Labastide-Saint-Georges

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Labastide-Saint-Georges
La Bastida de Sant Jòrdi
Wappen von Labastide-Saint-Georges
Labastide-Saint-Georges (Frankreich)
Labastide-Saint-Georges
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Castres
Kanton Lavaur Cocagne
Gemeindeverband Tarn-Agout
Koordinaten 43° 42′ N, 1° 51′ OKoordinaten: 43° 42′ N, 1° 51′ O
Höhe 110–203 m
Fläche 6,23 km2
Einwohner 1.929 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 310 Einw./km2
Postleitzahl 81500
INSEE-Code

Labastide-Saint-Georges (okzitanisch: La Bastida de Sant Jòrdi) ist eine südfranzösische Gemeinde mit 1.929 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Castres und zum Kanton Lavaur Cocagne (bis 2015: Kanton Lavaur). Die Einwohner werden Bastidiens genannt.

LageBearbeiten

Labastide-Saint-Georges liegt auf der orografischen rechten, d. h. östlichen, Flussseite des Agout in einer Flussschleife. Labastide-Saint-Georges wird umgeben von den Nachbargemeinden Ambres im Norden, Fiac im Osten sowie Lavaur im Süden und Westen.

GeschichteBearbeiten

Die Bastide wurde 1256 von Alfons von Poitiers gegründet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 414 527 872 1.005 1.063 1.235 1.578 1.891
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Schloss Travet

WeblinksBearbeiten

 Commons: Labastide-Saint-Georges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien