Labastide-Rouairoux

französische Gemeinde

Labastide-Rouairoux (okzitanisch: La Bastida de Roairós) ist eine französische Gemeinde mit 1.414 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Castres und zum Kanton Mazamet-2 Vallée du Thoré (bis 2015: Kanton Saint-Amans-Soult). Die Einwohner werden Bastidiens genannt.

Labastide-Rouairoux
La Bastida de Roairós
Wappen von Labastide-Rouairoux
Labastide-Rouairoux (Frankreich)
Labastide-Rouairoux
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Tarn (81)
Arrondissement Castres
Kanton Mazamet-2 Vallée du Thoré
Gemeindeverband Thoré Montagne Noire
Koordinaten 43° 29′ N, 2° 38′ OKoordinaten: 43° 29′ N, 2° 38′ O
Höhe 364–940 m
Fläche 23,82 km²
Einwohner 1.414 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 59 Einw./km²
Postleitzahl 81270
INSEE-Code
Website http://www.labastide-rouairoux.com

Rathaus (Mairie) von Labastide-Rouairoux

LageBearbeiten

Labastide-Rouairoux liegt etwa 28 Kilometer ostsüdöstlich von Castres am Fuß der Montagne Noire (dt. „Schwarzes Gebirge“) und ist Teil des Regionalen Naturparks Haut-Languedoc. Der Thoré fließt durch die Gemeinde. Umgeben wird Labastide-Rouairoux von den Nachbargemeinden Anglès im Norden und Westen, Courniou im Osten, Verreries-de-Moussans im Südosten, Ferrals-les-Montagnes im Süden sowie Lacabarède im Westen und Südwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 112 (heutige D612).

GeschichteBearbeiten

1166 wurde die Bastide von Raimund V., Graf von Toulouse, gegründet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 3.313 3.208 2.858 2.301 2.027 1.753 1.631 1.418
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Saturnin

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Labastide-Rouairoux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien