Hiphop.de

deutschsprachiges Online-Magazin für Hip-Hop

Hiphop.de ist ein seit 1998 bestehendes deutschsprachiges Online-Magazin für Hip-Hop. Es ist eines der größten deutschen Musikmagazine und das größte Hip-Hop-Magazin im deutschsprachigen Raum.[1] Des Weiteren werden mehrere Webvideo- und Podcast-Showformate produziert, die u. a. auf der eigenen Website, Twitch, Spotify, SoundCloud, einer eigenen App sowie einem YouTube-Kanal mit über 700 Tausend Abonnenten veröffentlicht werden.

Hiphop.de
Online-Magazin für Hip-Hop-Kultur

Sprachen

Deutsch

Sitz

Düsseldorf

Gründer

Christian „Fu“ Müller

Betreiber

ManeraMedia GmbH

Redaktion

Tobias Kargoll (Herausgeber)
Clark Senger (Chefredaktion)
Michael Rubach, Alina Amin, Till Hesterbrink, Renée Diehl, Djamila Chastukhina, Leon Schäfers

Registrierung optional
Online 1998
(aktualisiert 11. Juli 2021)
https://hiphop.de/

Hiphop.de AwardsBearbeiten

 
Hiphop.de Award 2015 für Selfmade Records in der Kategorie „Bestes Label national“

Die Hiphop.de Awards werden als der größte Hip-Hop-spezifische Musikpreis im deutschsprachigen Raum angesehen und werden seit 2005 in jährlichen Abständen und verschiedenen Kategorien vergeben. Die Nominierungen werden von der Hiphop.de-Redaktion getätigt, das Endergebnis setzt sich jeweils zur Hälfte aus einem Online-Publikumsvoting und einer Jurywertung zusammen. Lediglich in der Kategorie Lebenswerk entfällt das Zuschauervoting. Die Jury besteht aus jährlichen wechselnden Journalisten verschiedener Magazine und weiteren Experten.[2][3]

PreisträgerBearbeiten

2006Bearbeiten

[4]

2007Bearbeiten

[5]

2008Bearbeiten

[6]

2009Bearbeiten

[7]

2010Bearbeiten

[8]

2011Bearbeiten

[9]

2012Bearbeiten

[10]

2013Bearbeiten

[11]

2014Bearbeiten

[12]

  • Beste Gruppe national: Trailerpark
  • Beste Gruppe international: G-Unit
  • Beste Punchline: Kool SavasMatrix („Ich bin nicht nur der King dieser Mucke – ich bin diese Mucke!“)
  • Bester Live-Act national: Marteria
  • Bester Live-Act international: OutKast
  • Bester Newcomer national: Karate Andi
  • Bester Newcomer international: YG
  • Bester Produzent national: Bazzazian
  • Bester Produzent international: DJ Mustard
  • Bester Rap-Solo-Act national: Haftbefehl
  • Bester Rap-Solo-Act international: Schoolboy Q
  • Bester Song national: MarteriaKids (2 Finger an den Kopf)
  • Bester Song international: Drake0 to 100 / The Catch Up
  • Bester Upcoming Artist: Mason Family
  • Bestes Label national: Banger Musik
  • Bestes Label international: Def Jam
  • Bestes Release national: HaftbefehlRussisch Roulette
  • Bestes Release international: Schoolboy QOxymoron
  • Bestes Video national: HaftbefehlIhr Hurensöhne/Saudi Arabi Money Rich
  • Bestes Video international: Nicki MinajAnaconda
  • Lebenswerk national: Oz
  • Lebenswerk international: Dr. Dre
  • Wort des Jahres: Läuft

2015Bearbeiten

[13]

2016Bearbeiten

[14]

2017Bearbeiten

[15]

  • Beste Gruppe national: Kollegah & Farid Bang
  • Beste Gruppe international: Migos
  • Beste Line: AbdiDiaspora („Auf die Frage, ob ich Deutscher bin / kann ich nur sagen, dass ich in jedem Falle gerne in Deutschland bin.“)
  • Bester Live-Act national: Olexesh
  • Bester Live-Act international: Drake
  • Bester Newcomer national: RIN
  • Bester Newcomer international: Cardi B
  • Bester Produzent national: Cro
  • Bester Produzent international: Metro Boomin
  • Bester Upcoming Artist: Qseng
  • Bestes Label national: Banger Musik
  • Bestes Label international: Top Dawg Entertainment
  • Bester Rap-Solo-Act national: Nimo
  • Bester Rap-Solo-Act international: Kendrick Lamar
  • Bester Song national: Capo feat. NimoLambo Diablo GT
  • Bester Song international: FutureMask Off
  • Bestes Album national: Trettmann#DIY
  • Bestes Album international: Kendrick LamarDamn
  • Bestes Video national: Ufo361 feat. GzuzFür die Gang (Regie: Christoph Szulecki)
  • Bestes Video international: Jay-ZThe Story of O.J. (Regie: Mark Romanek & Jay-Z)
  • Lebenswerk national: Specter Berlin
  • Lebenswerk international: The Notorious B.I.G.

2018Bearbeiten

[16]

2019Bearbeiten

[17]

2020Bearbeiten

[18]

2021Bearbeiten

[19]

  • Beat des Jahres: ShindyIm Schatten der Feigenbäume (Produzent: OZ)
  • Beste Gruppe national: K.I.Z
  • Beste Gruppe international: Suicideboys
  • Beste Line: Kolja GoldsteinTerminal („Alle meine Freunde sind nervös, denn einer meiner Freunde hat einen seiner Freunde in Säure aufgelöst“)
  • Bester Newcomer national: Rua
  • Bester Newcomer international: Baby Keem
  • Bester Produzent national: Jumpa
  • Bester Produzent international: OZ
  • Bester Rap-Solo-Act national: Haftbefehl
  • Bester Rap-Solo-Act international: Kanye West
  • Bester Song national: PashanimSommergewitter
  • Bester Song international: Kanye West feat. Playboi Carti & Fivio Foreign – Off the Grid
  • Bestes Album national: Haftbefehl – Das schwarze Album
  • Bestes Album international: Kanye West – Donda
  • Bestes Video national: Ufo361Ryu (Regie: Max von Gumpenberg)
  • Bestes Video international: Lil Nas XMontero (Call Me by Your Name) (Regie: Tanu Muino & Lil Nas X)
  • Lebenswerk national: Cora E.
  • Lyricist des Jahres: Kollegah
  • Macher des Jahres: RAF Camora

2022Bearbeiten

[20]

  • Beat des Jahres: Luciano – SUVs (Produzenten: Geenaro & Ghana Beats)
  • Beste Gruppe national: BHZ
  • Beste Gruppe international: Quavo & Takeoff
  • Beste Line: OG Keemo – Sandmann („N***a kommt und macht auf Intensivsträfling (okay) / Wo sein Körper war, ist jetzt ein Keith Haring“)
  • Bester Live-Act national: Kool Savas
  • Bester Newcomerin national: Nina Chuba
  • Beste Newcomerin international: BIA
  • Beste Produzent national: Funkvater Frank
  • Bester Produzent international: Meetro Boomin
  • Bester Rap-Solo-Act national: Luciano
  • Bester Rap-Solo-Act international: Kendrick Lamar
  • Bester Song national: Luciano ft. BIA & Aitch - Bamba
  • Bester Song international: Kendrick Lamar - N95
  • Bestes Album national: OG Keemo - Mann beißt Hund
  • Bestes Album international: Drake & 21 Savage - Her Loss
  • Bestes Video national: Bonez MC & RAF Camora - Letztes Mal (Regie: Shaho Casado)
  • Bestes Video international: ASAP Rocky - D.M.B. (Regie: ASAP Rocky.)
  • Lebenswerk: Xatar
  • Lyricist des Jahres: OG Keemo
  • Macher des Jahres: Disarstar

StatistikBearbeiten

Am häufigsten prämierte RapperBearbeiten

Am häufigsten prämierte deutschsprachige RapperBearbeiten

Von 2006 bis 2022 und ohne Einbeziehung von Negativpreisen:

Awardanzahl Gewinner
29 Kool Savas
12 Kollegah
10 Bushido
9 RAF Camora
8 Haftbefehl
6 Bonez MC, Fler
5 Farid Bang, OG Keemo
Am häufigsten prämierte internationale RapperBearbeiten

Von 2006 bis 2022 und ohne Einbeziehung von Negativpreisen:

Awardanzahl Gewinner
17 Eminem, Kanye West
9 Kendrick Lamar
8 Drake
7 Jay-Z
6 Dr. Dre

„Bester-Rap-Solo-Act“-GewinnerBearbeiten

Jahr Deutschsprachige Gewinner Internationale Gewinner
2006 Bushido The Game
2007 Kool Savas Eminem
2008 Kool Savas Eminem
2009 Kool Savas Eminem
2010 Kool Savas Eminem
2011 Kool Savas Eminem
2012 Kool Savas Kendrick Lamar
2013 Kollegah Eminem
2014 Haftbefehl Schoolboy Q
2015 Kollegah Kendrick Lamar
2016 Fler Kanye West
2017 Nimo Kendrick Lamar
2018 Capital Bra Drake
2019 Capital Bra Tyler, the Creator
2020 Ufo361 Megan Thee Stallion
2021 Haftbefehl Kanye West
2022 Luciano Kendrick Lamar

„Lebenswerk“-PreisträgerBearbeiten

Jahr Deutschsprachige Preisträger Internationale Preisträger
2012 Kool Savas Jay-Z
2013 Torch 2Pac
2014 OZ Dr. Dre
2015 Azad Eazy-E
2016 Beginner Ice Cube
2017 Specter Berlin The Notorious B.I.G.
2018 Sido Nas
2019 RAF Camora nicht verliehen
2020 Moses Pelham nicht verliehen
2021 Cora E. nicht verliehen
2022 Xatar nicht verliehen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hiphop.de – Overview, Competitors, and Employees. In: apollo.io. Abgerufen am 7. Februar 2021.
  2. HHRedaktion: Vote hier für die Hiphop.de Awards 2020! In: Hiphop.de. 12. Dezember 2020, abgerufen am 21. November 2021.
  3. HHRedaktion: Hiphop.de Awards 2020: Jury, Regeln & Kategorien im Überblick. In: Hiphop.de. 7. Dezember 2020, abgerufen am 11. Juli 2021.
  4. HHRedaktion: Jahresrückblick & Award Verleihung 2006. In: Hiphop.de. 5. Mai 2008, abgerufen am 21. November 2021.
  5. HHRedaktion: Hiphop.de Awards 2007 – And The Winners Are… In: Hiphop.de. 5. Mai 2008, abgerufen am 2. November 2021.
  6. HHRedaktion: Hiphop.de Awards: Die offizielle Preisverleihung. In: Hiphop.de. 10. Dezember 2009, abgerufen am 2. November 2021.
  7. Natalie Karlisch: Vodafone Hiphop.de Awards – Die offizielle Preisverleihung. In: Hiphop.de. 16. Februar 2010, abgerufen am 28. Oktober 2021.
  8. HHRedaktion: Hiphop.de Awards: Die offizielle Preisverleihung. In: Hiphop.de. 24. Februar 2011, abgerufen am 28. Oktober 2021.
  9. Tobias Kargoll: Hiphop.de Awards präsentiert von lol papers – Die Preisverleihung. In: Hiphop.de. 5. März 2012, abgerufen am 27. Oktober 2021.
  10. Hiphop.de Awards 2012 präsentiert von Releasehiphop.de – Die Preisverleihung. In: Hiphop.de. 11. Februar 2013, abgerufen am 27. Oktober 2021.
  11. HHRedaktion: Hiphop.de Awards 2013 – Die Gewinner. In: Hiphop.de. 9. Februar 2014, abgerufen am 26. Oktober 2021.
  12. Jonas Lindemann: Hiphop.de Awards 2014: Alle Gewinner im Überblick. In: Hiphop.de. 15. Januar 2015, abgerufen am 26. Oktober 2021.
  13. Saskia Meister: Hiphop.de Awards 2015: Die Gewinner! In: Hiphop.de. 9. Januar 2016, abgerufen am 29. September 2021.
  14. Saskia Meister: Hiphop.de Awards 2016: Die Gewinner! In: Hiphop.de. 9. Januar 2017, abgerufen am 26. September 2021.
  15. Saskia Meister: Hiphop.de Awards 2017 presented by Ultimate Ears: Die Gewinner! In: Hiphop.de. 12. Januar 2018, abgerufen am 26. September 2021.
  16. David Büchler: Hiphop.de Awards 2018: Das sind die Gewinner. In: Hiphop.de. 20. Januar 2019, abgerufen am 23. September 2021.
  17. HHRedaktion: Hiphop.de Awards 2019: Alle Gewinner auf einen Blick! In: Hiphop.de. 6. Februar 2020, abgerufen am 22. September 2021.
  18. HHRedaktion: Hiphop.de Awards 2020: Alle Gewinner*innen auf einen Blick. In: Hiphop.de. 31. Januar 2021, abgerufen am 7. Februar 2021.
  19. Clark Senger: Alle Gewinner*innen der Hiphop.de Awards 2021 powered by DefShop. In: Hiphop.de. 31. Januar 2022, abgerufen am 31. Januar 2022.
  20. Alle Gewinner*innen der Hiphop.de Awards 2022. Abgerufen am 28. Januar 2023 (deutsch).