Kanton Commercy

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Commercy ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Commercy, im Département Meuse und in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen); sein Hauptort ist Commercy.

Kanton Commercy
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Commercy
Hauptort Commercy
Einwohner 11.982 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 59 Einw./km²
Fläche 204,72 km²
Gemeinden 14
INSEE-Code 5507

Lage des Kantons Commercy im
Département Meuse

GeschichteBearbeiten

Der Kanton entstand 1790. Bis 2015 gehörten 19 Gemeinden zum Kanton Commercy. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich sank die Zahl der Gemeinden 2015 auf 14. Von den bisherigen 19 Gemeinden wechselten Cousances-lès-Triconville, Dagonville, Erneville-aux-Bois, Nançois-le-Grand und Saint-Aubin-sur-Aire zum Kanton Vaucouleurs.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 14 Gemeinden mit insgesamt 11.982 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) auf einer Gesamtfläche von 204,72 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Boncourt-sur-Meuse 327 10,92 30 55058 55200
Chonville-Malaumont 209 18,75 11 55114 55200
Commercy 5.399 35,60 152 55122 55200
Euville 1.657 29,78 56 55184 55200
Frémeréville-sous-les-Côtes 130 6,77 19 55196 55200
Geville 618 34,21 18 55258 55200
Girauvoisin 81 4,87 17 55212 55200
Grimaucourt-près-Sampigny 81 9,28 9 55220 55500
Lérouville 1.418 14,33 99 55288 55200
Mécrin 223 10,20 22 55329 55300
Pont-sur-Meuse 130 3,61 36 55407 55200
Saint-Julien-sous-les-Côtes 139 5,02 28 55460 55200
Vadonville 260 5,26 49 55526 55200
Vignot 1.310 16,12 81 55553 55200
Kanton Commercy 11.982 204,72 59 5507 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Commercy die 19 Gemeinden Boncourt-sur-Meuse, Chonville-Malaumont, Commercy (Hauptort), Cousances-lès-Triconville, Dagonville, Erneville-aux-Bois, Euville, Frémeréville-sous-les-Côtes, Geville, Girauvoisin, Grimaucourt-près-Sampigny, Lérouville, Mécrin, Nançois-le-Grand, Pont-sur-Meuse, Saint-Aubin-sur-Aire, Saint-Julien-sous-les-Côtes, Vadonville und Vignot. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 285,77 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 5505.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
14.799 14.213 13.648 13.515 13.129 12.977 13.700 13.581

PolitikBearbeiten

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der vier Wahlpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Danielle Combe/Jean-Philippe Vautrin (beide DVD) gegen Jean Paul Cravedi/Corinne Kaufmann (beide FN) mit einem Stimmenanteil von 62,23 % (Wahlbeteiligung:50,57 %).[1]

Seit 1945 hatte der Kanton folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1945–1958 Maurice Charlier DVD
1958–1976 Henri Perrin Rad.
1976–1998 François Dosé PS
1998–2015 Alain Verneau PS
2015– Danielle Combe
Jean-Philippe Vautrin
UMP/LR

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge