Dubai Tour

Radsportveranstaltung

Die Dubai Tour war ein Etappenrennen im Straßenradsport, das 2014 bis 2018 im Emirat Dubai ausgetragen wurde.

Der Wettbewerb wurde von der Firma RCS Sport organisiert, die unter anderem auch für den Giro d’Italia verantwortlich zeichnet. Die erste Ausgabe ging über vier Etappen. Das Rennen war vom Weltradsportverband Union Cycliste Internationale 2014 in Kategorie 2.1 der UCI Asia Tour 2014 eingestuft worden; die zweite Austragung 2015 gehörte zur höheren Kategorie 2.HC.

Für die Dubai Tour 2014 meldeten elf ProTeams, die drei bestplatzierten Mannschaften der UCI Asia Tour sowie das Nationalteam der Vereinigten Arabischen Emirate und das neue Dubai-Sky-Team. Unter den Teilnehmern befanden sich Namen wie Mark Cavendish, Marcel Kittel, Peter Sagan und Fabian Cancellara.[1] Die Erstaustragung gewann Taylor Phinney. Es folgten Siege von Mark Cavendish 2015, Marcel Kittel 2016 und 2017 sowie Elia Viviani 2018.

Zur Saison 2019 ging das Rennen in der UAE Tour auf, welche durch die sieben Vereinigten Arabischen Emirate führte.[2]

ResultateBearbeiten

MännerBearbeiten

 JahrSiegerZweiterDritter
2014  Taylor Phinney  Steve Cummings  Lasse Norman Hansen
2015  Mark Cavendish  John Degenkolb  Juan José Lobato
2016  Marcel Kittel  Giacomo Nizzolo  Juan José Lobato
2017  Marcel Kittel  Dylan Groenewegen  John Degenkolb
2018  Elia Viviani  Magnus Cort Nielsen  Sonny Colbrelli

FrauenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kittel trifft bei Dubai Tour auf Cavendish und Sagan. radsport-aktiv.de, 10. Dezember 2013, abgerufen am 29. Januar 2014.
  2. Neu zusammengestellte UAE Tour hat für jeden was im Programm. In: radsport-news.com. 22. Dezember 2018, abgerufen am 22. Dezember 2018.

WeblinksBearbeiten