Hauptmenü öffnen

Europastraße 671

Fernverkehrsstraße in Europa

Die Europastraße 671 (kurz: E 671) ist ein Teil des europäischen Fernstraßennetzes. Die in Rumänien von Timișoara (Temeswar) – der Kreishauptstadt des Kreises Timiș – in nordöstliche Richtung verlaufende Europastraße führt über Satu Mare (Sathmar), der Kreishauptstadt des gleichnamigen Kreises, bis Livada, wo sie an der E 58 endet.[1][2] Die Europastraße 671 verbindet bei Temeswar die E 70 mit der E 81 bei Satu Mare.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EU-E
Europastraße 671
Zeichen der Europastraße 671
Karte
Verlauf der E 671
Basisdaten
Straßenbeginn: Timișoara
(45° 46′ N, 21° 14′ O)
Straßenende: Livada
(47° 47′ N, 22° 52′ O)
Gesamtlänge: 312 km

Staaten:

Die frühere E 671 verlief von Satu Mare bis zur Kleinstadt Dej (Burglos) im Kreis Cluj.[3]

StreckenverlaufBearbeiten

Von Timișoara, in der historischen Region Banat, führt die E 671 in nördliche Richtung etwa 25 Kilometer im Kreis Timiș und anschließend etwa 82 Kilometer im Kreis Arad. Etwa weitere 130 Kilometer verläuft die Straße in nördlicher Richtung im Kreis Bihor im historischen Kreischgebiet. Im Kreis Satu Mare im historischen Komitat Sathmar verläuft die E 671 bis Satu Mare auf etwa 65 Kilometer.

Zwischen Timișoara und Arad bildet die Straße zugleich den rumänischen Drum național 69, zwischen Arad und Oradea den rumänischen Drum național 79 und zwischen Oradea und Livada einen Teil des rumänischen Drum național 19.

Entlang der E 671 führen die Bahnstrecken Timișoara–Oradea und Oradea–Satu Mare.

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Europastraße 671 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien