Briis-sous-Forges

französische Gemeinde

Briis-sous-Forges ist eine französische Gemeinde mit 3408 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Essonne der Region Île-de-France; sie gehört zum Arrondissement Palaiseau und zum Kanton Dourdan. Die Einwohner werden Brissois genannt.

Briis-sous-Forges
Wappen von Briis-sous-Forges
Briis-sous-Forges (Frankreich)
Briis-sous-Forges
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Palaiseau
Kanton Dourdan
Gemeindeverband Pays de Limours
Koordinaten 48° 37′ N, 2° 7′ OKoordinaten: 48° 37′ N, 2° 7′ O
Höhe 87–173 m
Fläche 10,86 km2
Einwohner 3.408 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 314 Einw./km2
Postleitzahl 91640
INSEE-Code
Website http://www.mairie-de-briis-sous-forges.fr/

Rathaus von Briis-sous-Forges

GeographieBearbeiten

Briiss-sous-Forges liegt etwa 30 Kilometer südwestlich von Paris in der Landschaft Hurepoix und wird umgeben von den Nachbargemeinden Gometz-la-Ville im Norden, Janvry im Norden und Nordosten, Fontenay-lès-Briis im Osten, Courson-Monteloup im Südosten, Vaugrigneuse im Süden und Südwesten, Forges-les-Bains im Westen sowie Limours im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt (ohne Anschluss) die Autoroute A10.

GeschichteBearbeiten

Unter Pippin dem Jüngeren wurde der Ort als Bragium 768 erwähnt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 1.007 1.059 1.547 1.850 2.220 3.211 3.342 3.501

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Briis-sous-Forges
 
Donjon
  • Kirche Saint-Denis aus dem 11. und 12. Jahrhundert, seit 1958 Monument historique
  • Schloss bzw. Burg Briis-sous-Forges mit dem Donjon

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Jean Cartan (1906–1932), Komponist
  • Gérard Rinaldi (1943–2012), Komiker, Schauspieler und Sänger (Synchronsprecher von Goofy)

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Paris 2001, Band 2, ISBN 2-84234-126-0, S. 523–524.

WeblinksBearbeiten

Commons: Briis-sous-Forges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien