Hauptmenü öffnen

Janvry (Essonne)

französische Gemeinde im Département Essonne

Janvry ist eine französische Gemeinde mit 637 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Essonne in der Region Île-de-France. Janvry gehört zum Arrondissement Palaiseau und zum Kanton Dourdan (bis 2015: Kanton Limours). Die Einwohner werden Janvryssois genannt.

Janvry
Janvry (Frankreich)
Janvry
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Palaiseau
Kanton Dourdan
Gemeindeverband Pays de Limours
Koordinaten 48° 39′ N, 2° 9′ OKoordinaten: 48° 39′ N, 2° 9′ O
Höhe 113–172 m
Fläche 8,24 km2
Einwohner 637 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 77 Einw./km2
Postleitzahl 91640
INSEE-Code
Website http://janvryvillage.free.fr/

Rathaus von Janvry

GeographieBearbeiten

Janvry liegt rund 27 Kilometer südwestlich von Paris in der Landschaft Hurepoix. Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Haute Vallée de Chevreuse. Umgeben wird Janvry von den Nachbargemeinden Gometz-la-Châtel im Norden, Saint-Jean-de-Beauregard im Norden und Nordosten, Marcoussis im Osten, Fontenay-lès-Briis im Süden und Südosten, Briis-sous-Forges im Süden und Westen sowie Gometz-la-Ville im Nordwesten. Durch die Gemeinde verläuft die Autoroute A10.

GeschichteBearbeiten

In Janvry befand sich im 13. Jahrhundert eine Kommanderie des Johanniterordens, die später an den Malteserorden überging.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 327 302 459 432 487 530 626 620
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Notre-Dame-du-Mont-Carmel aus dem 13. Jahrhundert, im 17. Jahrhundert weitgehend neu errichtet
  • Schloss Janvry aus dem 17. Jahrhundert, Umbauten aus dem 19. Jahrhundert, seit 1981 Monument historique
  • Fünf Gutshöfe
  • Internationales Kunstzentrum (Haus Mouette)

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-126-0, S. 539–541.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Janvry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien