Matthias Musche

deutscher Handballspieler

Matthias Musche (* 18. Juli 1992 in Magdeburg) ist ein deutscher Handballspieler.

Matthias Musche
Spielerinformationen
Spitzname „Matze“
Geburtstag 18. Juli 1992
Geburtsort Magdeburg, Deutschland
Staatsbürgerschaft Deutscher deutsch
Körpergröße 1,86 m
Spielposition Linksaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein SC Magdeburg Logo.svg SC Magdeburg
Trikotnummer 6
Vereine in der Jugend
von – bis Verein
1998–2000 Deutschland Fermersleber SV 1895
2000–2008 Deutschland SC Magdeburg Youngsters
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
2008–2011 Deutschland SC Magdeburg Youngsters
2011– Deutschland SC Magdeburg
2012–2013 Deutschland SV Post Schwerin
Nationalmannschaft
Debüt am 2. November 2011
gegen Norwegen Norwegen in Wągrowiec, Polen
  Spiele (Tore)
Deutschland Deutschland 44 (74)[1]

Stand: 2. Juni 2022

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Schon als Sechsjähriger begann Matthias Musche beim Fermersleber SV 1895 Handball zu spielen.[2] Er kam dann mit acht Jahren zum SC Magdeburg[3] und rückte zur Saison 2011/12 in den Bundesligakader auf. Der Linksaußen spielte ergänzend bei den SCM Youngsters und dem Drittligisten HG 85 Köthen.[3] Am 2. Oktober 2011 absolvierte er sein erstes Bundesligaspiel für den SCM beim 33:27-Sieg gegen den VfL Gummersbach. In der Saison 2012/13 hatte Musche ein Zweitspielrecht für den SV Post Schwerin.[4] Mit dem SCM gewann er 2016 den DHB-Pokal sowie 2021 die EHF European League. In der Saison 2018/19 wurde er Torschützenkönig der Handball-Bundesliga. Im November 2020 zog er sich eine schwere Verletzung des Kreuzbandes, des Innenbandes und des Meniskus' zu und wurde daraufhin operiert. Seine Ausfallzeit wurde mit mindestens 12 Monaten veranschlagt.[5] Seit Ende 2021 spielt Musche wieder in der Bundesliga. 2022 wurde er erstmals deutscher Meister. 2022 verteidigte er mit dem SCM den Titel beim IHF Super Globe 2022.

NationalmannschaftBearbeiten

Matthias Musche gehörte der A-Jugend-Nationalmannschaft an, für die er in 21 Begegnungen 36 Tore erzielte. Mit der deutschen B-Nationalmannschaft bestritt er im April 2014 zwei Länderspiele gegen Schweden.[6] Für die Weltmeisterschaft 2015 in Katar wurde er vom Bundestrainer Dagur Sigurðsson in die A-Nationalmannschaft berufen.[7] Er absolvierte bisher 44 Spiele in denen er 74 Tore erzielte.

BundesligabilanzBearbeiten

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2011/12 SC Magdeburg Bundesliga 10 6 0 6
2012/13 SC Magdeburg Bundesliga 14 9 0 9
2013/14 SC Magdeburg Bundesliga 28 71 0 71
2014/15 SC Magdeburg Bundesliga 35 65 0 65
2015/16 SC Magdeburg Bundesliga 24 64 1 63
2016/17 SC Magdeburg Bundesliga 30 123 5 118
2017/18 SC Magdeburg Bundesliga 34 138 22 116
2018/19 SC Magdeburg Bundesliga 34 256 97 159
2019/20 SC Magdeburg Bundesliga 27 92 13 79
2020/21 SC Magdeburg Bundesliga 7 21 0 21
2011–2021 gesamt Bundesliga 243 845 138 707

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.dhb.de: Matthias Musche, abgerufen am 11. August 2020
  2. Matthias Musche Vita
  3. a b Matthias Musche rückt in den Kader der Bundesligamannschaft des SC Magdeburg auf (Memento vom 29. Mai 2014 im Internet Archive)
  4. handballmagazin.com Philipp Weber und Matthias Musche bleiben in Magdeburg - Marko Bezjak kommt 2013 (Memento vom 28. Juni 2012 im Internet Archive) vom 10. Mai 2012, abgerufen am 1. Juli 2014
  5. www.handball-world.news Kreuzband, Innenband, Meniskus: Gravierender Knieschaden bei Matthias Musche abgerufen am 14. August 2021
  6. www.handball-world.com DHB nominiert B-Nationalmannschaft für Länderspiele gegen Schweden vom 15. März 2014, abgerufen am 1. Juli 2014
  7. handball-world.com: Bundestrainer Sigurðsson nominiert 19 Spieler für das WM-Aufgebot vom 22. Dezember 2014, abgerufen am 23. Dezember 2014