Didier Rous

französischer Radrennfahrer
Didier Rous Straßenradsport
Didier Rous im Mai 2006
Didier Rous im Mai 2006
Zur Person
Geburtsdatum 18. September 1970 (49 Jahre)
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin Straße
Karriereende 2007
Doping
1998 Festina-Affäre
Team(s)
1992
1993–1996
1997–1999
2000–2002
2003–2004
2005–2007
RMO
GAN
Festina-Lotus
Bonjour
Brioches la Boulangère
Bouygues Télécom
Wichtigste Erfolge
Französischer Meister
MaillotFra.PNG Französischer Meister im Straßenrennen 2001, 2003
Sonstiges
Trophée des Grimpeurs 2001, 2003, 2006
Paris–Corrèze 2006
Letzte Aktualisierung: 27. Februar 2020

Didier Rous (* 18. September 1970 in Montauban) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer.

Rous war seit 1992 Radrennprofi und einer der Kapitäne der Mannschaft Bouygues Télécom. Er nahm insgesamt 13-mal an der Tour de France teil, zuletzt 2006. Seine beste Platzierung war 2001 der elfte Platz. Sein größter Erfolg war der Etappensieg auf der 18. Etappe der Tour de France 1997 von Colmar nach Montbéliard.

Rous war bei der Tour de France 1998 in den Dopingskandal um seine Mannschaft Festina verwickelt und wurde deshalb für fünf Monate gesperrt.

PalmarèsBearbeiten

 
Didier Rous beim Zeitfahren der Tour de France 2006

1993

1996

1997

2000

2001

2002

2003

  • eine Etappe Tour du Limousin
  •   Französischer Meister – Straßenrennen
  • Trophée des Grimpeurs

2004

2005

2006

WeblinksBearbeiten