Hauptmenü öffnen

Forni Avoltri (auf deutsch: Öfen[2]; auf Furlanisch: For Davôtri; im lokalen Dialekt: For Davùatri) ist eine Gemeinde mit 562 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der norditalienischen Region Friaul-Julisch Venetien.

Forni Avoltri
Wappen
Forni Avoltri (Italien)
Forni Avoltri
Staat Italien
Region Friaul-Julisch Venetien
Koordinaten 46° 35′ N, 12° 47′ OKoordinaten: 46° 35′ 0″ N, 12° 47′ 0″ O
Höhe 888 m s.l.m.
Fläche 80,71 km²
Einwohner 562 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km²
Postleitzahl 33020
Vorwahl 0433
ISTAT-Nummer 030040
Volksbezeichnung Fornetti oder Avoltrini
Schutzpatron Laurentius von Rom
Website www.comune.forni-avoltri.ud.it
Blick auf Forni Avoltri

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Forni Avoltri ist die letzte Gemeinde des Val Degano vor der Grenze zum Veneto. Das Dorf liegt nördlich von Karnien und ist damit die nördlichste Gemeinde der Region.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Chiesa di San Lorenzo – die Kirche steht in Forni und stammt aus dem 17. Jahrhundert. Sie wurde 1870 restauriert.
  • Chiesa di San Giovanni Battista – die Kirche steht in Frassenetto und wurde 1346 erbaut. Im Jahr 1745 wurde sie restauriert.
  • Museo etnografico Cemuot chi erin – das ethnographische Museum wurde 1992 eingerichtet.
  • Museo della grande guerra

WirtschaftBearbeiten

Die Wirtschaft Forni Avoltris stützt sich auf den Winter- und Sommertourismus. Das Dorf verfügt über neun Hotels, einen Zeltplatz, drei Bed and Breakfast-Pensionen, zwei Landtourismus-Bauernhöfe und drei alpine Schutzhütten. Im Bereich Gastronomie stehen drei Gaststätten zur Verfügung.

SportBearbeiten

In Forni Avoltri befindet sich ein Biathlonstadion, in dem seit den 1990er Jahren internationale Wettkämpfe, vor allem im Biathlon-Europacup, durchgeführt werden. 2003 und 2013 war der Ort Gastgeber der Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften, der Biathlon-Europameisterschaften 2003 und 1997 der Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften. Neben Antholz und Ridnaun ist der Ort somit eines der Zentren des italienischen Biathlonsports.

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Forni Avoltri – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien