 37,2 % 33
04 Niklas Landin Jacobsen 313 (630) 33,2 % 31
05 Johannes Bitter 299 (688) 30,3 % 33
06 Daniel Rebmann 253 (625) 28,8 % 32
07 Till Klimpke 235 (561) 29,5 % 31
08 Nebojša Simić 215 (488) 30,6 % 34
09 Mario Ruminsky 211 (627) 25,2 % 33
10 Kristian Sæverås 201 (507) 29,4 % 34

Performance Index Bearbeiten

Rang Spieler Verein Position Index
01 Hans Lindberg Füchse Berlin Rechtsaußen 80
02 Ómar Ingi Magnússon SC Magdeburg Rechter Rückraum 78
03 Johannes Golla SG Flensburg-Handewitt Kreisläufer 78
04 Niclas Ekberg THW Kiel Rechtsaußen 77
04 Hampus Wanne SG Flensburg-Handewitt Linksaußen 77
04 Patrick Wiencek THW Kiel Kreisläufer 77
04 Simon Jeppsson HC Erlangen Linker Rückraum 77

Die Meistermannschaft Bearbeiten

1. SC Magdeburg
 

Spielstätten Bearbeiten

In der Tabelle stehen alle Vereine mitsamt ihren Heimspielstätten und den Kapazitäten. Manche Vereine haben aus wirtschaftlichen Gründen für besonders interessante Spiele größere Heimspielstätten bzw. für weniger interessante kleinere.

Verein Spielort Spielstätte Kapazität Eröffnung
Rhein-Neckar Löwen Mannheim SAP Arena 13.200 2005
THW Kiel Kiel Wunderino Arena 10.285 1952
TSV Hannover-Burgdorf Hannover ZAG-Arena 09.850 2000
Füchse Berlin Berlin Max-Schmeling-Halle 09.000 1996
HC Erlangen Nürnberg Arena Nürnberger Versicherung 08.308 2001
SC DHfK Leipzig Leipzig Quarterback Immobilien Arena 07.213 2002
SC Magdeburg Magdeburg GETEC Arena 06.600 1997
SG Flensburg-Handewitt Flensburg Flens-Arena 06.300 2001
TVB 1898 Stuttgart Stuttgart Porsche-Arena 06.211 2006
Frisch Auf Göppingen Göppingen EWS Arena 05.600 1967
TBV Lemgo Lippe Lemgo Phoenix Contact Arena 04.790 1977
HSG Wetzlar Wetzlar Buderus Arena Wetzlar 04.421 2005
MT Melsungen Kassel Rothenbach-Halle 04.300 2007
GWD Minden Minden Kampa-Halle 04.059 1970
Handball Sport Verein Hamburg Hamburg Sporthalle Hamburg 03.570 1968
Barclays Arena 13.296 2002
TuS N-Lübbecke Lübbecke Merkur Arena 03.250 1980
Bergischer HC Wuppertal Uni-Halle 03.200 1987
Solingen Klingenhalle 02.713 1973
Düsseldorf ISS Dome 12.500 2006
HBW Balingen-Weilstetten Balingen Sparkassen-Arena 02.350 2006

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. www.liquimoly-hbl.de, abgerufen am 30. August 2021
  2. Gesamt-Tabelle | HBL Saison 21/22 | LIQUI MOLY HBL. In: liquimoly-hbl.de. Abgerufen am 13. Juni 2022.
  3. Spielplan nach Spieltagen. liquimoly-hbl.de, abgerufen am 13. Juni 2022.