Kanton Clermont-en-Argonne

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Clermont-en-Argonne ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Verdun, im Département Meuse und in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen); sein Hauptort ist Clermont-en-Argonne.

Kanton Clermont-en-Argonne
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Verdun
Hauptort Clermont-en-Argonne
Einwohner 8.986 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Fläche 656,28 km²
Gemeinden 50
INSEE-Code 5506

Lage des Kantons Clermont-en-Argonne im
Département Meuse

GeschichteBearbeiten

Der Kanton entstand 1790. Bis 2015 gehörten 14 Gemeinden zum Kanton Clermont-en-Argonne. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich stieg die Zahl der Gemeinden 2015 auf 50. Zu den bisherigen 14 Gemeinden kamen alle 17 Gemeinden des bisherigen Kantons Montfaucon-d’Argonne, alle 12 Gemeinde des bisherigen Kantons Varennes-en-Argonne, 6 der 22 Gemeinden des bisherigen Kantons Charny-sur-Meuse und die Gemeinde Vilosnes-Haraumont aus dem Kanton Dun-sur-Meuse hinzu.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 50 Gemeinden mit insgesamt 8986 Einwohnern (Stand: 2018) auf einer Gesamtfläche von 656,28 km2:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Aubréville 365 28,99 13 55014 55120
Avocourt 112 14,66 8 55023 55270
Bantheville 116 14,28 8 55028 55110
Baulny 17 3,91 4 55033 55270
Béthelainville 166 11,94 14 55047 55100
Béthincourt 35 13,32 3 55048 55270
Boureuilles 121 21,33 6 55065 55270
Brabant-en-Argonne 108 7,79 14 55068 55100
Brabant-sur-Meuse 122 6,90 18 55070 55100
Brocourt-en-Argonne 46 6,69 7 55082 55120
Charpentry 22 4,41 5 55103 55270
Chattancourt 180 10,36 17 55106 55100
Cheppy 152 14,83 10 55113 55270
Cierges-sous-Montfaucon 49 9,15 5 55115 55270
Clermont-en-Argonne 1466 66,94 22 55117 55120
Consenvoye 310 15,85 20 55124 55110
Cuisy 47 5,56 8 55137 55270
Cunel 16 4,69 3 55140 55110
Dannevoux 218 14,40 15 55146 55110
Dombasle-en-Argonne 402 11,68 34 55155 55120
Épinonville 75 14,06 5 55174 55270
Esnes-en-Argonne 136 14,76 9 55180 55100
Forges-sur-Meuse 123 15,97 8 55193 55110
Froidos 93 8,74 11 55199 55120
Fromeréville-les-Vallons 208 20,30 10 55200 55100
Futeau 155 1,73 90 55202 55120
Gercourt-et-Drillancourt 102 13,60 8 55206 55110
Gesnes-en-Argonne 59 7,06 8 55208 55110
Jouy-en-Argonne 45 6,30 7 55257 55120
Lachalade 52 19,45 3 55266 55120
Le Claon 57 7,32 8 55116 55120
Le Neufour 72 0,92 78 55379 55120
Les Islettes 731 5,55 132 55253 55120
Malancourt 65 16,52 4 55313 55270
Marre 163 10,20 16 55321 55100
Montblainville 61 12,06 5 55343 55270
Montfaucon-d’Argonne 299 23,61 13 55346 55270
Montzéville 155 17,65 9 55355 55100
Nantillois 64 7,66 8 55375 55270
Neuvilly-en-Argonne 216 18,32 12 55383 55120
Rarécourt 223 15,41 14 55416 55120
Récicourt 164 13,70 12 55419 55120
Regnéville-sur-Meuse 51 3,81 13 55422 55110
Romagne-sous-Montfaucon 185 15,70 12 55438 55110
Septsarges 48 8,86 5 55484 55270
Sivry-sur-Meuse 335 22,24 15 55490 55110
Varennes-en-Argonne 647 11,81 55 55527 55270
Vauquois 18 8,14 2 55536 55270
Véry 90 11,74 8 55549 55270
Vilosnes-Haraumont 224 15,41 15 55571 55110
Kanton Clermont-en-Argonne 8986 656,28 14 5506 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Clermont-en-Argonne die 14 Gemeinden Aubréville, Brabant-en-Argonne, Brocourt-en-Argonne, Le Claon, Clermont-en-Argonne (Hauptort), Dombasle-en-Argonne, Froidos, Futeau, Les Islettes, Jouy-en-Argonne, Le Neufour, Neuvilly-en-Argonne, Rarécourt und Récicourt. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 200,08 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 5504.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
4.982 4.932 4.620 4.493 4.534 4.513 4.436 4.396

PolitikBearbeiten

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der drei Wahlpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Jean-François Lamorlette/Arlette Palanson (beide UMP) gegen David Le Budet/Thérèse Lenormand (beide FN) und Christian Ponsignon/Françoise Tessier (beide PS) mit einem Stimmenanteil von 52,48 % (Wahlbeteiligung:59,09 %).[1]

Seit 1945 hatte der Kanton folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1945–1958 Marc Marchand MRP, dann DVD
1958–1994 Michel Rufin DVD, dann Union des démocrates pour la République
und danach RPR
1994–2008 Bernard Villefayot DVD
2008–2015 Christian Ponsignon PS
2015– Jean-François Lamorlette
Arlette Palanson
UMP/LR

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge