Hauptmenü öffnen

Moimacco (furlanisch Muimans) ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 1678 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Region Friaul-Julisch Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 10,5 Kilometer ostnordöstlich von Udine.

Moimacco
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Moimacco (Italien)
Moimacco
Staat Italien
Region Friaul-Julisch Venetien
Koordinaten 46° 6′ N, 13° 23′ OKoordinaten: 46° 6′ 0″ N, 13° 23′ 0″ O
Höhe 121 m s.l.m.
Fläche 11,82 km²
Einwohner 1.678 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 142 Einw./km²
Postleitzahl 33040
Vorwahl 0432
ISTAT-Nummer 030060
Volksbezeichnung Moimacchesi
Schutzpatron Mariä Himmelfahrt
Website Moimacco

Inhaltsverzeichnis

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Diego Causero (* 1940), Erzbischof, apostolischer Nuntius in der Schweiz und in Liechtenstein

VerkehrBearbeiten

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 54 del Friuli von Udine zur slowenischen Grenze. Der Bahnhof von Moimacco liegt an der Bahnstrecke Udine–Cividale.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Moimacco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien