Hauptmenü öffnen

Zeitnahme

genaue Messung eines Zeitintervalls
Zeitabnahme bei Ironman 2007 in Frankfurt

Als Zeitnahme (in Österreich und Bayern Zeitnehmung, umgangssprachlich Stoppung) wird die genaue Messung eines Zeitintervalls bezeichnet, insbesondere im Sport und bei der Arbeitsvorbereitung.

Überwiegend wird der Begriff beim sportlichen Wettkampf und bei der Organisation günstiger Abläufe in der Industrie verwendet, ferner in einigen technischen Sparten und der Kriminalistik.

Demgegenüber spricht man in Wissenschaft und Technik meist von Zeitmessung, besonders bei hoher Genauigkeit und wenn es weniger um Zeitintervalle als um die Messung in Zeitskalen (Zeitsysteme wie MEZ, Weltzeit (UT), Atomzeit, Ephemeriden- und Sternzeit) geht.

Arten der ZeitnehmungBearbeiten

Messung von ZeitintervallenBearbeiten

 
Sport-Stoppuhr/Tissot

Messungen einer relativen Zeit durch Differenzierung durch automatische oder manuelle Start- und Stoppvorgänge, wobei die Messung entweder streckenseitig oder direkt am bewegten Objekt selbst erfolgen kann. ( z. B. Start 2016-11-19 10:10:55 / Stopp 2016-11-19 10:45:56 / Ergebnis 00:35:01)

Messung in einer Zeitskala (Auswahl, Zeitmessung)Bearbeiten

 
Stempelung der absoluten Zeit auf Karte/Stoppomat

Messung und/oder Dokumentation der absoluten Zeit, die eventuell durch eine nachgeschaltete Bearbeitung zweier Zeitinformationen differenziert werden kann. (Einheit z. B.: 2016-11-19 23:20:01)

GenauigkeitenBearbeiten

Die Genauigkeiten werden durch folgende Abweichungen bestimmt.

Siehe auchBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. StoppOmat App for Android. Google Playstore, 24. April 2014, abgerufen am 19. November 2016.