Hauptmenü öffnen

Die UCI Asia Tour 2018 ist die 14. Austragung des zur Saison 2005 vom Weltradsportverband UCI eingeführten asiatischen Straßenradsport-Kalenders unterhalb der UCI WorldTour, der zu den UCI Continental Circuits für Männer gehört.

Die Eintagesrennen und Etappenrennen der UCI Asia Tour sind in drei UCI-Kategorien (HC, 1 und 2) eingeteilt. Bei jedem Rennen werden Punkte für eine Gesamtwertung der Fahrer, Mannschaften und Nationen vergeben. An der Mannschaftswertung nehmen die Professional Continental Teams und die Continental Teams teil, nicht jedoch die startenden UCI WorldTeams. An der Nationenwertung nehmen nur die Nationen des Kontinents teil, gezählt werden aber die Ergebnisse aller Circuits.

Zu den Regeln der einzelnen Ranglisten:

Inhaltsverzeichnis

OktoberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
28.–5. China Volksrepublik  Tour of Hainan 2.HC Italien  Jacopo Mosca Wilier Triestina-Selle Italia

NovemberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
8.–12. China Volksrepublik  Tour of Fuzhou 2.1 Australien  Jai Hindley Mitchelton-Scott
12. Japan  Tour de Okinawa 1.2 Japan  Junya Sano Matrix Powertag
18.–26. Indonesien  Tour de Singkarak 2.2 Iran  Khalil Khorshid Tabriz Shahrdari Team

DezemberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
2.–4. China Volksrepublik  Tour of Quangzhou Bay 2.2 Vereinigtes Konigreich  Max Steadman BIKE Channel Canyon

JanuarBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
21.–24. Vereinigte Arabische Emirate  Sharjah Tour 2.1 Spanien  Javier Moreno Delko Marseille Provence KTM
21.–24. Indonesien  Tour d'Indonesia 2.1 Laos  Ariya Phounsavath Thailand Continental

FebruarBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
6.–10. Vereinigte Arabische Emirate  Dubai Tour 2.HC Italien  Elia Viviani Quick-Step Floors
8. Myanmar  Asienmeisterschaft – Einzelzeitfahren CC Hongkong  Cheung King-lok Hongkong
12. Myanmar  Asienmeisterschaft – Straßenrennen CC Vereinigte Arabische Emirate  Yousif Mirza Vereinigte Arabische Emirate
13.–18. Oman  Tour of Oman 2.HC Kasachstan  Alexei Luzenko Astana Pro Team

MärzBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
11.–15. Taiwan  Tour de Taiwan 2.1 Japan  Yukiya Arashiro Japan
18.–25. Malaysia  Tour de Langkawi 2.HC Russland  Artem Ovechkin Terengganu Cycling Team
23.–25. Japan  Tour de Tochigi 2.2 Australien  Michael Potter Australian Cycling Academy

AprilBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1.–6. Thailand  Tour of Thailand 2.1 Australien  Benjamin Dyball St. George Continental
13.–15. Indonesien  Tour of Lombok 2.2 Kolumbien  Alvaro Duarte Forca Amskins Racing

MaiBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
4.–6. Sri Lanka  Sri Lanka T-Cup 2.2 Japan  Yasuharu Nakajima Kinan Cycling Team
20.–28. Japan  Tour of Japan 2.1 Spanien  Marcos Garcia Fernandez Kinan Cycling Team
20.–23. Philippinen  Le Tour de Filipinas 2.2 Philippinen  El Joshua Carino
30.–3. Korea Sud  Tour de Korea 2.1 Rumänien  Serghei Țvetcov UnitedHealthcare
31.–3. Japan  Tour de Kumano 2.2 Niederlande  Marc de Maar Team Ukyo

JuliBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
22.–4. China Volksrepublik  Tour of Qinghai Lake 2.HC Kolumbien  Hernan Aguirre Manzana Postobón Team

SeptemberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
3.–5. China Volksrepublik  Tour of Xingtai 2.2 Italien  Damiano Cima Nippo-Vini Fantini-Europa Ovini
8.–15. China Volksrepublik  Tour of China I 2.1 Kolumbien  Juan Sebastian Molano Manzana Postobón Team
17.–23. China Volksrepublik  Tour of China II 2.1 Spanien  Alejandro Marque Sporting/Tavira
18.–21. Indonesien  Tour de Siak 2.2 Australien  Matthew Zenovich St. George Continental
26.–29. Indonesien  Banyuwangi Tour de Ijen 2.2 Australien  Benjamin Dyball St. George Continental
29.–30. Kasachstan  Tour of Almaty 2.1 Italien  Davide Villella Astana Pro Team
30.–6. Iran  Tour of Iran 2.1 Russland  Dmitri Sokolow Russland

OktoberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
7.–14. China Volksrepublik  Tour of Taihu Lake 2.1 Belgien  Boris Vallée Wanty-Groupe Gobert
14. Hongkong  Hammer Hongkong 1.1 Australien  Mitchelton-Scott
14. Japan  Oita Urban Classic 1.2 Japan  Masahiro Ishigami
21. Japan  Japan Cup 1.HC Australien  Robert Power Mitchelton-Scott


GesamtwertungBearbeiten

(Endstand: 21. Oktober 2018)

Platz Fahrer Team Punkte
1. Alexei Luzenko Kasachstan  AST 655
2. Benjamin Dyball Australien  STG 517
3. Artem Ovechkin Russland  TSG 372
4. Fumiyuki Beppu Japan  TFS 351,67
5. Thomas Lebas Frankreich  KIN 339
Platz Team Punkte
1. Kinan Cycling Team Japan  976
2. HKSI Pro Cycling Team Hongkong  945,02
3. Team Ukyo Japan  902,67
4. Terengganu Cycling Team Malaysia  824
5. Wilier Triestina-Selle Italia Italien  816
Platz Nation Punkte
1. Kasachstan  Kasachstan 1611,25
2. Japan  Japan 1581,73
3. Hongkong  Hongkong 945,02
4. Korea Sud  Südkorea 721
5. Thailand  Thailand 695

WeblinksBearbeiten