Hauptmenü öffnen

Farra d’Isonzo (im furlanischen Dialekt: Fare oder Fara) ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 1717 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Region Friaul-Julisch Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 8,5 Kilometer westsüdwestlich von Gorizia. Der Isonzo bildet die südliche Gemeindegrenze.

Farra d’Isonzo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Farra d’Isonzo (Italien)
Farra d’Isonzo
Staat Italien
Region Friaul-Julisch Venetien
Koordinaten 45° 54′ N, 13° 31′ OKoordinaten: 45° 54′ 0″ N, 13° 31′ 0″ O
Höhe 46 m s.l.m.
Fläche 10,1 km²
Einwohner 1.717 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 170 Einw./km²
Postleitzahl 34072
Vorwahl 0481
ISTAT-Nummer 031005
Volksbezeichnung Farresi
Schutzpatron Mariä Himmelfahrt (15. August)
Website Farra d’Isonzo

GeschichteBearbeiten

Die Ortschaft ist eigentlich langobardischen Ursprungs und wird im Rahmen einer Schenkung Ottos I. an den Patriarchen Roduald von Aquileia 967 bereits in einem Dokument erwähnt.

VerkehrBearbeiten

Entlang der Trasse der früheren Strada Statale 351 di Cervignano (heute eine Regionalstraße) führt der Raccordo Autostradale 17 Villese-Gorizia von der A4 zur slowenischen Grenze.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Farra d'Isonzo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien