Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1932/Leichtathletik – Dreisprung (Männer)

Der Dreisprung der Männer bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles wurde am 4. August 1932 im Los Angeles Memorial Coliseum ausgetragen. 16 Athleten nahmen teil.

Olympische Ringe
L.A. Memorial Coliseum Entrance.JPG
Sportart Leichtathletik
Disziplin Dreisprung
Geschlecht Männer
Teilnehmer 16 Athleten aus 12 Ländern
Wettkampfort Los Angeles Memorial Coliseum
Wettkampfphase 4. August 1932
Medaillengewinner
Goldmedaille Nambu Chūhei (Japan 1870Japan JPN)
Silbermedaille Eric Svensson (SchwedenSchweden SWE)
Bronzemedaille Ōshima Kenkichi (Japan 1870Japan JPN)

Olympiasieger wurde der Japaner Nambu Chūhei mit einer neuen Weltrekordweite. Die Silbermedaille ging an den Schweden Eric Svensson, Bronze gewann der Japaner Ōshima Kenkichi.

Bestehende RekordeBearbeiten

Durchführung des WettbewerbsBearbeiten

Alle Athleten gingen am 4. August gemeinsam in eine Qualifikationsrunde mit je drei Versuchen. Die besten drei Springer hatten im Finale drei weitere Versuche. Dabei ging das Resultat der Qualifikation mit in das Endresultat ein.

Anmerkung: Die qualifizierten Springer sind hellblau unterlegt.

QualifikationBearbeiten

Datum: 4. August 1932

Nur die Versuchsserien der ersten vier Springer sind bekannt, von den übrigen Springern sind nur die Endresultate überliefert.

Platz Name Nation 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Resultat Anmerkung
1 Eric Svensson Schweden  Schweden 14,21 m 15,32 m X 15,32 m
2 Nambu Chūhei Japan 1870  Japan 15,07 m 14,67 m 15,22 m 15,22 m
3 Ōshima Kenkichi Japan 1870  Japan X X 15,05 m 15,05 m
4 Eamonn Fitzgerald Irland 1922  Irischer Freistaat 14,98 m 15,01 m X 15,01 m
5 Willem Peters Niederlande  Niederlande Versuchsserien
nicht
bekannt
14,93 m
6 Sol Furth Vereinigte Staaten 48  USA 14,88 m
7 Sidney Bowman Vereinigte Staaten 48  USA 14,87 m
8 Rolland Romero Vereinigte Staaten 48  USA 14,85 m
8 Péter Bácsalmási Ungarn 1918  Ungarn 14,33 m
10 Francesco Tabai Italien 1861  Italien 14,29 m
11 Onni Rajasaari Finnland  Finnland 14,20 m
12 Oda Mikio Japan 1870  Japan 13,97 m
13 Nikolaos Papanikolaou Zweite Hellenische Republik  Griechenland 13,92 m
14 Mehar Chand Dhawan Britisch-Indien  Britisch-Indien 13,66 m
15 Salvador Alanís Mexiko 1918  Mexiko 13,28 m
ogV Jack Portland Kanada 1921  Kanada X X X

EndresultatBearbeiten

Finale
Platz Name Nation Qualifikationsweite 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Endresultat Anmerkung
1 Nambu Chūhei Japan 1870  Japan 15,22 m 14,89 m 15,72 m 14,85 m 15,72 m WR
2 Eric Svensson Schweden  Schweden 15,32 m 14,70 m 14,77 m X 15,32 m
3 Ōshima Kenkichi Japan 1870  Japan 15,05 m X 14,85 m 15,12 m 15,12 m
4 Eamonn Fitzgerald Irland 1922  Irischer Freistaat 15,01 m nicht im Finale 15,01 m
5 Willem Peters Niederlande  Niederlande 14,93 m 14,93 m
6 Sol Furth Vereinigte Staaten 48  USA 14,88 m 14,88 m
7 Sidney Bowman Vereinigte Staaten 48  USA 14,87 m 14,87 m
8 Péter Bácsalmási Ungarn 1918  Ungarn 14,33 m 14,33 m

Datum: 4. August 1932

Im Dreisprung konnte Nambu Chūhei, den seine schwache Weitsprungleistung doch ziemlich gewurmt hatte, alles wieder gutmachen. Als eigentlicher Favorit galt sein Landsmann Oda Mikio, der Weltrekordler und Olympiasieger von 1928. Aber Oda blieb wegen einer Verletzung weit unter seinen Möglichkeiten, er belegte am Ende Rang zwölf. Nambu stellte mit 15,72 m einen neuen Weltrekord auf und wurde damit Olympiasieger. Dreißig Zentimeter dahinter errang der Schwede Eric Svensson Silber und mit Kenkichi Ōshima kam ein weiterer Japaner mit 15,12 m auf den dritten Platz.[2]

BildergalerieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 240

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IAAF Statistics Handbook, Berlin 2009 Seite 556 (engl.) (Memento vom 29. Juni 2011 im Internet Archive)
  2. SportsReference (engl.)