Handball-Bundesliga (Frauen) 2019/20

Handball-Bundesliga der Frauen 2019/20
Logo der Handball-Bundesliga der Frauen
Meister keiner
Aufsteiger HL Buchholz 08-Rosengarten, SV Union Halle-Neustadt
Absteiger keine
Mannschaften 14
Tore 6971 (ø 55,77 pro Spiel)
Handball-Bundesliga 2018/19 der Frauen

Die Handball-Bundesliga 2019/20 war die 35. der eingleisigen Spielzeiten und die insgesamt 44. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Handball der Frauen in der Geschichte der Bundesliga. Die Saison begann am 5. September 2019 und wurde aufgrund der Corona-Virus-Pandemie am 18. März 2020 vorzeitig beendet.

14 Mannschaften spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit je einem Heim- und Auswärtsspiel um die Deutsche Meisterschaft. Aufgrund der Corona-Virus-Pandemie beschloss der Verband, die Saison 2019/20 abzubrechen. Sportliche Absteiger gab es keine.[1] Die HBF hat später entschieden, dass der Meistertitel im Gegensatz zu den Männern nicht vergeben wird.[2] Der Tabellenführer der Abbruchtabelle qualifizierte sich für die nächste EHF-Champions-League-Saison und die Mannschaften auf den Plätzen 2 und 3 für die kommende European Handball League. Die beiden Erstplatzierten der 2. Bundesliga werden aufsteigen und die 1. Liga in der nächsten Saison damit aufgestockt.[3]

Außerdem fand die Ausspielung des DHB-Pokals zum 46. Mal statt.

Statistiken Bearbeiten

 
Handball-Bundesliga (Frauen) 2019/20 (Deutschland)
Buxtehuder SV
VfL Oldenburg
HSG Blomberg-Lippe
BVB Dortmund
HSG Bad Wildungen
Bayer Leverkusen
Thüringer HC
1. FSV Mainz 05
HSG Bensheim/Auerbach
TSG Ketsch
Neckarsulmer Sport-Union
SG BBM Bietigheim
TuS Metzingen
Frisch Auf Göppingen
Spielorte der 1. Handball-Bundesliga

Tabelle Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1. BVB Dortmund Handball 17 16 0 1 0565:4300 +135 0032:2000
2. SG BBM Bietigheim (M) 16 14 1 1 0519:4130 +106 0029:3000
3. TuS Metzingen 17 14 0 3 0513:4180 +95 0028:6000
4. Thüringer HC (P) 17 12 0 5 0532:4080 +124 0024:1000
5. HSG Blomberg-Lippe 16 11 1 4 0467:4410 +26 0023:9000
6. TSV Bayer 04 Leverkusen 16 10 0 6 0417:4120  +5 0020:1200
7. Buxtehuder SV 17 9 0 8 0489:4680 +21 0018:1600
8. HSG Bensheim/Auerbach 17 7 0 10 0485:5090 −24 0014:2000
9. Sport-Union Neckarsulm 17 6 0 11 0433:4920 −59 0012:2200
10. VfL Oldenburg 17 5 1 11 0435:5070 −72 0011:2300
11. FRISCH AUF Göppingen 17 5 0 12 0452:4800 −28 0010:2400
12. HSG Bad Wildungen 17 3 0 14 0448:4910 −43 0006:2800
13. 1. FSV Mainz 05 (A) 16 2 0 14 0372:5190 −147 0004:2800
14. Kurpfalz-Bären (A) 17 1 1 15 0412:5510 −139 0003:3100
Quelle: SIS Handball-Ergebnisdienst[4], Stand: 1. März 2020
Legende
(M) Deutscher Meister 2019
(P) DHB-Pokal-Sieger 2019
(A) Aufsteiger aus der 2. Bundesliga 2018/19

Kreuztabelle Bearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse der Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet. Kreuztabelle der Handball-Bundesliga (Frauen)

Saison 2019/2020                        
BVB Dortmund Handball 38:32 35:31 27:25 32:19 25.04. 03.04. 28:24 07.03. 39:30 32:20 11.04. 09.05. 33:19
SG BBM Bietigheim 18.04. 37:29 28:25 25.04. 25:20 36:27 09.05. 34:26 07.03. 35:20 30:28 38:26 39:22
TuS Metzingen 28:24 16.05. 29:22 27:29 04.04. 32:17 31:26 02.05. 18.04. 06.03. 29:21 32:14 35:18
Thüringer HC 25:26 13.03. 26.04. 04.04. 16.05. 36:21 29:22 25:20 36:19 34:23 10.05. 36:19 34:21
HSG Blomberg-Lippe 02.05. 30:38 24:28 32:34 36:24 18.04. 40:32 33:29 33:27 24:20 29:27 07.03. 09.05.
TSV Bayer 04 Leverkusen 22:29 21:29 24:25 34:25 01.03. 26:35 15.03. 24:16 26:25 12.04. 25:24 03.05. 31:23
Buxtehuder SV 25:31 11.04. 09.05. 22.04. 27:32 22:24 29:23 29:33 31:24 23:20 31:25 38:22 25.04.
HSG Bensheim/Auerbach 28:34 25:30 24:30 18.04. 16.05. 27:30 02.05. 37:33 23:24 37:33 07.03. 04.04. 33:24
Sport-Union Neckarsulm 26:39 04.04. 28:31 21:40 11.04. 23:26 14.03. 25.04. 25:31 10.05. 26:23 30:21 30:28
VfL Oldenburg 26:39 25:25 26:30 25:35 15.03. 08.05. 27:24 11.04. 21:23 26.04. 18:33 38:32 28:23
FRISCH AUF Göppingen 14.03. 26:33 25:31 02.05. 27:31 28:29 16.05. 30:31 33:22 30:21 04.04. 18.04. 34:26
HSG Bad Wildungen 29:40 25:30 14.03. 21:31 25:26 18.04. 29:41 28:33 16.05. 02.05. 28:22 26:30 29:20
1. FSV Mainz 05 21:39 01.03. 12.04. 20:40 18:23 20:31 29:39 26:27 17:22 16.05. 17:27 26.04. 15.03.
Kurpfalz-Bären 16.05. 02.05. 24:35 11.04. 26:26 07.03. 19:30 30:33 18.04. 04.04. 26:34 30:27 33:40
Stand vom 1. März 2020[5]

Siehe auch Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Handball Bundesliga Frauen bestätigt Saisonabbruch offiziell. In: handball-world.news. 18. März 2020, abgerufen am 21. April 2020.
  2. Frank Heike: Ärger um Handball-Meister: Foul an den Frauen. FAZ.net, 23. April 2020, abgerufen am 23. April 2020.
  3. Regelungen und Wertung der HBF-Saison 2019/20. In: hbf-info.de. HBF, 21. April 2020, abgerufen am 21. April 2020.
  4. Saison 2019/2020: Bundesliga Frauen – Tabelle. In: SIS-Handball.de. 1. März 2020, abgerufen am 1. März 2020.
  5. SIS Handball-Ergebnisdienst: Saison 2019/2020: Bundesliga Frauen - Kreuztabelle abgerufen am 1. März 2020