UCI Asia Tour

Die UCI Asia Tour ist der vom Weltradsportverband UCI zur Saison 2005 eingeführte asiatische Straßenradsport-Kalender. Sie gehört mit den anderen kontinentalen Rennserien (UCI Africa Tour, UCI America Tour, UCI Europe Tour, UCI Oceania Tour) zu den UCI Continental Circuits unterhalb der UCI WorldTour (ehemalig UCI ProTour) und der zur Saison 2020 eingeführten UCI ProSeries.

Logo der UCI Asia Tour

TeamsBearbeiten

An den Rennen der UCI Asia Tour dürfen – abhängig von der UCI-Kategorie[1]UCI WorldTeams, UCI ProTeams, UCI Continental Teams, sowie National-, Regional-, Vereinsteams teilnehmen.[2] Die ersten drei asiatischen Continental Teams eines zu Saisonbeginns aufgrund der verpflichten Fahrer errechneten fiktionalen Rankings sind von den Veranstaltern der Rennen der ersten und zweiten Kategorie zwingend einzuladen.

Startberechtigte Teams der UCI Asia Tour (Stand 2021)
Kategorie Rennen Teams
ME 1.Pro

2.Pro

UCI WorldTeams (max. 65 %)

UCI ProTeams
UCI Continental Teams

UCI Cyclo-cross professional Teams
Nationalteams

1.1

2.1

UCI WorldTeams (max. 50 %)
UCI ProTeams
UCI Continental Teams

UCI Cyclo-cross professional Teams
Nationalteams

1.2

2.2

UCI ProTeams
UCI Continental Teams

UCI Cyclo-cross professional Teams
Nationalteams
Regional- & Vereinsteams

MU 1.2

2.2

UCI ProTeams (nur Nationale)

UCI Continental Teams

UCI Cyclo-cross professional Teams
Nationalteams
Regional-, Vereins- & Mixedteams

Ncup 1.2

Ncup 2.2

Nationalteams[3]Regional- & Vereinsteams
Mixedteams[3]

RennenBearbeiten

Zu den wichtigsten UCI Asia Tour-Rennen[4] zählen:

Sieger der UCI Asia TourBearbeiten

Mit dem Jahresbeginn 2019 berücksichtigt die Gesamtwertung der UCI Asia Tour nur noch Fahrer und Mannschaften eines nationalen Verbands des asiatischen Kontinents. Die Gesamtwertung ergibt sich aus der UCI-Weltrangliste. Folglich müssen die Fahrer nicht an den Veranstaltungen der UCI Asia Tour teilnehmen um diese zu gewinnen. Die Mannschafts- und Nationenwertung setzt sich aus den Ergebnissen der besten 10 bzw. 8 Fahrer zusammen.[6]

Jahr Fahrerwertung Mannschaftswertung Nationenwertung Nationenwertung U23
2005 Kasachstan  Andrei Misurow Chinesisch Taipeh  Giant Asia Racing Team Kasachstan  Kasachstan
2006 Iran  Ghader Mizbani Chinesisch Taipeh  Giant Asia Racing Team Iran  Iran
2007 Iran  Hossein Askari Chinesisch Taipeh  Giant Asia Racing Team Iran  Iran Korea Sud  Südkorea
2008 Iran  Hossein Askari Iran  Tabriz Petrochemical Team Japan  Japan Iran  Iran
2009 Iran  Ghader Mizbani Iran  Petrochemical Tabriz Cycling Team Kasachstan  Kasachstan Iran  Iran
2010 Iran  Mehdi Sohrabi Iran  Tabriz Petrochemical Cycling Team Iran  Iran Korea Sud  Südkorea
2011 Iran  Mehdi Sohrabi Iran  Tabriz Petrochemical Team Iran  Iran Malaysia  Malaysia
2012 Iran  Hossein Alīzādeh Malaysia  Terengganu Cycling Team Kasachstan  Kasachstan Kasachstan  Kasachstan
2013 Kolumbien  Julián Arredondo Iran  Tabriz Petrochemical Team Iran  Iran Hongkong  Hongkong
2014 Iran  Mirsamad Pourseyedi Iran  Tabriz Petrochemical Team Iran  Iran Kasachstan  Kasachstan
2015 Iran  Mirsamad Pourseyedi Iran  Pishgaman Yazd Iran  Iran Kasachstan  Kasachstan
2016 Vereinigtes Konigreich  Mark Cavendish Iran  Pishgaman Yazd Iran  Iran Korea Sud  Südkorea
2017 Kolumbien  Mauricio Ortega Japan  Team Ukyo Kasachstan  Kasachstan Kasachstan  Kasachstan
2018 Kasachstan  Alexei Luzenko Japan  Kinan Cycling Team Kasachstan  Kasachstan Kasachstan  Kasachstan
2019 Kasachstan  Alexei Luzenko Malaysia  Terengganu Inc. TSG Cycling Team Kasachstan  Kasachstan Kasachstan  Kasachstan
2020 Kasachstan  Alexei Luzenko Malaysia  Team Sapura Cycling Kasachstan  Kasachstan Kasachstan  Kasachstan
2021

Zu den Regeln der einzelnen Ranglisten:

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. Die erste Zahl steht für die Art des Rennens (1=Eintagesrennen, 2=Etappenrennen). HC = hors categorie.
  2. UCI-Reglement für den Straßenradsport, dort 2.1.005. (pdf) uci.ch, 1. November 2015, abgerufen am 22. November 2015 (englisch).
  3. a b Männer U23-Fahrer, auch Fahrer eines UCI WorldTeams, UCI-Reglement für den Straßenradsport, dort: 2.14.018 (Memento des Originals vom 23. Juni 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.uci.ch abgerufen am 29. Juli 2011 (englisch/französisch)
  4. Kalender der UCI Asia Tour
  5. Official website of The Saudi Tour. Abgerufen am 24. März 2021 (englisch).
  6. The ins and outs of UCI Rankings. Abgerufen am 26. März 2021 (englisch).

WeblinksBearbeiten