Saulx-les-Chartreux

französische Gemeinde

Saulx-les-Chartreux ist eine französische Gemeinde mit 6583 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2021) im Département Essonne in der Region Île-de-France. Saulx-les-Chartreux gehört zum Arrondissement Palaiseau und zum Kanton Longjumeau. Die Einwohner werden Salucéens genannt.

Saulx-les-Chartreux
Saulx-les-Chartreux (Frankreich)
Saulx-les-Chartreux (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Île-de-France
Département (Nr.) Essonne (91)
Arrondissement Palaiseau
Kanton Longjumeau
Gemeindeverband Paris-Saclay
Koordinaten 48° 41′ N, 2° 16′ OKoordinaten: 48° 41′ N, 2° 16′ O
Höhe 43–158 m
Fläche 7,65 km²
Einwohner 6.583 (1. Januar 2021)
Bevölkerungsdichte 861 Einw./km²
Postleitzahl 91160
INSEE-Code
Website https://www.saulx.net/

Rathaus von Saulx-les-Chartreux

Geographie Bearbeiten

Durch den Ort, der etwa 20 Kilometer südlich von Paris in der Landschaft Hurepoix liegt, fließt die Yvette. Saulx-les-Chartreux wird umgeben von den Nachbargemeinden Champlan im Norden, Longjumeau im Nordosten, Ballainvilliers im Osten, La Ville-du-Bois im Südosten, Nozay im Süden, Villejust im Südwesten sowie Villebon-sur-Yvette im Westen und Nordwesten.

Am östlichen Rand der Gemeinde führt die Route nationale 20 entlang.

Geschichte Bearbeiten

622 wurde Saulx erstmals als Besitz der Abtei von Saint-Denis in den Urkunden des Königs Dagobert I. geführt. Der Kartäuserorden (frz. Chartreux) wurde 1264 Grundherr über das Gebiet.

Katastrophe Bearbeiten

Am 11. Juli 1973 verunglückte der VARIG-Flug 820 auf der Reise von Rio de Janeiro. Nachdem ein Feuer in der Bordtoilette ausgebrochen war, konnten die Piloten die Maschine auf einem Feld bei Saulx-les-Chartreux notlanden. Wegen der Rauchentwicklung starben 123 Personen.

Bevölkerungsentwicklung Bearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1693 1934 2437 3247 4141 4952 4862 5065

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

 
Kirche Notre-Dame de l’Assomption
  • Kirche Notre-Dame de l’Assomption de la Très-Sainte-Vierge, errichtet im 11. Jahrhundert und zahlreichen Umbauten bis zum 16. Jahrhundert, seit 1926 Monument historique
  • Wassermühle der Kartäuser mit dem Gutshaus Tournelles (heute Mediathek)
  • Château de Monthuchet aus dem 17. Jahrhundert (Tuilerien aus dem Jahr 1654, Hauptgebäude 1710)
  • Waschhaus aus dem 19. Jahrhundert

Persönlichkeiten Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-126-0, S. 983–987.

Weblinks Bearbeiten

Commons: Saulx-les-Chartreux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien