Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1932/Leichtathletik – 400 m (Männer)

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1932

Der 400-Meter-Lauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles wurde am 4. und 5. August 1932 im Los Angeles Memorial Coliseum ausgetragen. 27 Athleten nahmen teil. Erstmals kamen bei Olympischen Spielen Startpistolen, elektronische Zeitnahme und Zielfotos zum Einsatz, die elektronische Zeitnahme allerdings nur inoffiziell.

Olympische Ringe
L.A. Memorial Coliseum Entrance.JPG
Sportart Leichtathletik
Disziplin 400-Meter-Lauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 27 Athleten aus 15 Ländern
Wettkampfort Los Angeles Memorial Coliseum
Wettkampfphase 4. August 1932 (Vorläufe/Viertelfinale)
5. August 1932 (Halbfinale/Finale)
Medaillengewinner
Goldmedaille Bill Carr (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)
Silbermedaille Ben Eastman (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)
Bronzemedaille Alex Wilson (Kanada 1921Kanada CAN)

Olympiasieger wurde der US-Amerikaner Bill Carr in neuer Weltrekordzeit vor seinem Landsmann Ben Eastman und dem Kanadier Alex Wilson.

Bestehende RekordeBearbeiten

Durchführung des WettbewerbsBearbeiten

Am 4. August traten die Läufer zu sechs Vorläufen an. Die jeweils drei schnellsten Athleten qualifizierten sich für das Viertelfinale am gleichen Tag. Auch aus den vier Viertelfinals kamen die jeweils vier besten Läufer in die nächste Runde, das Halbfinale. In den Vorentscheidungen qualifizierten sich die drei Erstplatzierten für das Finale. Die beiden Halbfinals und das Finale wurden am 5. August ausgetragen.

Anmerkung: Die qualifizierten Athleten sind hellblau unterlegt. Die angegebenen Laufzeiten sind die handgestoppten Ergebnisse aus dem offiziellen Bericht. Die nachgemessenen Resultate der elektrischen Zeitnahme stehen, soweit vorhanden, in der Anmerkung.

VorläufeBearbeiten

Datum: 4. August 1932

Vorlauf 1Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Adolf Metzner Deutsches Reich  Deutsches Reich 50,4 s
2 Seikan Oki Japan 1870  Japan 50,5 s
3 Alex Wilson Kanada 1921  Kanada 50,5 s
3 Kell Areskoug Schweden  Schweden 50,7 s

Vorlauf 2Bearbeiten

 
Der Mexikaner Carlos de Anda scheiterte schon in der Vorrunde.
Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ben Eastman Vereinigte Staaten 48  USA 49,0 s
2 Joachim Büchner Deutsches Reich  Deutsches Reich 49,3 s
3 Hjalle Johannesen Norwegen  Norwegen 49,5 s
4 Carlos de Anda Mexiko 1918  Mexiko 49,8 s

Vorlauf 3Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Börje Strandvall Finnland  Finnland 49,8 s
2 James Ball Kanada 1921  Kanada 50,0 s
3 Iwao Masuda Japan 1870  Japan 50,1 s
4 Sten Pettersson Schweden  Schweden 50,2 s

Vorlauf 4Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Bill Carr Vereinigte Staaten 48  USA 48,8 s
2 George Golding Australien  Australien 49,0 s
3 Crew Stoneley Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 49,1 s
4 Walter Nehb Deutsches Reich  Deutsches Reich 49,4 s
5 Christos Mantikas Zweite Hellenische Republik  Griechenland 49,6 s
6 Manuel Álvarez Mexiko 1918  Mexiko 49,9 s

Vorlauf 5Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Felix Rinner Osterreich  Österreich 49,2 s
2 Godfrey Rampling Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 49,5 s
3 William Walters Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 49,8 s
4 Stuart Black Neuseeland  Neuseeland 49,9 s
5 Seiken Cho Japan 1870  Japan 50,0 s

Vorlauf 6Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 James Gordon Vereinigte Staaten 48  USA 50,6 s
2 Ray Lewis Kanada 1921  Kanada 50,7 s
3 Domingus Puglisi Brasilien 1889  Brasilien 50,8 s
4 Richard Arguello Mexiko 1918  Mexiko 50,9 s

ViertelfinaleBearbeiten

Datum: 4. August 1932

Lauf 1Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Bill Carr Vereinigte Staaten 48  USA 48,4 s
2 William Walters Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 48,5 s
3 George Golding Australien  Australien 48,6 s
4 Alex Wilson Kanada 1921  Kanada 49,6 s
5 Domingos Puglisi Brasilien 1889  Brasilien 50,1 s
6 Iwao Masuda Japan 1870  Japan k. A.

Lauf 2Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 James Gordon Vereinigte Staaten 48  USA 48,6 s
2 Godfrey Rampling Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 48,8 s
3 Joachim Büchner Deutsches Reich  Deutsches Reich 48,9 s
4 James Ball Kanada 1921  Kanada 49,3 s
5 Hjalle Johannesen Norwegen  Norwegen 49,4 s
6 Seikan Oki Japan 1870  Japan k. A.

Lauf 3Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ben Eastman Vereinigte Staaten 48  USA 48,8 s
2 Felix Rinner Osterreich  Österreich 48,9 s
3 Börje Strandvall Finnland  Finnland 49,0 s
4 Crew Stoneley Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 49,1 s
5 Ray Lewis Kanada 1921  Kanada 49,1 s
6 Adolf Metzner Deutsches Reich  Deutsches Reich 49,2 s

HalbfinaleBearbeiten

 
Der Deutsche Joachim Büchner, Olympiadritter von 1928, schied im Halbfinale aus.

Datum: 5. August 1932

Lauf 1Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Bill Carr Vereinigte Staaten 48  USA 47,2 s OR
2 Alex Wilson Kanada 1921  Kanada 47,8 s
3 George Golding Australien  Australien 48,0 s
4 Godfrey Rampling Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 48,0 s
5 Felix Rinner Osterreich  Österreich 48,8 s
6 Joachim Büchner Deutsches Reich  Deutsches Reich 49,2 s

Lauf 2Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ben Eastman Vereinigte Staaten 48  USA 47,6 s
2 William Walters Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 48,2 s
3 James Gordon Vereinigte Staaten 48  USA 48,2 s
4 Börje Strandvall Finnland  Finnland 48,4 s
5 Crew Stoneley Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 48,6 s
6 James Ball Kanada 1921  Kanada 49,0 s

FinaleBearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Bill Carr Vereinigte Staaten 48  USA 46,2 s WR – elektronisch: 46,28 s
2 Ben Eastman Vereinigte Staaten 48  USA 46,4 s elektronisch: 46,50 s
3 Alex Wilson Kanada 1921  Kanada 47,4 s
4 William Walters Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 48,2 s
5 James Gordon Vereinigte Staaten 48  USA 48,2 s
6 George Golding Australien  Australien 48,8 s

Datum: 5. August 1932

Den Kampf um die Goldmedaille machten die beiden US-Amerikaner William Carr und Ben Eastman unter sich aus. Bis Anfang Juli war Eastman, der mit 46,4 s über 440 Yards den bis dahin bestehenden 400-m-Weltrekord von 47,0 s deutlich unterboten hatte, der klare Favorit. Aber am 2. Juli 1932 schlug ihn der bis dahin wenig bekannte Bill Carr und so war der Ausgang für dieses Rennen wieder offen. Nach 300 Metern lag Eastman mit einer Zehntelsekunde vorn. Am Ende hatte Carr die besseren Reserven und gewann mit neuem Weltrekord die Goldmedaille mit zwei Zehnteln Vorsprung. Dritter wurde eine Sekunde hinter Eastman der Kanadier Alex Wilson, der drei Tage zuvor bereits Silber über 800 m gewonnen hatte.[2]

Für die USA war es der sechste Erfolg im achten olympischen Finale über 400 Meter. Gleichzeitig war es der vierte Doppelerfolg für die US-Mannschaft in dieser Disziplin.

LiteraturBearbeiten

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 227f

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IAAF Statistics Handbook, Berlin 2009 Seite 548 (engl.) (Memento vom 29. Juni 2011 im Internet Archive)
  2. SportsReference (engl.)