Hauptmenü öffnen

Der 65. Giro d’Italia wurde in 23 Abschnitten und 4004,5 Kilometern vom 13. Mai bis zum 6. Juni 1982 ausgetragen und vom Franzosen Bernard Hinault gewonnen. Es war bei seinem zweiten Start der zweite Sieg. Von den 162 gestarteten Fahrern erreichten 110 das Ziel in Turin. Diese Ausgabe des Giro ist die bislang die letzte, die eine Länge über 4000 Kilometer hatte (Stand: 2008).

Die 21. Etappe stellte eine Anlehnung an eine spektakuläre Etappe von 1949 dar und führte über den Colle della Maddalena, Col de Vars, Col d’Izoard, Col de Montgenèvre und Colle del Sestriere von Cuneo nach Pinerolo.

VerlaufBearbeiten

Etappe von nach km Gewinner   Maglia rosa
Prolog Mailand Mailand 16 (MZF) Frankreich  Renault-Elf Frankreich  Bernard Hinault
1 Parma Viareggio 174 Italien  Giuseppe Saronni Italien  Franco Chioccioli
2 Viareggio Cortona 223 Australien  Michael Wilson Frankreich  Laurent Fignon
3 Perugia Assisi 37 (EZF) Frankreich  Bernard Hinault Frankreich  Bernard Hinault
4 Assisi Rom 169 Schweiz  Urs Freuler
5 Rom Caserta 213 Schweiz  Urs Freuler
6 Caserta Castellammare di Stabia 130 Italien  Silvano Contini
7 Castellammare di Stabia Diamante 226 Italien  Francesco Moser Italien  Francesco Moser
8 Taormina Agrigent 248 Italien  Moreno Argentin
9 Agrigent Palermo 151 Italien  Giuseppe Saronni
10 Cefalù Messina 197 Schweiz  Urs Freuler
11 Palmi Campigliatello Silano 229 Frankreich  Bernard Becaas
12 Cava de’ Tirreni Campitello Matese 171 Frankreich  Bernard Hinault Frankreich  Bernard Hinault
13 Campitello Matese Pescara 184 Italien  Silvano Contini
14 Pescara Urbino 248 Italien  Guido Bontempi
15 Urbino Comacchio 190 Italien  Silvestro Milani
16 Comacchio San Martino di Castrozza 243 Spanien  Vicente Belda
17 Fiera di Primiero Boario Terme 235 Italien  Silvano Contini Italien  Silvano Contini
18 Pianborno Plan di Montecampione 85 Frankreich  Bernard Hinault Frankreich  Bernard Hinault
19 Boario Terme Vigevano 162 Schweiz  Robert Dill-Bundi
20 Vigevano Cuneo 177 Italien  Francesco Moser
21 Cuneo Pinerolo 254 Italien  Giuseppe Saronni
22 Pinerolo Turin 42,5 (EZF) Frankreich  Bernard Hinault

EndständeBearbeiten

  Sieger Frankreich  Bernard Hinault 110:07:55 h
Zweiter Schweden  Tommy Prim + 2:35 min
Dritter Italien  Silvano Contini + 2:47 min
Vierter Belgien  Lucien Van Impe + 4:31 min
Fünfter Italien  Gianbattista Baronchelli + 6:09 min
Sechster Italien  Giuseppe Saronni + 10:52 min
Siebter Italien  Mario Beccia + 11:08 min
Achter Italien  Francesco Moser + 11:57 min
Neunter Italien  Marco Groppo + 14:43 min
Zehnter Spanien  Faustino Rupérez + 14:57 min
  Punktewertung Italien  Francesco Moser 247 P.
Zweiter Italien  Giuseppe Saronni 207 P.
Zweiter Frankreich  Bernard Hinault 171 P.
  Bergwertung Belgien  Lucien Van Impe 860 P.
Zweiter Frankreich  Bernard Hinault 380 P.
Dritter Italien  Silvano Contini 290 P.
Nachwuchswertung Italien  Marco Groppo 110:22:38 h
Teamwertung Italien  Bianchi 330:35:38 h
Zweiter Italien  Del Tongo
Dritter Italien  Famcucine