Hauptmenü öffnen
Endstand nach der 9. Etappe
Sieger Carlo Oriani 135:15:56 h
(26,379 km/h)
37 P.
Zweiter Eberardo Pavesi 43 P.
Dritter Giuseppe Azzini 48 P.
Vierter Pierino Albini 55 P.
Fünfter Luigi Ganna 64 P.
Sechster Costante Girardengo 74 P.
Siebter Leopoldo Torricelli 74 P.
Achter Giuseppe Contesini 81 P.
Neunter Giovanni Cervi 82 P.
Zehnter Giovanni Rossignoli 89 P.
Teamwertung Maino
Streckenverlauf des Giro

Der 5. Giro d’Italia fand vom 6. bis 22. Mai 1913 statt. Das Radrennen bestand aus neun Etappen mit einer Gesamtlänge von 2.932 Kilometern.

Es war der letzte Giro, in dem die Gesamtwertung nach Punkten berechnet wurde und der erste, in der der Sieger keine Etappe gewann. Costante Girardengo erreichte auf diesem Giro seinen ersten Etappensieg.

Carlo Oriani errang den Giro-Sieg mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 26,379 km/h (2932 km / 135,27 h = 21,68 km/h; 2932 km / 26,379 km/h = 111,15 h; 26,379 km/h * 135,27 h = 3568 km; eine der Größen ist hier falsch) vor Eberardo Pavesi. Die Mannschaftswertung gewann Maino (Italien).

EtappenBearbeiten

Etappen Start – Ziel km Etappensieger   Maglia Rosa
1. Etappe MailandGenua 341 Italien 1861  Giuseppe Santhià Italien 1861  Giuseppe Santhià
2. Etappe Genua – Siena 332 Italien 1861  Eberardo Pavesi Italien 1861  Pierino Albini
3. Etappe Siena – Rom 317 Italien 1861  Giuseppe Santhià Italien 1861  Giuseppe Santhià
4. Etappe Rom – Salerno 341 Italien 1861  Giuseppe Azzini
5. Etappe Salerno – Bari 295 Italien 1861  Giuseppe Azzini Italien 1861  Eberardo Pavesi
6. Etappe Bari – Campobasso 256 Italien 1861  Costante Girardengo
7. Etappe Campobasso – Ascoli Piceno 313 Italien 1861  Clemente Canepari Italien 1861  Giuseppe Azzini
8. Etappe Ascoli Piceno – Rovigo 413 Italien 1861  Lauro Bordin Italien 1861  Carlo Oriani
9. Etappe Rovigo – Mailand 321 Italien 1861  Eberardo Pavesi