Hauptmenü öffnen
3. Liga (Handball) 2019/20
Logo der 3. Liga
Mannschaften 64 in vier Staffeln
Spiele 960  (davon 0 gespielt)
Tore 0
Zuschauer 0
Gelbe Karte Gelbe Karten 0
Zeitstrafe Zeitstrafen 0
Rote Karte Rote Karten 0
3. Liga (Handball) 2018/19
2. Handball-Bundesliga 2019/20

Die Saison 2019/20 der 3. Liga ist die neunte Spielzeit der dritthöchsten deutschen Spielklasse im Handball der Männer.

Inhaltsverzeichnis

ModusBearbeiten

Die 3. Liga besteht aus vier Staffeln, deren Zusammensetzung nach geografischen Gesichtspunkten erfolgte. Gespielt wird in jeder Staffel ein Doppelrundenturnier.

Ab dieser Saison steigen die 2 besten Staffelsieger direkt in die 2. Bundesliga auf. Der drittbeste spielt in der Relegation gegen den 16. der 2. Bundesliga Saison 2019/20.[1]

Abweichend von dieser generellen Festlegung kann es zu anderen Auf- und Abstiegsszenarien kommen, die in der Spielordnung des DHB sowie den Durchführungsbestimmungen verbindlich geregelt sind.

Staffel Nord-OstBearbeiten

1. VfL Potsdam
Dessau-Roßlauer HV
Eintracht Hildesheim
Füchse Berlin II
HSG H.-Burgwedel
Empor Rostock
HG Hamburg-Barmbek
HSG Ostsee N/G
HSV Hannover
Mecklenburger Stiere Schwerin
Oranienburger HC
SC Magdeburg II
SV Anhalt Bernburg
TSV Altenholz
TSV Burgdorf II
TuS Vinnhorst
Spielorte der 3. Liga Nord Saison 2018/19
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. 1. VfL Potsdam 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
02. Dessau-Roßlauer HV (A) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
03. Eintracht Hildesheim 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
04. Füchse Berlin Reinickendorf II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
05. Handball Hannover-Burgwedel 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
06. HC Empor Rostock 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
07. HG Hamburg-Barmbek (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
08. HSG Ostsee N/G 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
09. HSV Hannover 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
10. Mecklenburger Stiere Schwerin 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
11. Oranienburger HC 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
12. SC Magdeburg II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
13. SV Anhalt Bernburg 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
14. TSV Altenholz 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
15. TSV Burgdorf II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
16. TuS Vinnhorst (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
Stand: 17. Juni 2019

Legende:

  • Teilnahme an Relegationsspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga oder direkter Aufstieg
  • Absteiger in die Oberligen
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga der Saison 2018/19
    (N) Aufsteiger der Saison 2018/19 (Neuling)

    Staffel MitteBearbeiten

    GSV Eintracht
    Baunatal
    HC Elbflorenz II
    HSC Bad Neustadt
    4
    HSG Wetzlar II
    Northeimer HC
    1
    2
    HSG Bieberau-Modau
    DHfK Leipzig II
    SG Nußloch
    Leutershausen
    ThSV Eisenach
    TV Gelnhausen
    3
    Großwallstadt
    TV Kirchzell
      1 HSG Hanau; 2 HSG Rodgau Nieder-Roden; 3 TVG Großsachsen; 4 HG Oftersheim/Schwetzingen
    Spielorte der 3. Liga Ost Saison 2019/20
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    01. GSV Eintracht Baunatal 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    02. HC Elbflorenz II (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    03. HG Oftersheim/Schwetzingen 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    04. HSC Bad Neustadt (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    05. HSG Bieberau-Modau 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    06. HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    07. HSG Hanau 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    08. HSG Rodgau Nieder-Roden 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    09. Northeimer HC* 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    10. SC DHfK Leipzig II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    11. SG Nußloch 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    12. SG Leutershausen 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    13. TV Gelnhausen 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    14. TV Germania Großsachsen 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    15. TV Großwallstadt (A) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    16. TV Kirchzell (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    Stand: 17. Juni 2019

    Legende:

  • Teilnahme an Relegationsspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga oder direkter Aufstieg
  • Absteiger in die Oberligen
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga der Saison 2018/19
    (N) Aufsteiger der Saison 2018/19 (Neuling)
    (*) Mannschaft ist von Staffel West in Staffel Mitte gewechselt

    Staffel Nord-WestBearbeiten

    Ahlener SG
    4
    2
    HSG Neuss/Düsseldorf
    1
    5
    3
    Sauerland Wölfe
    Schalksmühle-Halver
    Team HandbALL Lippe II
    TuS Spenge
    TuS Volmetal
    VfL Eintracht Hagen
    VfL
    Gummersbach II
    OHV Aurich
    Wilhelmshavener HV
    Teilnehmer aus Niedersachsen
      1 Leichlinger TV; 2 HSG Bergische Panther; 3 Longericher SC; 4 GWD Minden II; 5 LiT Tribe Germania
    Spielorte der 3. Liga West 2018/19
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    01. Ahlener SG 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    02. GWD Minden II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    03. HSG Bergische Panther 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    04. HSG Neuss/Düsseldorf (A) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    05. Leichlinger TV 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    06. LiT Tribe Germania (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    07. Longericher SC 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    08. OHV Aurich (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    09. SG Menden Sauerland Wölfe 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    10. SGSH Dragons 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    11. Team HandbALL Lippe II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    12. TuS Spenge 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    13. TuS Volmetal 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    14. VfL Eintracht Hagen (A) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    15. VfL Gummersbach II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    16. Wilhelmshavener HV (A) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    Stand: 17. Juni 2019

    Legende:

  • Teilnahme an Relegationsspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga oder direkter Aufstieg
  • Absteiger in die Oberligen
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga der Saison 2018/19
    (N) Aufsteiger der Saison 2018/19 (Neuling)

    Staffel SüdBearbeiten

    HBW
    Balingen-
    Weilstetten II
    HC Oppenweiler/Backnang
    Rhein-Neckar-Löwen II
    Salamander Kornwestheim
    TGS Pforzheim
    TSB Heilbronn-Horkheim
    TSV Blaustein
    TV Willstätt
    TV Plochingen
    VfL Pfullingen
    HC Erlangen II
    Fürstenfeldbruck
    Teilnehmer aus Bayern
    HG Saarlouis
    TuS 04 Dansenberg
    TSG
    Haßloch
    TV Hochdorf
    Aus RLP, Saarland
    Vereine der 3. Liga Süd 2018/19
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    01. HC Erlangen II* 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    02. HBW Balingen-Weilstetten II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    03. HC Oppenweiler/Backnang 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    04. HG Saarlouis 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    05. Rhein-Neckar Löwen II 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    06. SV Salamander Kornwestheim 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    07. TGS Pforzheim 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    08. TSB Heilbronn-Horkheim Handball 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    09. TSG Haßloch 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    10. TSV Blaustein (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    11. TuS 04 Dansenberg 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    12. TuS Fürstenfeldbruck 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    13. TV Hochdorf (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    14. TV Plochingen (N) 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    15. TV Willstätt 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    16. VfL Pfullingen 00 00 00 00 0000:0000  ±0 0000:0000
    Stand: 17. Juni 2019

    Legende:

  • Teilnahme an Relegationsspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga oder direkter Aufstieg
  • Absteiger in die Oberligen
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga der Saison 2018/19
    (N) Aufsteiger der Saison 2018/19 (Neuling)
    (*) Die Vereine wechselten vor der Saison aus der Ost- in die Süd-Staffel

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. DHB gibt Staffeleinteilungen der 3. Liga für 2019/20 bekannt. In: handball-world.news. 17. Juni 2019, abgerufen am 17. Juni 2019.