TotalEnergies (Radsportteam)

französisches Radsportteam

TotalEnergies ist ein französisches Radsportteam.

TotalEnergies
Teamdaten
UCI-Code TEN
Nationalität Frankreich Frankreich
Lizenz UCI ProTeam
Betreiber SA Vendée Cyclisme
Erste Saison 1984
Disziplin Straße
Radhersteller Specialized
General-Manager FrankreichFrankreich Jean-René Bernaudeau
Sportl. Leiter FrankreichFrankreich Dominique Arnould
Namensgeschichte
Jahre Name
2000–2002
2003–2004
2005–2008
2009–2010
2011–2015
2016 – 03/2019
04/2019 – 06/2021
06/2021–
Bonjour
Brioches La Boulangère
Bouygues Télécom
Bbox Bouygues Télécom
Team Europcar
Direct Énergie
Total Direct Énergie
TotalEnergies
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto TotalEnergies
Website
www.teamtotalenergies.com

Geschichte und OrganisationBearbeiten

Das Team entstand aus der Vereinsmannschaft Vendée U,[1] die bis heute noch existiert und wurde im Jahr 2000 unter dem Namen Bonjour als UCI-Team gegründet. 2003 nahm die Mannschaft den Namen Brioches La Boulangère an und startete seit Beginn der Saison 2005 unter dem Namen des neuen Hauptsponsors, Bouygues Télécom. 2011 übernahm das Mietwagenunternehmen Europcar das Titelsponsoring und wurde zur Saison 2016 durch das Energieunternehmen Direct Énergie ersetzt. Nachdem das Mineralölunternehmen Total Direct Énergie übernahm, wurde das Team im April 2019 in Total Direct Énergie umbenannt.[2] Im Juni 2021 wurde das Team im Zuge der Namensänderung des Hauptsponsors ebenfalls umbenannt und firmiert seither unter dem Namen TotalEnergies[3].

Von 2005 bis 2009 fuhr die Mannschaft als UCI ProTeam und zwischen 2010 und 2013 hatte das Team eine Lizenz als Professional Continental Team. Nachdem die Lizenzierungskommission die Verlängerung der 2014 erworbenen World Tour-Teamlizenz für die Saison 2015 verweigerte, wurde das Team Anfang 2015 als Professional Continental Team registriert.[4]

Die Mannschaft besteht zu einem großen Teil aus Fahrern aus Frankreich. Der Sitz befindet sich in Les Essarts. Teamchef ist der ehemalige französische Spitzenfahrer Jean-René Bernaudeau. Bekanntester Fahrer des Teams ist Thomas Voeckler, der 2004 und 2011 20 Tage im Gelben Trikot der Tour de France fuhr.

Das Team ist Mitglied im Mouvement Pour un Cyclisme Crédible (kurz MPCC; deutsch Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport).[5]

TrikothistorieBearbeiten

Platzierungen in UCI-RanglistenBearbeiten

WeltranglistenBearbeiten

UCI-Weltrangliste (bis 2004)

Saison Mannschaftswertung Einzelwertung
2000 5. (GSII) Frankreich  Didier Rous (106.)
2001 4. (GSII) Frankreich  Didier Rous (27.)
2002 27. Frankreich  Sylvain Chavanel (83.)
2003 19. Frankreich  Sylvain Chavanel (36.)
2004 16. Frankreich  Jérôme Pineau (35.)

UCI ProTour

Saison Mannschaftswertung Einzelwertung
2005 17. Frankreich  Anthony Geslin (62.)
2006 19. Frankreich  Xavier Florencio (58.)
2007 16. Frankreich  Thomas Voeckler (52.)
2008 15. Frankreich  Pierrick Fédrigo (15.)

UCI World Calendar

Saison Mannschaftswertung Einzelwertung
2009 19. Frankreich  Pierrick Fédrigo (51.)
2010 19. Frankreich  Thomas Voeckler (40.)

UCI World Tour

Saison Mannschaftswertung Einzelwertung
2014 18. Frankreich  Pierre Rolland (36.)

UCI World Ranking

Saison Mannschaftswertung Einzelwertung
2019 16. Frankreich  Anthony Turgis (64.)
2020 24. Frankreich  Anthony Turgis (85.)
2021 22. Frankreich  Anthony Turgis (86.)

Kontinentale Ranglisten bis 2018Bearbeiten

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 2. Frankreich  Anthony Charteau (6.)
2011 2. Frankreich  Anthony Charteau (8.)
2012 3. Frankreich  Anthony Charteau (11.)
2013 3. Frankreich  Yohann Gène (4.)
2014 - -
2015 5. Namibia  Dan Craven (35.)
2016 5. Frankreich  Adrien Petit (12.)
2017 5. Namibia  Yohann Gène (12.)
2018 6. Frankreich  Damien Gaudin (34.)

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 - -
2011 42. Kanada  David Veilleux (383.)
2012-2014 - -
2015 45. Japan  Yukiya Arashiro (273.)
2016 34. Kanada  Antoine Duchesne (170.)
2017 48. Kanada  Ryan Anderson (354.)
2018 - -

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 56. Schweiz  Johann Tschopp (227.)
2011 14. Japan  Yukiya Arashiro (7.)
2012 41. Italien  Matteo Pelucchi (139.)
2013 23. Japan  Yukiya Arashiro (29.)
2014 - -
2015 42. Japan  Yukiya Arashiro (67.)
2016-2017 - -
2018 101. Estland  Rein Taaramäe (498.)

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 12. Frankreich  Pierrick Fédrigo (12.)
2011 8. Frankreich  Thomas Voeckler (5.)
2012 8. Frankreich  Thomas Voeckler (17.)
2013 1. Frankreich  Bryan Coquard (2.)
2014 - -
2015 12. Frankreich  Bryan Coquard (8.)
2016 2. Frankreich  Bryan Coquard (4.)
2017 6. Frankreich  Lilian Calmejane (12.)
2018 2. Frankreich  Bryan Coquard (4.)

UCI Oceania Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 5. Japan  Yukiya Arashiro (6.)
2011-2018 - -

Mannschaft 2022Bearbeiten

 Fahrerfeld
NameGeburtsdatumLandVorheriges Team
Edvald Boasson Hagen17. Mai 1987  NorwegenNTT Pro Cycling (2020)
Maciej Bodnar7. März 1985  PolenBora-Hansgrohe (2021)
Niccolò Bonifazio29. Oktober 1993  ItalienBahrain-Merida (2018)
Mathieu Burgaudeau17. November 1998  FrankreichVendée U (2018)
Jérémy Cabot24. Juli 1991  FrankreichSCO Dijon (2019)
Víctor de la Parte22. Juni 1986  SpanienCCC Team (2020)
Fabien Doubey21. Oktober 1993  FrankreichCircus-Wanty Gobert (2020)
Sandy Dujardin29. Mai 1997  FrankreichVendée U (2021)
Valentin Ferron8. Februar 1998  FrankreichVendée U (2020)
Alexandre Geniez (1. Jan.–31. Mai)16. April 1988  FrankreichAG2R La Mondiale (2020)
Fabien Grellier31. Oktober 1994  FrankreichVendée U (2015)
Alan Jousseaume3. August 1998  FrankreichVendée U (2021)
Pierre Latour12. Oktober 1993  FrankreichAG2R La Mondiale (2020)
Chris Lawless4. November 1995  Vereinigtes KönigreichIneos Grenadiers (2020)
Lorrenzo Manzin26. Juli 1994  FrankreichVital Concept-B&B Hotels (2019)
Daniel Oss13. Januar 1987  ItalienBora-Hansgrohe (2021)
Paul Ourselin13. April 1994  FrankreichVendée U (2016)
Cristian Rodríguez3. März 1995  SpanienCaja Rural-Seguros RGA (2020)
Juraj Sagan23. Dezember 1988  SlowakeiBora-Hansgrohe (2021)
Peter Sagan26. Januar 1990  SlowakeiBora-Hansgrohe (2021)
Julien Simon4. Oktober 1985  FrankreichCofidis, Solutions Crédits (2019)
Geoffrey Soupe22. März 1988  FrankreichCofidis, Solutions Crédits (2019)
Niki Terpstra18. Mai 1984  NiederlandeQuick-Step Floors (2018)
Anthony Turgis16. Mai 1994  FrankreichCofidis, Solutions Crédits (2018)
Dries Van Gestel30. September 1994  BelgienSport Vlaanderen-Baloise (2019)
Alexis Vuillermoz1. Juni 1988  FrankreichAG2R La Mondiale (2020)
Quelle: UCI

WeblinksBearbeiten

Commons: TotalEnergies – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. cyclingnews.com vom 20. Oktober 2014: Bernaudeau confident he can find a replacement for Europcar
  2. Jonny Long: Total Direct Energie reveal new kit after title sponsor change. In: cyclingweekly.com. 11. April 2019, abgerufen am 14. April 2019 (englisch).
  3. https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/total-energies-neuer-name/
  4. Decision on Team Europcar. uci.ch, 9. Januar 2015, abgerufen am 9. Januar 2015 (englisch).
  5. velonation.com vom 8. März 2012: GreenEdge joins MPCC, movement wants international sanctioning body introduced