Hauptmenü öffnen

Peugeot 208 I

Kleinwagen des Automobilherstellers Peugeot

Der Peugeot 208 I ist ein Kleinwagen des französischen Fahrzeugherstellers PSA Peugeot Citroën. Er ist der Nachfolger des Peugeot 207. Das Modell wurde im März auf dem Auto-Salon in Genf vorgestellt und kam am 21. April 2012[2] auf den europäischen Markt, zunächst mit Schrägheck und drei oder fünf Türen.[3] Im Juni 2015 erfuhren alle Modelle ein Facelift.[4] Im März 2019 wurde auf dem Genfer Auto-Salon das Nachfolgemodell 208 II vorgestellt.

Peugeot
Peugeot 208 Active Dreitürer (seit 2012)
Peugeot 208 Active Dreitürer (seit 2012)
208
Verkaufsbezeichnung: 208
Produktionszeitraum: 2012–2019
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotoren:
1,0–1,6 Liter
(50–153 kW)
Dieselmotoren:
1,4–1,6 Liter
(50–88 kW)
Länge: 3962–3973 mm
Breite: 1739 mm
Höhe: 1460 mm
Radstand: 2538 mm
Leergewicht: 1110–1283 kg
Vorgängermodell Peugeot 207
Nachfolgemodell Peugeot 208 II
Crashtest-Ergebnisse[1]
Sterne im Euro NCAP-Crashtest 5 Sterne im Euro NCAP-Crashtest
Insassenschutz 88 % (32 Punkte)
Kindersicherheit 78 % (38 Punkte)
Fußgängerschutz 61 % (22 Punkte)
Aktive Sicherheit 83 % (8 Punkte)

AusstattungBearbeiten

 
Anzeigeinstrumente des Peugeot 208

Der 208 ist in drei Ausstattungslinien erhältlich: Access, Active und Allure. Zur Basisausstattung Access zählen Antiblockiersystem, Antriebsschlupfregelung, Fahrdynamikregelung (ESP), ein Tempomat sowie sechs Airbags. Zusätzlich dazu sind Modelle mit der Linie Active mit einer Audioanlage, einer Klimaanlage sowie einem Lederlenkrad und einem 7-Zoll-Touchscreen-Monitor, über den der Bordcomputer und die Audioanlage bedient wird, ausgestattet. Die höchste Ausstattungslinie Allure bietet darüber hinaus ein verchromtes Auspuffendrohr, 16 Zoll große Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer, eine 2-Zonen-Klimaautomatik und Sportsitze. Der seit März 2013 erhältliche GTi baut auf der gehobenen Ausstattung des 208 Allure auf, unterscheidet sich jedoch in einigen Merkmalen wie den Sitzen oder dem Heckspoiler. 2015 wurde der besonders sportliche 208 GTi by Peugeot Sport präsentiert.

Ferner werden die 208 Sondermodelle Like, Style, XY und Urban Move angeboten.

Technische DatenBearbeiten

Zunächst standen zwei Otto- und drei Dieselmotoren zur Auswahl. Im September 2012 kamem neu entwickelte Dreizylinder-Ottomotoren und das Modell 208 155 THP auf den Markt. Der 155 THP leistete 115 kW (156 PS) und war nur mit drei Türen erhältlich. Seit 2013 ist auch ein 147 kW (200 PS) starker Ottomotor im GTi erhältlich. Der schon im 207 verwendete 1,6-l-Motor ist in Zusammenarbeit mit BMW entstanden und wird von PSA zum Beispiel auch im RCZ oder DS3 eingebaut.

Alle Modelle werden über die Vorderräder angetrieben. Die stärkeren Motoren mit 156/200 PS, sowie der Diesel mit 115 PS werden an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt, alle Anderen haben ein 5-Gang-Schaltgetriebe. Die beiden schwächeren Diesel können wahlweise mit einem automatisierten Fünfgang-Schaltgetriebe ausgestattet werden. Die Räder sind einzeln aufgehängt, die vorderen an MacPherson-Federbeinen und Querlenkern, die hinteren mit einer Verbundlenkerachse.[5] Die Lenkung arbeitet mit Ritzel und Zahnstange. Bei allen Modellen sind die Bremsscheiben vorn innenbelüftet, hinten haben die Modelle mit Dreizylinder-Ottomotoren und dem schwächsten Dieselmotor hingegen Trommelbremsen. Alle anderen Modelle haben auch an der Hinterachse Scheibenbremsen.

Der Nachfolger des 207 ist in allen Dimensionen (Länge: – 7 cm, Breite/Höhe: – 1 cm)[6] kleiner und auch das Leergewicht ist im Durchschnitt um rund 110 kg, maximal um bis zu 173 kg geringer. Der Radstand blieb jedoch gegenüber dem Vorgängermodell gleich.[7]

Das seit Januar 2015 erhältliche Dieselmodell BlueHDi FAP 120 mit der Euro-6-Abgasnorm hat ein SCR-Katalysator und einen AdBlue-Tank, ebenso der BlueHDi FAP 100.

OttomotorenBearbeiten

68 VTi PureTech 68 PureTech 72 PureTech 82 95 VTi PureTech 110 120 VTi 155 THP 165 THP GTi 200 THP GTi 30th
Bauzeitraum 09/2012–08/2016 11/2016–03/2019 08/2016–11/2016 09/2012–03/2019 04/2012–01/2015 01/2015–03/2019 04/2012–05/2015 09/2012–04/2015 04/2015–11/2015 03/2013–04/2015 10/2014–04/2018
Motorkenndaten
Motortyp R3-Ottomotor R4-Ottomotor R3-Ottomotor R4-Ottomotor
Gemischaufbereitung Saugrohreinspritzung Direkteinspritzung Saugrohreinspritzung Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader Turbolader
Hubraum 999 cm³ 1199 cm³ 1397 cm³ 1199 cm³ 1598 cm³
max. Leistung 50 kW (68 PS) bei 5750/min 50 kW (68 PS) bei 5750/min 53 kW (72 PS) bei 6350/min 60 kW (82 PS) bei 5750/min 70 kW (95 PS) bei 6000/min 81 kW (110 PS) bei 5500/min 88 kW (120 PS) bei 6000/min 115 kW (156 PS) bei 6000/min 120 kW (163 PS) bei 6000/min 147 kW (200 PS) bei 6000/min 153 kW (208 PS) bei 6000/min
max. Drehmoment 95 Nm bei 3000/min 106 Nm bei 2750/min 109 Nm bei 2600/min 118 Nm bei 2750/min 136 Nm bei 4000/min 205 Nm bei 1500/min 160 Nm bei 4250/min 240 Nm bei 1400–4000/min 240 Nm bei 1400–4000/min 275 Nm bei 1700–4500/min 300 Nm bei 3000/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional ETG5 (elektronisch gesteuertes 5-Gang-Schaltgetriebe) [6-Stufen-Automatikgetriebe] [4-Stufen-Automatikgetriebe]
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 163 km/h 165 km/h 175 km/h [175 km/h] 188 km/h 190 km/h [194 km/h] 190 km/h [190 km/h] 215 km/h 218 km/h 230 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 14,0 s 13,8 s 12,2 s [14,5 s] 10,5 s 9,6 s [10,7 s] 8,9 s [10,7 s] 7,3 s 7,4 s 6,8 s 6,5 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 4,3 l Super 4,7 l Super 4,5 l Super [4,1 l Super] 5,6 l Super 4,5 l Super [4,8 l Super] 5,8 l Super [6,7 l Super] 5,6 l Super 5,9 l Super 5,4 l Super
CO2-Emission (kombiniert) 99 g/km 108 g/km 104 g/km [95 g/km] 129 g/km 103 g/km [110 g/km] 134 g/km [154g/km] 135 g/km 129 g/km 139 g/km 125 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 5 Euro 6d-Temp1 Euro 6 Euro 6d-Temp1 Euro 5 Euro 6d-Temp2 Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6
1 bis 05/2015 Euro 5, bis 11/2017 Euro 6b
2 bis 04/2018 Euro 6

DieselmotorenBearbeiten

HDi FAP 68 e-HDi FAP 68 EGS5 e-HDi FAP 92 e-HDi FAP 92 EGS6 BlueHDi FAP 100 e-HDi FAP 115 BlueHDi FAP 120
Bauzeitraum 04/2012–03/2015 09/2012–03/2015 03/2015–02/2018 03/2018–12/2018 04/2012–01/2015 01/2015–02/2018
Motorkenndaten
Motortyp R4-Dieselmotor
Gemischaufbereitung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 1398 cm³ 1560 cm³ 1499 cm³ 1560 cm³
max. Leistung 50 kW (68 PS) bei 4000/min 68 kW (92 PS) bei 4000/min 73 kW (99 PS) bei 3500/min 75 kW (102 PS) bei 3500/min 84 kW (114 PS) bei 3600/min 88 kW (120 PS) bei 3500/min
max. Drehmoment 160 Nm bei 1750/min 230 Nm bei 1750/min 254 Nm bei 1750/min 250 Nm bei 1750/min 270 Nm bei 1750/min 300 Nm bei 1750/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 5-Gang-Schaltgetriebe automatisiertes 5-Gang-Schaltgetriebe 5-Gang-Schaltgetriebe automatisiertes 6-Gang-Schaltgetriebe 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 163 km/h 165 km/h 185 km/h 187 km/h 188 km/h 190 km/h 190 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 13,5 s 16,2 s 10,9 s 10,7 s 10,5 s 9,7 s 9,4 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 3,8 l Diesel 3,4 l Diesel 3,8 l Diesel 3,0 l Diesel 3,7 l Diesel 3,8 l Diesel 3,6 l Diesel
CO2-Emission (kombiniert) 98 g/km 87 g/km 98 g/km 79 g/km 97 g/km 99 g/km 94 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 5 Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 5 Euro 6

ZulassungszahlenBearbeiten

Seit dem Marktstart bis einschließlich Dezember 2018 wurden in Deutschland insgesamt 97.817 Peugeot 208 neu zugelassen. Mit 20.626 Einheiten war 2017 das erfolgreichste Verkaufsjahr.

Verbrauchs-RekordBearbeiten

Nach Angaben des Herstellers stellte der Peugeot 208 im Frühjahr 2015 einen Niedrig-Verbrauchsrekord auf. Ein 208 hatte mit nur 43 Litern Diesel eine Strecke von 2152 km zurückgelegt, was einem Verbrauch von unter 2 Litern pro 100 Kilometern entspricht.[8] Die verbrauchsoptimierte Rekordfahrt dauerte 38 Stunden und wurde von der französischen Technischen Union der Auto-, Motorrad- und Fahrradhersteller (Utac) überwacht.[9]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wertung beim Euro NCAP-Crashtest (2012), abgerufen am 17. Februar 2013.
  2. Peugeot setzt auf breites Wachstum. (Nicht mehr online verfügbar.) In: motorzeitung.de. 10. Februar 2012, archiviert vom Original am 23. Juni 2015; abgerufen am 10. Februar 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/motorzeitung.de
  3. Peugeot 208: Schrumpfkur für den Kleinen. In: spiegel.de. 2. November 2011, abgerufen am 20. Januar 2012.
  4. Björn Tolksdorf: Etwas Mehr 208. MOTOR-TALK, 13. Mai 2015, abgerufen am 22. Juni 2015.
  5. https://www.heise.de/autos/artikel/Fahrbericht-Peugeot-208-mit-neuem-Turbo-Dreizylinder-2671092.html
  6. Peugeot 208 – Re-Generation: Neuer Kleinwagen bündelt Erfahrungswerte der Löwenmarke. (Nicht mehr online verfügbar.) In: mobilverzeichnis.de. 2. November 2011, archiviert vom Original am 29. Oktober 2012; abgerufen am 21. Januar 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mobilverzeichnis.de
  7. Peugeot 208: Positiver Abwärtstrend. In: focus.de. 9. Januar 2012, abgerufen am 20. Januar 2012.
  8. Peugeot meldet Niedrig-Rekord bei Spritverbrauch von Serienfahrzeug. In: zeit.de. 4. Mai 2015, abgerufen am 19. Mai 2015.
  9. Weltmeister im Spritsparen. 2152 Kilometer mit 43 Litern Treibstoff: Was Peugeot mit dem Modell 208 gelungen ist, soll ein neuer Rekord sein. In: bazonline.ch. 4. Mai 2015, abgerufen am 19. Mai 2015.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Peugeot 208 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien