Hauptmenü öffnen

Bièvres (Essonne)

Gemeinde im Département Essonne, Frankreich

Bièvres ist eine französische Gemeinde mit 4628 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Essonne nahe Paris im Kanton Gif-sur-Yvette. Die Einwohner werden Biévrois genannt.

Bièvres
Wappen von Bièvres
Bièvres (Frankreich)
Bièvres
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Palaiseau
Kanton Gif-sur-Yvette
Gemeindeverband Versailles Grand Parc
Koordinaten 48° 45′ N, 2° 13′ OKoordinaten: 48° 45′ N, 2° 13′ O
Höhe 68–178 m
Fläche 9,69 km2
Einwohner 4.628 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 478 Einw./km2
Postleitzahl 91570
INSEE-Code
Website http://www.bievres.fr/

Kirche Saint-Martin

GeografieBearbeiten

Bièvres ist die nördlichste Gemeinde des Départements Essonne. Sie liegt an der Bièvre, einem Nebenfluss der Seine, von der sie ihren Namen hat. Dieser leitet sich von einem keltischen Wort ab, das Biber bedeutet.

Sie ist an die RER-Linie C angeschlossen. Trotz ihrer Nähe zu Paris und Versailles hat sie dem Drang zur Verstädterung bislang widerstehen und ihren ländlichen Charakter behalten können.

NachbargemeindenBearbeiten

Bièvres grenzt an Jouy-en-Josas, Saclay, Vauhallan, Igny, Verrières-le-Buisson, Châtenay-Malabry und Vélizy-Villacoublay.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wird erstmals im 12. Jahrhundert in Urkunden genannt.

KulturBearbeiten

In Bièvres liegen das Haus des Schriftstellers Victor Hugo sowie drei Museen: das Musée français de la photographie (französisches Museum für Fotografie), ein Werkzeug- und ein Feuerwehrmuseum.

BaudenkmälerBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Bièvres (Essonne)

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Bièvres ist mit der italienischen Stadt Palestrina bei Rom durch eine Städtepartnerschaft verbunden.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Paris 2001, Band 1, ISBN 2-84234-126-0, S. 83–94.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bièvres (Essonne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien