Hauptmenü öffnen

Frederik Tryde Lassen

dänischer Inspektor von Grönland

Frederik Andreas Asmus Christian Valdemar Gabriel Tryde Lassen (* 6. September 1838 in Qaqortoq; † 2. Januar 1920 in Næstved) war ein dänischer Inspektor von Grönland.

LebenBearbeiten

Frederik Tryde Lassen wurde aufgrund der Arbeit seines Vaters in Grönland geboren. Er war ab 1855 ehrenamtlich in Qaqortoq, Paamiut, Nuuk und Ilimanaq tätig, bevor er 1868 als Assistent in Ilimanaq angestellt wurde. Anschließend arbeitete er als Kolonialverwalter in Sisimiut, Qeqertarsuaq und Nuuk. Von 1882 bis 1884 war er als Nachfolger von Hannes Peter Stephensen Inspektor für Südgrönland, bevor er von Carl Julius Peter Ryberg abgelöst wurde.[1] Anschließend war er wieder in Nuuk tätig, bevor er 1885 pensioniert wurde. Anschließend arbeitete er aber noch bis 1918 als Klassenlotteriekollekteur, bevor er zwei Jahre später 81-jährig starb.

FamilieBearbeiten

Frederik war der Sohn des älteren Kaufmanns Frederik Lassen (1798–1872) und seiner zweiten Ehefrau Inger Hedevig Elisabeth Tryde (1801–1864). Seine Großeltern waren Nicolai Lassen, Dorthea Kaare, Anders Holst Tryde und Cathrine Marie Elisabeth Pfeiffer.[2] Sein Halbbruder Hans Nicolai Christian (1824–1898) war ebenfalls in Grönland tätig.[3] Er selbst heiratete am 1. Juli 1868 in Aasiaat Emma Michaeline Jakobine Tryde (1835–1900), die wohl mit ihm verwandt war, Tochter von Frederik William Tryde und Frantzine Emilie Hulevad.[4] Aus der Ehe ging am 27. Juli 1870 in Qeqertarsuaq die Tochter Emma Franzine Frederikke Tryde Lassen hervor.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liste der Staatsoberhäupter Grönlands bei worldstatesmen.org
  2. Frederik Lassen im Biografisk Leksikon for Grønland
  3. Hans Nicolai Christian Lassen im Biografisk Leksikon for Grønland
  4. Eintrag im Biografisk Leksikon for Grønland
  5. Kirchenbücher Qeqertarsuaq 1853–1888 (Geborene und Getaufte S. 23)