Hauptmenü öffnen

Europastraße 852

Fernverkehrsstraße in Europa

Die Europastraße 852 führt von Tirana (Albanien) über Elbasan (Albanien) und Struga (Nordmazedonien) nach Ohrid (Nordmazedonien). Von Elbasan bis Struga ist die E 852 Teil der Paneuropäischen Verkehrskorridors VIII und von Elbasan bis Ohrid entspricht der Verlauf größtenteils der antiken Via Egnatia.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EU-E
Europastraße 852
Zeichen der Europastraße 852
Karte
keine Karte vorhanden
Basisdaten

Staaten:

VerlaufBearbeiten

Die E 852 beginnt im Zentrum Tiranas am Skanderbeg-Platz, quert die Boulevards Jeanne d’Arc und Bajram Curri und führt über die nach Süden führenden Elbasaner Straße als SH 3 aus dem Stadtgebiet hinaus. Sie führt dann über den Krraba-Pass in den Qark Elbasan und den gleichnamigen Kreis. Die erste Ortschaft nach dem Pass ist Bradashesh, wo sie sich nach Ost-Nordost wendet und nach wenigen Kilometern Elbasan erreicht.

Eine neue Umfahrungsstraße umgeht das Zentrum der Stadt südlich. Weiterhin als SH 3 führt die E 852 durch das Shkumbin-Tal in ost-nordöstlicher Richtung nach Librazhd. Dort wendet sie sich Richtung Südosten, um bei Qukës wiederum in östlicher Richtung nach Përrenjas zu führen. Einige Kilometer hinter Përrenjas beginnt der Aufstieg zum Pass Qafë Thana. Auf der Passhöhe zweigt die SH 9 ab, deren Verlauf die E 852 nun nach Osten zur drei Kilometer entfernten nordmazedonischen Grenze folgt. Hier führt die E 852 nun als M4 zu der am Nordende des Ohridsees gelegene Stadt Struga. Kurz danach, in Podmolje, zweigt die M5 ab und die E 851 folgt dieser zusammen mit der E 65 Richtung Südost bis Ohrid auf der Nordostseite des Sees, wo die E 852 schließlich endet.

Siehe auchBearbeiten