Hauptmenü öffnen

Die UCI Asia Tour ist der vom Weltradsportverband Union Cycliste Internationale (UCI) zur Saison 2005 eingeführte asiatische Straßenradsport-Kalender unterhalb der UCI ProTour (seit 2011: UCI WorldTour) und gehört zu den UCI Continental Circuits. Die siebte Saison beginnt am 1. Oktober 2011 und endet am 30. September 2012.

Die Eintagesrennen und Etappenrennen der UCI Asia Tour sind in drei Kategorien (HC, 1 und 2) eingeteilt. Bei jedem Rennen werden Punkte für eine Wertung vergeben. An dieser Wertung nehmen die Professional Continental Teams und die Continental Teams teil. An den einzelnen Rennen können auch ProTeams teilnehmen, die von Fahrern der ProTeams erzielten Platzierungen bleiben aber für das Ranking außer Betracht.

Die UCI gab am 26. Januar 2012 bekannt, dass die drei asiatischen Continental Teams Tabriz Petrochemical Team, Terengganu Cycling Team und Azad University aufgrund ihrer Platzierung in einem fiktionalen Ranking zu Saisonbeginn Startrecht zu allen Rennen der ersten und zweiten UCI-Kategorie haben.[1]

GesamtstandBearbeiten

(Endstand: 30. September 2012)

Platz Fahrer Team Punkte
1. Hossein Alīzādeh Iran  TPT 223
2. Stefan Schumacher Deutschland  CWO 221,33
3. Andrea Guardini Italien  FAR 216
4. Wong Kam Po Hongkong  210
5. Taiji Nishitani Japan  AIS 207
6. Luka Mezgec Slowenien  SAK 186
7. José Serpa Kolumbien  AND 180
8. Mohd Harrif Saleh Malaysia  TSG 145
9. Maximiliano Richeze Argentinien  PPO 129
10. Cameron Wurf Australien  CSS 121,33
11. Rhys Pollock Australien  DPC 120
12. Justin Jules Frankreich  VRU 119
13. Martin Pedersen Danemark  CWO 117,33
14. Mohammed Adiq Husainie Othman * Malaysia  CSS 114
15. Fortunato Baliani Italien  PPO 113
16. Alexander Serebrjakow Russland  TT1 110
17. Hossein Askari Iran  TPT 109
18. Jake Keough Vereinigte Staaten  UHC 106
19. Mohd Zamri Saleh Malaysia  TSG 103
20. Murodjon Xolmurodov Usbekistan  SLY 99
...
164. Peter Erdin * Schweiz  ARH 16
259. Christian Poos Luxemburg  CCD 6
Platz Team Punkte
1. Terengganu Cycling Team Malaysia  539
2. Tabriz Petrochemical Team Iran  440
3. Christina Watches-Onfone Danemark  432,98
4. Team Nippo Japan  417
5. Champion System China Volksrepublik  414,99
6. Aisan Racing Team Japan  346
7. Androni Giocattoli-Venezuela Italien  290
8. Team Type 1-Sanofi Vereinigte Staaten  288
9. Genesys Wealth Advisers Australien  267
10. Farnese Vini-Selle Italia Vereinigtes Konigreich  258
11. Azad University Cross Team Iran  249
12. Drapac Cycling Australien  242
13. China 361° Cycling Team China Volksrepublik  214
14. Rabobank Continental Team Niederlande  200,02
15. Sava Slowenien  186
16. Andalucía Spanien  177
17. Continental Team Astana Kasachstan  174,01
18. Team Argos-Shimano Niederlande  158
19. RusVelo Russland  158
20. Nutrixxion Abus Deutschland  154
...
44. ARBÖ Gebrüder Weiss-Oberndorfer Osterreich  39
54. Atlas Personal-Jakroo Schweiz  16
61. Differdange-Magic-SportFood.de Luxemburg  6
Platz Nation Punkte
1. Kasachstan  Kasachstan 856,84
2. Japan  Japan 841
3. Malaysia  Malaysia 592
4. Iran  Iran 557
5. Hongkong  Hongkong 449
6. Korea Sud  Südkorea 289
7. Usbekistan  Usbekistan 245
8. Indonesien  Indonesien 207
9. Philippinen  Philippinen 183
10. Kirgisistan  Kirgisistan 170
11. Singapur  Singapur 131
12. Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 81
13. Vietnam  Vietnam 73
14. China Volksrepublik  Volksrepublik China 66,66
15. Thailand  Thailand 8
16. Mongolei  Mongolei 6
17. Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate 6
18. Syrien  Syrien 5
18. Irak  Irak 5
Platz Nation (U23) Punkte
1. Kasachstan  Kasachstan 613,34
2. Malaysia  Malaysia 183
3. Japan  Japan 116
4. Indonesien  Indonesien 92
5. Iran  Iran 73
6. Hongkong  Hongkong 73
7. Vietnam  Vietnam 53
8. Korea Sud  Südkorea 46
9. Philippinen  Philippinen 43
10. Singapur  Singapur 35
11. Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 15
12. Irak  Irak 5

* U23-Fahrer

Zu den Regeln der einzelnen Ranglisten:

RennkalenderBearbeiten

Oktober 2011Bearbeiten

Datum Rennen Kat. Ergebnis Sieger Team
2.–12. Indonesien  Tour d’Indonesia 2.2 Details Australien  Eric Sheppard Plan B Racing Team
20.–28. China Volksrepublik  Tour of Hainan 2.HC Details Kasachstan  Walentin Iglinski Pro Team Astana
23. Korea Sud  Tour de Seoul 1.2 abgesagt
23. Japan  Japan Cup 1.HC Details Australien  Nathan Haas Genesys Wealth Advisers

November 2011Bearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1.–5. China Volksrepublik  Tour of Taihu 2.2 Russland  Boris Schpilewski Tabriz Petrochemical Team
12.–13. Japan  Tour de Okinawa 2.2 Japan  Kazuhiro Mori Aisan Racing Team

Dezember 2011Bearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
11. Hongkong  Tour of South China Sea 1.2 abgesagt

JanuarBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
22. Indien  Tour of Mumbia I 1.2 abgesagt
26. Indien  Tour of Mumbia II 1.1 abgesagt
29. Indien  Tour of Mumbia III 1.1 abgesagt

FebruarBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
5.–10. Katar  Tour of Qatar 2.HC Belgien  Tom Boonen Omega Pharma-Quick Step
14.–19. Oman  Tour of Oman 2.HC Slowakei  Peter Velits Omega Pharma-Quick Step
15. Malaysia  Asienmeisterschaft – Einzelzeitfahren CC Kirgisistan  Eugen Wacker Kirgisistan
15. Malaysia  Asienmeisterschaft – Einzelzeitfahren (U23) CC Iran  Arvin Moazzemi Iran
17. Malaysia  Asienmeisterschaft – Straßenrennen (U23) CC Japan  Tomohiro Kinoshita Japan
18. Malaysia  Asienmeisterschaft – Straßenrennen CC Hongkong  Wong Kam Po Hongkong
24.–4. Malaysia  Tour de Langkawi 2.HC Kolumbien  José Serpa Androni Giocattoli-Venezuela

MärzBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
10.–16. Chinesisch Taipeh  Tour de Taiwan 2.1 Australien  Rhys Pollock Drapac Cycling
23.–4. Pakistan  Tour de Pakistan 2.2 nicht ausgetragen
25. Indien  Tour de India III 1.1 nicht ausgetragen
28. Indien  Tour de India I 1.2 nicht ausgetragen

AprilBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1. Indien  Tour de India II 1.2 nicht ausgetragen
1.–6. Thailand  Tour of Thailand 2.2 Australien  Mitchell Lovelock-Fay Australien
14.–17. Philippinen  Le Tour de Filipinas 2.2 Philippinen  Baler Ravina GO21
22. Malaysia  Melaka Governor Cup 1.2 abgesagt
22.–29. Korea Sud  Tour de Korea 2.2 Korea Sud  Sung Baek Park KSPO
27.–1. Malaysia  Tour of Borneo 2.2 Neuseeland  Michael Torckler PureBlack Racing Team

MaiBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
8.–13. Malaysia  Jelajah Malaysia 2.2 Usbekistan  Yusup Abrekov Uzbekistan Suren Team
11.–16. Iran  Azerbaïjan Tour 2.2 Spanien  Javier Ramírez Andalucía
20.–27. Japan  Tour of Japan 2.2 Italien  Fortunato Baliani Team Nippo
20.–24. Iran  Tour de Persian Gulf 2.2 abgesagt
31.–3. Japan  Tour de Kumano 2.2 Italien  Fortunato Baliani Team Nippo

JuniBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
4.–10. Indonesien  Tour de Singkarak 2.2 Spanien  Óscar Pujol Azad University Cross Team
16. Syrien  Golan I 1.2 abgesagt
16.–17. Indonesien  Tour de Jakarta 2.2 Philippinen  Chris Joven American Vinyl-LPGMA
18. Syrien  Golan II 1.2 abgesagt
29.–12. China Volksrepublik  Tour of Qinghai Lake 2.HC Iran  Hossein Alīzādeh Tabriz Petrochemical Team

AugustBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
25.–29. Iran  Kerman Tour 2.2 abgesagt
29.–1. Indonesien  Tour of East Java 2.2 Kasachstan  Iwan Zissaruk Astana Track Team

SeptemberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1.–5. Iran  Tour of Milad du Nour 2.2 abgesagt
7.–12. China Volksrepublik  Tour of China I 2.1 Danemark  Martin Pedersen Christina Watches-Onfone
15.–17. Japan  Tour de Hokkaidō 2.2 Argentinien  Maximiliano Richeze Team Nippo
15.–23. China Volksrepublik  Tour of China II 2.1 Deutschland  Stefan Schumacher Christina Watches-Onfone
26.–30. Brunei  Tour de Brunei 2.2 Iran  Hossein Askari Tabriz Petrochemical Team

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. UCI Press release vom 26. Januar 2012: UCI Continental Circuits: publication of the list of UCI Continental teams automatically invited@1@2Vorlage:Toter Link/www.uci.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.