Der Peugeot Typ 39 ist ein frühes Automodell des französischen Automobilherstellers Peugeot, von dem 1902 in den Werken Audincourt und Lille 100 Exemplare produziert wurden.

Die Fahrzeuge besaßen einen Vierzylinder-Viertaktmotor, der vorne angeordnet war und über Kette die Hinterräder antrieb. Der Motor leistete aus 2042 cm³ Hubraum 10 PS.

Bei einem Radstand von 200 cm betrug die Spurbreite 137 cm. Die Karosserieformen Tonneau und Doppelphaeton boten Platz für vier Personen.

LiteraturBearbeiten

  • Wolfgang Schmarbeck: Alle Peugeot Automobile 1890–1990. Motorbuch-Verlag. Stuttgart 1990. ISBN 3-613-01351-7