Peugeot 301 (2012)

Der Peugeot 301 ist eine Limousine auf der Plattform des Peugeot 208.[3] Die offizielle Vorstellung erfolgte auf dem Pariser Autosalon im September 2012.[4] Produziert wird das Modell im Groupe-PSA-Werk im spanischen Vigo.

Peugeot
Peugeot 301
Peugeot 301
301
Produktionszeitraum: seit 2012
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,2–1,6 Liter
(53–85 kW)
Dieselmotor:
1,5–1,6 Liter
(68–75 kW)
Länge: 4442–4445 mm
Breite: 1748 mm
Höhe: 1466 mm
Radstand: 2652 mm
Leergewicht: 980–1090 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2014)[1] 3 Sterne
Sterne im Latin-NCAP-Crashtest (2019)[2] 3 Sterne
Heckseitenansicht Peugeot 301 (bis 2016)

Peugeot verwendete den gleichen Modellnamen bereits 1932 für den Peugeot 301 (1932).

Peugeot 301Bearbeiten

Drei Ausstattungslinien werden angeboten: Access, Active und Allure.

Bis Anfang 2017 wurden etwa 360.000 Fahrzeuge verkauft.[5]

Neubelegung der ProduktnummerBearbeiten

Dieses Fahrzeug ist der Beginn einer neuen Kategorisierung von Peugeot-Modellen. Während sich die erste Ziffer auf das Segment bezieht (hier 3 für Kompaktklasse), steht die letzte Ziffer 1 für den Verkauf im „Einstiegssegment“.[6] Peugeot möchte damit vor allem in den Schwellenländern Märkte erschließen bzw. halten. In Europa soll das Modell ab November 2012 in der Türkei und später in Süd- und Osteuropa angeboten werden, jedoch nicht in Westeuropa.[7]

ModellpflegeBearbeiten

2017 erhielt der 301 ein Facelift: Dazu gehörten LED-Tagfahrlichter und LED-Rücklichter in der Krallenoptik sowie innen einen Touchscreen.[5]

Technische ÜbersichtBearbeiten

Das Motorenprogramm beinhaltet eine Version des mehrfach als Engine of the Year ausgezeichneten[8][9][10] PureTech-Motors ohne Turbolader.

Modell 1.2 VTi PureTech 82(1) 1.6 VTi 1.5 BlueHDi 100(1) 1.6 HDi 1.6 BlueHDi 100
Zylinderzahl 3 4
Hubraum (cm³) 1199 1587 1499 1560
Max. Leistung (kW/PS) bei /min 53/73 bei 5500 60/82 bei 5500 85/115 bei 6050 75/102 bei 3750 68/92 bei 4000 73/100 bei 3750
Max. Drehmoment (Nm) bei /min 110 bei 3000 117 bei 2750 150 bei 4000 250 bei 1750 230 bei 1750 254 bei 1750
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 160 169 188 190 180 183
Antrieb (Serienmäßig) Vorderradantrieb
Getriebe (Serienmäßig) 5 Gang-Schaltgetriebe 5 Gang-Schaltgetriebe
oder 6 Stufen-Automatik
6 Gang-Schaltgetriebe 5 Gang-Schaltgetriebe
Beschleunigung (0–100 km/h) 14,2 s 12,9 s 9,4 s (AT=10,8 s) 10,1 s 11,2 s 10,8 s
Verbrauch kombiniert (l/100 km) 5,3 S 4,9 S 6,5 S (AT=7,3 S) 3,9 D 4,1 D 3,8 D
(1) Aktuelle Modelle

Citroën C-Elysée (seit 2012)Bearbeiten

Citroën
C-Elysée vor Facelift
C-Elysée
Produktionszeitraum: seit 2012
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,2–1,6 Liter
(53–85 kW)
Dieselmotor:
1,5–1,6 Liter
(68–75 kW)
Länge: 4419–4427 mm
Breite: 1748 mm
Höhe: 1466–1477 mm
Radstand: 2652 mm
Leergewicht: 980–1190 kg
Vorgängermodell Citroën Elysée

Als baugleiches Modell wird der Peugeot 301 von der Konzerntochter Citroën als Citroën C-Elysée in der Türkei, Nordmazedonien, Rumänien, Griechenland, Italien, Tschechien, Polen und Algerien angeboten. Seit 2013 wird er in China als Nachfolger des Citroën Elysée von Dongfeng Peugeot Citroën Automobile gebaut.[11][12]

Seit 2015 wird er in Spanien und in Portugal angeboten, seit Mai 2016 war er auch in Deutschland ab etwa 12.600 € erhältlich.[13] Bis November 2016 wurden knapp 400.000 dieser Fahrzeuge verkauft.[14]

TourenwagenBearbeiten

Mit dem Citroën C-Elysée WTCC wurde aus dem Fahrzeug ein Rennwagen für die Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2014 entwickelt, was auch aufgrund der aerodynamischen Grundlagen gut möglich war.[15] Bis 2016 wurde José María López mit diesem Auto Weltmeister.

ModellpflegeBearbeiten

Seit Anfang 2017 war der C-Elysée mit Facelift zu bekommen. Auch ein Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen ist erhältlich.[16] Das Citroen Connect-Navigationssystem bietet 3D in Echtzeit.[14] Allerdings nahm Citroën im November 2017 das Modell in Deutschland wieder vom Markt.[17] Bis dahin waren lediglich 752 Fahrzeuge neu zugelassen worden.

Technische Übersicht der SerienmodelleBearbeiten

Modell 1.2 VTi PureTech 82 1.6 VTi 1.5 BlueHDi 100(1) 1.5 BlueHDi 100 1.6 HDi 1.6 BlueHDi 100
Zylinderzahl 3 4
Hubraum (cm³) 1199 1587 1499 1560
Max. Leistung (kW/PS) bei /min 53/73 bei 5500 60/82 bei 5750 85/115 bei 6050 73/99 bei 3500 75/102 bei 3500 68/92 bei 4000 73/99 bei 3750
Max. Drehmoment (Nm) bei /min 110 bei 3000 117 bei 2750 150 bei 4000 250 bei 1750 230 bei 1750 254 bei 1750
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 160 168 188 189 190 180 183
Antrieb (Serienmäßig) Vorderradantrieb
Getriebe (Serienmäßig) 5 Gang-Schaltgetriebe 5 Gang-Schaltgetriebe
oder 5 Stufen-Automatik
5 Gang-Schaltgetriebe
oder 6 Stufen-Automatik
6 Gang-Schaltgetriebe 5 Gang-Schaltgetriebe
Beschleunigung (0–100 km/h) 14,2 s 12,9 s (AT=15,3 s) 9,4 s (AT=10,8 s) 10,1 s 11,2 s 10,8 s
Verbrauch kombiniert (l/100 km) 5,3 S 4,8 S (AT=4,3 S) 6,5 S (AT=7,3 S) 9 D 4,1 D 3,8 D
(1) Aktuelle Modelle

WeblinksBearbeiten

Commons: Peugeot 301 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: Citroën C-Elysée (2nd generation) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. NCAP-Crash-Test des Peugeot 301 (2014)
  2. NCAP-Crash-Test des Peugeot 301 (2019)
  3. auto-motor-und-sport.de vom 24. November 2016, abgerufen am 4. April 2020.
  4. Auto Bild, Heft 22/2012, S. 14.
  5. a b autozeitung.de vom 25. November 2016, Peugeot zeigt 301 Facelift, abgerufen am 4. April 2020.
  6. Peugeot justiert seine Nomenklatur neu
  7. Peugeot 301 vorgestellt bei autobild.de vom 25. Mai 2012, auch 14. Mai 2018 abrufbar.
  8. springerprofessional.de vom 18. Juni 2015, Engine of the Year Awards 2015, abgerufen 3. April 2020.
  9. automobil-produktion.de von 27. Juni 2017, Dreizylinder der Groupe PSA Engine of the Year 2017, abgerufen am 2. April 2020.
  10. motorzeitung.de vom 6. Juni 2018, Engine of the Year Awards 2018" vergeben, abgerufen am 2. April 2020.
  11. kfz-betrieb: Peugeot 301 als Citroën C-Elysee vom 20. Juni 2012.
  12. www.citroen.pl
  13. Vorläufige Preisliste C-Elysee vom 10. Mai 2016 (Memento vom 19. Mai 2016 im Internet Archive).
  14. a b auto-und-motors.de vom 23. November 2016, abgerufen am 4. April 2020.
  15. Citroen stellt vor: Der C-Elysee als WTCC-Auto für 2014, motorsport-total.com vom 24. Juli 2013, abgerufen am 13. Mai 2018.
  16. Neues Design für die Stufenheck-Limousine, auto motor und sport.de vom 5. Mai 2017, abgerufen 11. Mai 2018.
  17. auto-motor-und-sport.de: Diese Autos haben uns verlassen vom 17. Februar 2018.