Kanton Revigny-sur-Ornain

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Revigny-sur-Ornain ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Bar-le-Duc, im Département Meuse und in der Region Grand Est. Hauptort des Kantons ist die Gemeinde Revigny-sur-Ornain.

Kanton Revigny-sur-Ornain
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Bar-le-Duc
Hauptort Revigny-sur-Ornain
Einwohner 11.354 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Fläche 411,02 km²
Gemeinden 28
INSEE-Code 5512

Lage des Kantons Revigny-sur-Ornain im
Département Meuse

GeschichteBearbeiten

Der Kanton entstand 1790. Bis 2015 gehörten 15 Gemeinden zum Kanton Revigny-sur-Ornain. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich stieg die Zahl der Gemeinden 2015 auf 28. Zu den bisherigen 15 Gemeinden kamen alle 12 Gemeinden des bisherigen Kantons Vaubecourt und die Gemeinde Robert-Espagne aus dem bisherigen Kanton Bar-le-Duc-Sud hinzu.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 28 Gemeinden mit insgesamt 11.354 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) auf einer Gesamtfläche von 411,02 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Andernay 257 4,31 60 55011 55800
Beurey-sur-Saulx 421 11,54 36 55049 55000
Brabant-le-Roi 229 11,20 20 55069 55800
Chaumont-sur-Aire 125 9,95 13 55108 55260
Contrisson 807 11,93 68 55125 55800
Courcelles-sur-Aire 41 11,85 3 55128 55260
Couvonges 154 4,60 33 55134 55800
Érize-la-Petite 50 7,30 7 55177 55260
Laheycourt 392 17,75 22 55271 55800
Laimont 451 10,71 42 55272 55800
Les Hauts-de-Chée 716 50,30 14 55123 55000
Lisle-en-Barrois 32 29,04 1 55295 55250
Louppy-le-Château 158 19,02 8 55304 55800
Mognéville 378 18,46 20 55340 55800
Nettancourt 248 11,46 22 55378 55800
Neuville-sur-Ornain 363 11,74 31 55382 55800
Noyers-Auzécourt 279 17,38 16 55388 55800
Rancourt-sur-Ornain 187 9,86 19 55414 55800
Rembercourt-Sommaisne 341 22,33 15 55423 55250
Remennecourt 52 2,76 19 55424 55800
Revigny-sur-Ornain 2.807 19,32 145 55427 55800
Robert-Espagne 802 7,36 109 55435 55000
Sommeilles 197 18,63 11 55493 55800
Val-d’Ornain 986 24,20 41 55366 55000
Vassincourt 274 7,94 35 55531 55800
Vaubecourt 312 22,63 14 55532 55250
Villotte-devant-Louppy 164 11,35 14 55569 55250
Villers-aux-Vents 131 6,10 21 55560 55800
Kanton Revigny-sur-Ornain 11.354 411,02 28 5512 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Revigny-sur-Ornain die 15 Gemeinden Andernay, Beurey-sur-Saulx, Brabant-le-Roi, Contrisson, Couvonges, Laimont, Mognéville, Nettancourt, Neuville-sur-Ornain, Rancourt-sur-Ornain, Remennecourt, Revigny-sur-Ornain (Hauptort), Val-d’Ornain, Vassincourt und Villers-aux-Vents. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 154,52 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 5516.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
7949 8129 8344 8920 8492 8434 8183 7918

PolitikBearbeiten

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der vier Wahlpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Pierre Burgain/Isabelle Jochymski (beide PS) gegen Christian Renould/Nadia Vaury (beide FN) und Christophe Antoine/Régine Claquin-Gaire (beide DVD) mit einem Stimmenanteil von 40,63 % (Wahlbeteiligung:55,89 %).[1]

Seit 1945 hatte der Kanton folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1945–1966 Fernand Nanty DVD, danach UNR
1966–1970 Louis Boyer DVD
1970–1988 Pierre Didon DVD
1988–1994 Claude Roy UDF
1994–2000 Alain Clément PS
2000–2008 Pierre Parisse UDF, danach UMP
2008–2015 Pierre Burgain PS
2015– Pierre Burgain
Isabelle Jochymski
PS

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge