Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1932/Leichtathletik – 100 m (Männer)

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1932

Der 100-Meter-Lauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles wurde am 31. Juli und 1. August 1932 im Los Angeles Memorial Coliseum ausgetragen. 33 Athleten nahmen teil. Erstmals kamen bei Olympischen Spielen Startpistolen, elektronische Zeitnahme und Zielfotos zum Einsatz, die elektronische Zeitnahme allerdings nur inoffiziell.

Olympische Ringe
L.A. Memorial Coliseum Entrance.JPG
Sportart Leichtathletik
Disziplin 100-Meter-Lauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 33 Athleten aus 15 Ländern
Wettkampfort Los Angeles Memorial Coliseum
Wettkampfphase 31. Juli 1932 (Vorläufe/Viertelfinale)
1. August 1932 (Halbfinale/Finale)
Medaillengewinner
Goldmedaille Eddie Tolan (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)
Silbermedaille Ralph Metcalfe (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)
Bronzemedaille Arthur Jonath (Deutsches ReichDeutsches Reich DEU)

Olympiasieger wurde der US-Sprinter Eddie Tolan vor seinem Landsmann Ralph Metcalfe. Der Deutsche Arthur Jonath gewann die Bronzemedaille.

Bestehende RekordeBearbeiten

Durchführung des WettbewerbsBearbeiten

Am 31. Juli traten die Läufer zu sieben Vorläufen an. Die jeweils drei schnellsten Athleten qualifizierten sich für das Viertelfinale am gleichen Tag. Auch aus den vier Viertelfinals kamen die jeweils drei besten Läufer in die nächste Runde, das Halbfinale. In den Vorentscheidungen qualifizierten sich die drei Erstplatzierten für das Finale. Die beiden Halbfinals und das Finale wurden am 1. August ausgetragen.

Anmerkung: Die qualifizierten Athleten sind hellblau unterlegt. Die angegebenen Laufzeiten sind die handgestoppten Ergebnisse aus dem offiziellen Bericht. Die Resultate der elektrischen Zeitnahme sind, soweit vorhanden, in der Anmerkung aufgeführt.

VorläufeBearbeiten

Datum: 13. Juli 1932

Vorlauf 1Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Eddie Tolan Vereinigte Staaten 48  USA 10,9 s
2 José de Almeida Brasilien 1889  Brasilien 11,0 s
3 Fernando Ortíz Mexiko 1918  Mexiko 11,2 s
4 Valéry Théard Haiti 1807  Haiti 11,4 s
5 António Alexandre Rodrigues Portugal  Portugal 11,5 s
DNF Fred Reid Vereinigtes Konigreich  Großbritannien

Vorlauf 2Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 George Simpson Vereinigte Staaten 48  USA 10,9 s
2 Ernest Page Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11,1 s
3 Andrej Engel Tschechoslowakei 1920  Tschechoslowakei 11,2 s
4 Bunoo Sutton Britisch-Indien  Britisch-Indien 11,4 s
5 Liu Changchun China Republik 1928  China 11,5 s

Liu Changchun war der erste Sportler, der für die damalige Republik China bei Olympischen Spielen teilnahm.

Vorlauf 3Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Arthur Jonath Deutsches Reich  Deutsches Reich 10,6 s ORe
2 Allan Elliot Neuseeland  Neuseeland 10,8 s
3 Izuo Anno Japan 1870  Japan 10,9 s
4 Ronald Vernieux Britisch-Indien  Britisch-Indien 11,0 s
5 Samuel Giacosa Argentinien  Argentinien 11,1 s
6 Francisco Muñagorri Spanien Zweite Republik  Spanien k. A.

Vorlauf 4Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Carlos Bianchi Argentinien  Argentinien 10,8 s
2 Helmut Körnig Deutsches Reich  Deutsches Reich 11,0 s
3 Percy Williams Kanada 1921  Kanada 11,1 s
4 Jesús Moraila Mexiko 1918  Mexiko 11,2 s

Vorlauf 5Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ralph Metcalfe Vereinigte Staaten 48  USA 11,0 s
2 Birchall Pearson Kanada 1921  Kanada 11,1 s
3 Angelos Lambrou Zweite Hellenische Republik  Griechenland 11,3 s
4 Fernando Ramírez Mexiko 1918  Mexiko 11,4 s

Vorlauf 6Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Daniel Joubert Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 11,0 s
2 Harold Wright Kanada 1921  Kanada 11,2 s
3 Ernst Geerling Deutsches Reich  Deutsches Reich 11,3 s
4 Ricardo Guimarães Brasilien 1889  Brasilien 11,4 s

Vorlauf 7Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Takiyoshi Yoshioka Japan 1870  Japan 10,9 s
2 Christiaan Berger Niederlande  Niederlande 11,1 s
3 Héctor Berra Argentinien  Argentinien 11,2 s
4 Stanley Fuller Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11,3 s
5 Mario Marques Brasilien 1889  Brasilien 11,5 s

ViertelfinaleBearbeiten

Datum: 13. Juli 1932

Lauf 1Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Eddie Tolan Vereinigte Staaten 48  USA 10,4 s OR – elektronisch: 10,53 s
2 Carlos Bianchi Argentinien  Argentinien 10,5 s
3 Percy Williams Kanada 1921  Kanada 10,7 s
4 Christiaan Berger Niederlande  Niederlande 10,7 s
5 Fernando Ortíz Mexiko 1918  Mexiko 11,0 s

Lauf 2Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 George Simpson Vereinigte Staaten 48  USA 10,7 s elektronisch: 10,74 s
2 Harold Wright Kanada 1921  Kanada 10,9 s
3 Helmut Körnig Deutsches Reich  Deutsches Reich 11,0 s
4 Andrej Engel Tschechoslowakei 1920  Tschechoslowakei 11,1 s

Lauf 3Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ralph Metcalfe Vereinigte Staaten 48  USA 10,7 s elektronisch: 10,77 s
2 Takayoshi Yoshioka Japan 1870  Japan 10,8 s
3 Allan Elliot Neuseeland  Neuseeland k. A.
4 Ernest Page Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 10,9 s
5 Ernst Geerling Deutsches Reich  Deutsches Reich 11,1 s

Lauf 4Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Arthur Jonath Deutsches Reich  Deutsches Reich 10,5 s elektronisch: 10,68 s
2 Daniel Joubert Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 10,6 s
3 Birchall Pearson Kanada 1921  Kanada 10,7 s
4 José de Almeida Brasilien 1889  Brasilien 10,8 s
5 Izuo Anno Japan 1870  Japan 10,9 s

HalbfinaleBearbeiten

Datum: 1. August 1932

Lauf 1Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Eddie Tolan Vereinigte Staaten 48  USA 10,7 s elektronisch: 10,81 s
2 Daniel Joubert Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 10,8 s elektronisch: 10,81 s
3 Takayoshi Yoshioka Japan 1870  Japan 10,8 s elektronisch: 10,83 s
4 Percy Williams Kanada 1921  Kanada 10,8 s elektronisch: 10,91 s
5 Allan Elliot Neuseeland  Neuseeland 11,0 s
6 Helmut Körnig Deutsches Reich  Deutsches Reich 11,2 s

Lauf 2Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ralph Metcalfe Vereinigte Staaten 48  USA 10,6 s elektronisch: 10,65 s
2 George Simpson Vereinigte Staaten 48  USA 10,7 s elektronisch: 10,70 s
3 Arthur Jonath Deutsches Reich  Deutsches Reich 10,7 s elektronisch: 10,71 s
4 Carlos Bianchi Argentinien  Argentinien 10,7 s elektronisch: 10,73 s
5 Birchall Pearson Kanada 1921  Kanada 10,9 s elektronisch: 10,95 s
6 Harold Wright Kanada 1921  Kanada 11,1 s

FinaleBearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Eddie Tolan Vereinigte Staaten 48  USA 10,3 s WRe / OR – elektronisch: 10,38 s
2 Ralph Metcalfe Vereinigte Staaten 48  USA 10,3 s WRe / OR – elektronisch: 10,38 s
3 Arthur Jonath Deutsches Reich  Deutsches Reich 10,4 s elektronisch: 10,50 s
4 George Simpson Vereinigte Staaten 48  USA 10,5 s elektronisch: 10,53 s
5 Daniel Joubert Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 10,6 s elektronisch: 10,60 s
6 Takayoshi Yoshioka Japan 1870  Japan 10,7 s elektronisch: 10,79 s

Datum: 1. August 1932

Im Finale erwischte der Japaner Takayoshi Yoshioka, der erste Asiate in einem 100-Meter-Finale, den besten Start. Doch Eddie Tolan der 'Midnight Express', wie sein Spitzname lautete, konnte den Japaner nach dreißig Metern einholen und ging an ihm vorbei. Zwanzig Meter vor dem Ziel hatte Ralph Metcalfe zu Tolan aufgeschlossen. Die elektronische Zeitmessung wies für beide Läufer 10,38 s aus. Auch das Zielfoto ergab keinen Aufschluss über den Ausgang des Rennens. Die Kampfrichter entschieden sich für Tolan, ohne dass klar wurde, warum. Und so lautet bis heute das offizielle Resultat: Gold für Tolan, Silber für den zeitgleichen Metcalfe, beide offiziell mit 10,3 s gestoppt, was neuen olympischen Rekord und gleichzeitig Einstellung des Weltrekords bedeutete. Die Bronzemedaille gewann der Deutsche Meister Arthur Jonath mit 10,4 s.[2]

Zum ersten Mal blieben alle Finalisten unter der 11-Sekunden-Marke.
Für die USA war es der fünfte Doppelerfolg im neunten olympischen Finale.
Die elektronische Zeitmessung wurde bei diesen Spielen bereits eingesetzt, war jedoch inoffiziell. Die offiziellen Zeiten ergaben sich alleine aus den handgestoppten Werten.

BildergalerieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 224–226

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IAAF Statistics Handbook, Berlin 2009 Seite 546 (engl.) (Memento vom 29. Juni 2011 im Internet Archive)
  2. SportsReference (engl.)