Olympische Sommerspiele 1932/Leichtathletik – 80 m Hürden (Frauen)

Der 80-Meter-Hürdenlauf der Frauen bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles wurde am 3. und 4. August 1932 im Los Angeles Memorial Coliseum ausgetragen. Nur neun Athletinnen nahmen an der olympischen Premiere dieser Disziplin teil. Erstmals kamen bei Olympischen Spielen Startpistolen, elektronische Zeitnahme und Zielfotos zu Einsatz, die elektronische Zeitnahme allerdings nur inoffiziell.

Olympische Ringe
L.A. Memorial Coliseum Entrance.JPG
Sportart Leichtathletik
Disziplin 80-Meter-Hürdenlauf
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 9 Athletinnen aus 6 Ländern
Wettkampfort Los Angeles Memorial Coliseum
Wettkampfphase 3. August 1932 (Vorläufe)
4. August 1932 (Finale)
Medaillengewinnerinnen
Goldmedaille Mildred Didrikson (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)
Silbermedaille Evelyne Hall (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)
Bronzemedaille Marjorie Clark (Sudafrika 1928Südafrikanische Union RSA)

Olympiasiegerin wurde die US-Amerikanerin Mildred Didrikson vor ihrer Landsfrau Evelyne Hall. Die Südafrikanerin Marjorie Clark gewann die Bronzemedaille.

Bestehende RekordeBearbeiten

Durchführung des WettbewerbsBearbeiten

Am 3. August traten die Läuferinnen zu zwei Vorläufen an. Die jeweils drei besten Athletinnen qualifizierten sich für das Finale am 4. August.

Anmerkung: Die qualifizierten Athletinnen sind hellblau unterlegt.

VorläufeBearbeiten

Datum: 3. August 1932

Vorlauf 1Bearbeiten

 
Simone Schaller wurde im Finale Vierte
Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Mildred Didrikson Vereinigte Staaten 48  USA 11,8 s
2 Simone Schaller Vereinigte Staaten 48  USA 11,8 s
3 Marjorie Clark Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 11,9 s
4 Elizabeth Taylor Kanada 1921  Kanada 12,0 s
DNF Michi Nakanishi Japan 1870  Japan

Vorlauf 2Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Evelyne Hall Vereinigte Staaten 48  USA 12,0 s
2 Violet Webb Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 12,1 s
3 Alda Wilson Kanada 1921  Kanada 12,1 s
4 Felicja Schabińska Polen 1928  Polen 12,8 s

FinaleBearbeiten

Platz Name Nation Höhe Anmerkung
1 Mildred Didrikson Vereinigte Staaten 48  USA 11,7 s WR
2 Evelyne Hall Vereinigte Staaten 48  USA 11,7 s WR
3 Marjorie Clark Sudafrika 1928  Südafrikanische Union 11,8 s
4 Simone Schaller Vereinigte Staaten 48  USA 11,8 s
5 Violet Webb Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11,9 s
6 Alda Wilson Kanada 1921  Kanada 12,0 s

Datum: 4. August 1932

In diesem Wettbewerb zeigte Mildred Didrikson nach dem Speerwurf zum zweiten Mal ihre Sonderklasse. Der Ausgang war hauchdünn, nachdem Didrikson bis kurz vor dem Ziel noch deutlich vorne gelegen hatte. Aber sie stieß an die letzte Hürde und ihre Landsmännin Evelyne Hall kam noch einmal ganz nah an sie heran. Doch Didrikson war knapp vor Hall im Ziel, beide verbesserten den bestehenden Weltrekord um eine Zehntelsekunde. Die Bronzemedaille gewann die Südafrikanerin Marjorie Clark, die mit 11,8 s exakt die Zeit erreichte, mit der sie vorher noch den Weltrekord gehalten hatte. Simone Schaller kam mit ebenfalls 11,8 s auf Platz vier.

Bis zu ihrem Tod im Jahre 1993 beharrte Evelyne Hall darauf, dass sie die Siegerin sei. Doch Filmaufnahmen des Rennens und auch Fotos vom Zieleinlauf im offiziellen Bericht widerlegen diese Aussage.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 248f

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 249
  2. SportsReference (engl.)