Hauptmenü öffnen

Die UCI Asia Tour 2017 ist die 13. Austragung des zur Saison 2005 vom Weltradsportverband UCI eingeführten asiatischen Straßenradsport-Kalenders unterhalb der UCI WorldTour, der zu den UCI Continental Circuits für Männer gehört. Die Saison begann am 22. Oktober 2016 und endete am 22. Oktober 2017.

Die Eintagesrennen und Etappenrennen der UCI Asia Tour sind in drei UCI-Kategorien (HC, 1 und 2) eingeteilt. Bei jedem Rennen werden Punkte für eine Gesamtwertung der Fahrer, Mannschaften und Nationen vergeben. An der Mannschaftswertung nehmen die Professional Continental Teams und die Continental Teams teil, nicht jedoch die startenden UCI WorldTeams. An der Nationenwertung nehmen nur die Nationen des Kontinents teil, gezählt werden aber die Ergebnisse aller Circuits.

Zu den Regeln der einzelnen Ranglisten:

OktoberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
22.–30. China Volksrepublik  Tour of Hainan 2.HC Kasachstan  Alexei Luzenko Astana Pro Team
25.–28. Vereinigte Arabische Emirate  Sharjah International Cycling Tour 2.1 Marokko  Adil Jelloul Skydive Dubai-Al Ahli Club
29. Vereinigte Arabische Emirate  UAE Cup 1.1 Weissrussland  Sjarhej Papok Minsk Cycling Club

NovemberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
2. China Volksrepublik  Tour of Yancheng Coastal Wetlands 1.2 Italien  Jakub Mareczko Wilier Triestina-Southeast
5.–12. China Volksrepublik  Tour of Taihu Lake 2.1 Frankreich  Leonardo Duque Delko Marseille Provence KTM
13. Japan  Tour de Okinawa 1.2 Japan  Nariyuki Masuda Utsunomiya Blitzen
16.–20. China Volksrepublik  Tour of Fuzhou 2.1 Iran  Rahim Ememi Pishgaman Giant Team

JanuarBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
31.–4. Vereinigte Arabische Emirate  Dubai Tour 2.HC Deutschland  Marcel Kittel Quick-Step Floors

FebruarBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
14.–19. Oman  Tour of Oman 2.HC Belgien  Ben Hermans BMC Racing Team
18.–21. Philippinen  Le Tour de Filipinas 2.2 Australien  Jai Crawford Kinan Cycling Team
22.–1. Malaysia  Tour de Langkawi 2.HC Sudafrika  Ryan Gibbons Team Dimension Data
27. Bahrain  Asienmeisterschaft – Einzelzeitfahren CC Kasachstan  Dmitri Grusdew Kasachstan

MärzBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
3. Bahrain  Asienmeisterschaft – Straßenrennen CC Korea Sud  Park Sang-hong Südkorea
26.–30. Taiwan  Tour de Taiwan 2.1 Spanien  Benjamin Prades Team Ukyo
31.–2. Japan  Tour de Tochigi 2.2 Australien  Benjamin Hill Attaque Team Gusto

AprilBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1.–6. Thailand  Tour of Thailand 2.1 Kasachstan  Jewgeni Gidich Vino-Astana Motors
13.–16. Indonesien  Tour de Lombok 2.2 Australien  Nathan Earle Team Ukyo

MaiBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
21.–28. Japan  Tour of Japan 2.1 Spanien  Oscar Pujol Team Ukyo

JuniBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1.–4. Japan  Tour de Kumano 2.2 Spanien  Jose Vicente Toribio Matrix Powertag
14.–18. Korea Sud  Tour de Korea 2.1 Korea Sud  Min Kyeongho Seoul Cycling Team

JuliBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
14.–19. Indonesien  Tour de Flores 2.2 Frankreich  Thomas Lebas Kinan Cycling Team
16.–29. China Volksrepublik  Tour of Qinghai Lake 2.HC Venezuela  Jonathan Monsalve Qinghai Tianyoude Cycling Team

AugustBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
25.–27. China Volksrepublik  Tour of Xingtai 2.2 Vereinigte Staaten  Jacob Rathe Jelly Belly-Maxxis

SeptemberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
8.–10. Japan  Tour de Hokkaidō 2.2 Spanien  Marcos Garcia Kinan Cycling Team
10.–17. China Volksrepublik  Tour of China I 2.1 Italien  Liam Bertazzo Wilier Triestina-Selle Italia
18.–22. Indonesien  Tour de Molvccas 2.2 Australien  Marcus Culey St. George Continental Cycling Team
19.–24. China Volksrepublik  Tour of China II 2.1 Costa Rica  Kevin Rivera Androni Giocattoli
27.–30. Indonesien  Banyuwangi Tour de Ijen 2.2 Italien  Davide Rebellin Kuwait-Cartucho.es
30.–1. Kasachstan  Tour of Almaty 2.1 Kasachstan  Alexei Luzenko Astana Pro Team

OktoberBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger Team
3.–7. Malaysia  Jelajah Malaysia 2.2 Sudafrika  Brendon Davids
8.–13. Iran  Tour of Iran 2.1 Niederlande  Rob Ruijgh Tarteletto-Isorex
8. Hongkong  Hongkong Challenge 1.1 Slowenien  Matej Mohorič UAE Team Emirates
10.–17. China Volksrepublik  Tour of Taihu Lake 2.1 Italien  Jakub Mareczko Wilier Triestina-Selle Italia
17.–21. Malaysia  Tour de Selangor 2.2 Malaysia  Muhamad Zawawi Azman Team Sapura Cycling
22. Japan  Japan Cup 1.HC Italien  Marco Canola Nippo-Vini Fantini


GesamtwertungBearbeiten

(Endstand: 22. Oktober 2017)

Platz Fahrer Team Punkte
1. Mauricio Ortega Kolumbien  RTS 416
2. Alexei Luzenko Kasachstan  AST 414
3. Jakub Mareczko Italien  WIL 390
4. Benjamin Prades Spanien  UKO 365
5. Jewgeni Gidich Kasachstan  VAM 352
Platz Team Punkte
1. Team Ukyo Japan  1374
2. Wilier Triestina-Selle Italia Italien  1219
3. Isowhey Sports Swisswellness Australien  867
4. Pishgaman Cycling Team Iran  769
5. Nippo-Vini Fantini Italien  700
Platz Nation Punkte
1. Kasachstan  Kasachstan 1547
2. Iran  Iran 1005
3. Japan  Japan 980
4. Korea Sud  Südkorea 798
5. Hongkong  Hongkong 576

WeblinksBearbeiten