Hauptmenü öffnen
Brack.ch Challenge League 2013/14
Brack.ch Challenge League
Meister LiechtensteinLiechtenstein FC Vaduz
Aufsteiger FC Vaduz
Absteiger FC Locarno
Mannschaften 10
Spiele 180
Torschützenkönig SchweizSchweiz Patrick Rossini
(FC Schaffhausen) (22)
Challenge League 2012/13
Super League 2013/14

Die Brack.ch Challenge League 2013/14 war die 117. Spielzeit der zweithöchsten Schweizer Spielklasse im Fussball der Männer mit ebenfalls zehn Mannschaften.

Inhaltsverzeichnis

ModusBearbeiten

Servette FC
FC Lugano
FC Vaduz
FC Wil 1900
FC Chiasso
FC Biel-Bienne
FC Wohlen
FC Schaffhausen
FC Winterthur
FC Locarno
Spielorte

Die Challenge League wird zum zweiten Mal mit zehn Teams ausgetragen. Zum zweiten Mal bekommt die Challenge League einen Titelsponsor, nachdem Dosenbach 2009 nach nur einer Saison ausgestiegen ist, und heisst neu mit vollem Namen Brack.ch Challenge League.

Wie in der Super League treten die zehn Vereine je viermal gegen jeden Gegner an, zweimal im heimischen Stadion, zweimal auswärts. Insgesamt absolviert so jedes Team 36 Spiele.

Der Erstplatzierte steigt Ende Saison in die Super League auf, der Letztplatzierte in die 1. Liga Promotion ab.

StatistikenBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Liechtenstein  FC Vaduz  36  21  10  5 071:340 +37 73
 2. FC Lugano  36  19  7  10 055:460  +9 64
 3. FC Wil  36  18  9  9 074:450 +29 63
 4. FC Schaffhausen (N)  36  18  8  10 057:400 +17 62
 5. Servette FC Genève (A)  36  18  7  11 049:480  +1 61
 6. FC Winterthur  36  11  9  16 045:500  −5 42
 7. FC Biel-Bienne  36  9  10  17 056:680 −12 37
 8. FC Chiasso  36  7  12  17 035:520 −17 33
 9. FC Wohlen  36  7  11  18 047:670 −20 32
10. FC Locarno  36  5  11  20 031:700 −39 26
  • Aufstieg in die Super League
  • Abstieg in die Promotion League
  • (A) Absteiger aus der Super League 2012/13
    (N) Aufsteiger aus der 1. Liga Promotion 2012/13

    TorschützenlisteBearbeiten

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

    Pl. Name Team Tore
    01. Schweiz  Patrick Rossini FC Schaffhausen 22
    02. Portugal  João Paiva FC Wohlen 16
    03. Schweiz  Marco Aratore FC Winterthur 14
    04. Schweiz  Gianluca Frontino FC Schaffhausen 13
    05. Schweiz  Ivan Audino FC Wil 12
    Osterreich  Manuel Sutter FC Vaduz
    07. Deutschland  Markus Neumayr FC Vaduz 11
    Korea Nord  Pak Kwang-ryong FC Vaduz
    Schweiz  Igor Tadić Servette FC Genève
    Frankreich  Geoffrey Tréand Servette FC Genève
    Quelle [1]

    Spielorte, Spielstätten und ZuschauerBearbeiten

    Stadt Einwohner Verein Stadion Kapazität Gesamt Schnitt ± zu 2012/13
    Biel/Bienne 050 4550 FC Biel-Bienne Stadion Gurzelen 15 000 19 128 1 063 + 95,05 %
    Chiasso 007 7630 FC Chiasso Stadio comunale 11 168 14 480 0 804 + 00,88 %
    Genf 191 5570 Servette FC Genève Stade de Genève 30 084 54 230 3 013 − 54,80 %
    Locarno 015 1850 FC Locarno Stadio Lido 11 000 10 220 0 568 − 14,97 %
    Lugano 055 0600 FC Lugano Stadio di Cornaredo 15 000 31 244 1 736 00,74 %
    Schaffhausen 035 6130 FC Schaffhausen Stadion Breite 07 300 28 431 1 580  ?
    Liechtenstein  Vaduz 005 2040 FC Vaduz Rheinpark Stadion 07 838 26 062 1 448 + 37,77 %
    Wil SG 017 7340 FC Wil Stadion Bergholz 6 000 25 535 1 419 + 56,62 %
    Winterthur 101 2030 FC Winterthur Stadion Schützenwiese 08 550 35 500 1 972 − 17,46 %
    Wohlen 014 4830 FC Wohlen Stadion Niedermatten 05 315 17 188 0 955 − 30,60 %
    Endstand[2]

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Torschützenliste (Challenge League) (Memento des Originals vom 22. August 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sfl.ch sfl.ch
    2. Zuschauerzahlen Challenge League (Memento des Originals vom 3. September 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sfl.ch sfl.ch