Hauptmenü öffnen

Der FC Chiasso 1905 ist ein Fussballclub aus Chiasso, der südlichsten Gemeinde der Schweiz, im Kanton Tessin. Sie hat etwa 8'000 Einwohner und liegt im Bezirk Mendrisio. Der Verein wurde 1905 gegründet und spielt in der Challenge League, der zweithöchsten Spielklasse der Schweiz. Die Vereinsfarben sind seit der Saison 1910/11 Rot-Blau. Der FC Chiasso kann bislang noch keine nationalen Erfolge aufweisen. Der grösste Vereinserfolg ist bislang die Vizemeisterschaft in der Saison 1950/51. Der FC Chiasso hat auch keine besonders positive Tradition im Schweizer Cup. Immerhin konnte er dort dreimal das Halbfinale erreichen.

FC Chiasso
FC Chiasso
Basisdaten
Name Football Club Chiasso
Sitz Chiasso, Tessin
Gründung 16. Oktober 1905
Präsident Maurizio Cattaneo
Erste Mannschaft
Cheftrainer Alessandro Mangiarratti
Spielstätte Stadio Comunale
Plätze 11'168
Liga Promotion League (D3)
2018/19 10. Rang, Challenge League
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Der FC Chiasso nahm 1910 erstmals an der Schweizer Fussballmeisterschaft teil und spielte in der Serie C, Gruppe Ost. Da in der Schweiz die Konkurrenz zu stark war, bemühte man sich ab 1913 um die Aufnahme in die italienische Liga. Um die Spielstärke der Tessiner einzuordnen, wurden zwei Testspiele gegen Zweitligisten organisiert, die der FC Chiasso für sich entscheiden konnte. Daraufhin durften sie an der Prima Categoria 1914/15 teilnehmen. Während des Ersten Weltkriegs wurden lediglich Testspiele und lokale Wettbewerbsspiele ausgetragen. Nach Ende des Krieges schloss man sich wieder der italienischen Liga an. 1922 fiel der FC Chiasso einer Umstrukturierung der Liga zum Opfer und wurde in die zweite Liga eingeteilt. Als man dort wiederum als sportlicher Absteiger feststand, beschloss man, ab 1923 wieder am Schweizer Spielbetrieb teilzunehmen.

In der ersten Saison in der damals drittklassigen Serie B konnte der FC Chiasso sogleich den Aufstieg feiern. Mit dem erneuten Aufstieg 1927 durfte der FC Chiasso erstmals an der Serie A teilnehmen. 1929 erreichte man in der Gruppe Ost Platz 4. Als 1931 die Nationalliga eingeführt wurde, erwischte man eine schlechte Saison und konnte sich nicht für die neue Spielklasse qualifizieren. Nach einem kurzen Abstecher in die Drittklassigkeit, spielte der FC Chiasso fortan in der 1. Liga, die 1944 zur dritthöchsten Liga herabgestuft wurde (Einführung der Nationalliga B). 1947 und 1948 erfolgten dann gleich zwei Aufstiege, bis in die Nationalliga A. Dort erlebte der FC Chiasso seine goldenen Jahre und wurde 1951 gar Vizemeister. Nach dem Abstieg 1962 entwickelte sich der FC Chiasso zu einer Fahrstuhlmannschaft. Ab den Neunzigerjahren verschob sich diese Aktivität eine Ligastufe weiter hinunter.

Die Saison 2007/08 verlief für die Südtessiner absolut enttäuschend, anstatt um den Aufstieg spielte man gegen den Abstieg. In der Rückrunde wurde zwar eine Aufholjagd gestartet, der Ligaerhalt wurde aber dennoch verpasst. Seither spielten die Südtessiner in der 1. Liga. In der Saison 2008/09 war Chiasso das beste Team seiner 1. Liga-Gruppe und erreichte die Aufstiegsspiele, in denen es jedoch überraschend am FC Le Mont-sur-Lausanne scheiterte.

Präsident Marco Grassi half dem vor Jahren kriselnden Verein finanziell auf die Sprünge, so dass der FC Chiasso am Ende der Saison 2009/10 in die Challenge League aufsteigen konnte und dort wieder eine wichtige Rolle in der zweithöchsten Schweizer Fussballliga spielen kann.

StadionBearbeiten

Das Stadio Comunale fasst 11'168 Zuschauer und wurde Ende der 1960er Jahre erbaut. Das erste Spiel im neuen Stadion am 31. August 1969 war die Partie des FC Chiasso gegen den FC Grenchen, die mit einem 2:0-Erfolg der Gastgeber endete. Der Zuschauerdurchschnitt des FC Chiasso zwischen 2005 und 2008 liegt bei ungefähr 1.300 Personen.

LigazugehörigkeitBearbeiten

  • 1910–1913: Serie C (III)
  • 1914–1915: Italien  Prima Categoria (I)
  • 1915–1918: Kein Meisterschaftsbetrieb (Erster Weltkrieg)
  • 1918–1922: Italien  Prima Categoria (I)
  • 1922–1923: Italien  Seconda Divisione (II)
  • 1923–1924: Serie B (III)
  • 1924–1927: Serie Promotion (II)
  • 1927–1931: Serie A (I)
  • 1931–1932: 1. Liga (II)
  • 1932–1933: 2. Liga (III)
  • 1933–1944: 1. Liga (II)
  • 1944–1947: 1. Liga (III)
  • 1947–1948: Nationalliga B (II)
  • 1948–1961: Nationalliga A (I)
  • 1961–1962: Nationalliga B (II)
  • 1962–1965: Nationalliga A (I)
  • 1965–1972: Nationalliga B (II)
  • 1972–1974: Nationalliga A (I)
  • 1974–1978: Nationalliga B (II)
  • 1978–1982: Nationalliga A (I)
  • 1982–1983: Nationalliga B (II)
  • 1983–1984: Nationalliga A (I)
  • 1984–1992: Nationalliga B (II)
  • 1992–1993: Nationalliga A (I)
  • 1993–1994: Nationalliga B (II)
  • 1994–1995: 1. Liga (II)
  • 1995–1996: Nationalliga B (II)
  • 1996–1998: 1. Liga (III)
  • 1998–1999: Nationalliga B (II)
  • 1999–2003: 1. Liga (III)
  • 2003–2008: Challenge League (II)
  • 2008–2010: 1. Liga (III)
  • 2010–0000: Challenge League (II)

TrainerBearbeiten

SpielerBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Glaus, Ortelli; Cent'anni di Chiasso – Storia del Football Club; Chiasso 2005; 524 Seiten.

WeblinksBearbeiten