Hauptmenü öffnen
Christian Søren Marcus Olrik 1854

Christian Søren Marcus Olrik (* 13. Oktober 1815 in Qaqortoq; † 14. Dezember 1870 in Frederiksberg) war ein dänisch-grönländischer Lehrer, Zoologe, Botaniker, Kaufmann und Inspektor von Grönland.

LebenBearbeiten

1833 machte Olrik einen Abschluss an der Bürgerschule Kopenhagen, in dessen Folge er Lehrer in der dänischen Hauptstadt wurde. 1846 wurde er zum Inspektor von Nordgrönland ernannt. Olrik hatte zwar keinerlei Erfahrungen in Verwaltungsarbeit, Jura oder Wirtschaft, aber aufgrund seiner Verwandtschaft hatte er wohl einen Bonus. 20 Jahre lang übte er das Amt aus und reiste dabei im Sommer wie im Winter durch sein Inspektorat. Er galt als energisch und tüchtig, wurde geachtet und geschätzt. Er war ein Mitglied der 1863 gegründeten Handelskommission Grönlands und sprach sich hier für die Autarkie der grönländischen Wirtschaft aus. Er war eine beliebte Ansprechperson für wissenschaftliche Expeditionen in Grönland. Aus seinem Interesse für Zoologie und Botanik entstand eine Pflanzensammlung, die viele Pflanzen der Diskoinsel beinhaltete. Nach seiner Freistellung 1866 wurde er ranghoher Beamter bei Den Kongelige Grønlandske Handel und 1869 erster Direktor. Weiterhin war er Mitglied verschiedener ausländischer Gesellschaften und 1860 Justizrat.[1]

EhrungenBearbeiten

Ihm zu Ehren wurde eine Insel in Nunavut in Kanada benannt, aber heute trägt diese Insel den Namen Otrick Island, was durch einen Übertragungsfehler zustande gekommen sein könnte. Weiterhin tragen folgende Tierarten Olriks Namen:[2]

FamilieBearbeiten

Er war der Sohn des Kaufmanns und Destillateurs Vilhelm Mathias Olrik (1780–1833) und von Lea Kirstine Geraae (1794–1828). Seine Mutter war die Enkelin von Anders Olsen (1718–1786), der eine Vielzahl von Orten und Städten in Grönland gründete, und damit zur Hälfte Grönländerin, da die Frauen ihrer beiden Großväter Inuit waren. Er heiratete 1846 in Helsingør Sophie Agnes Møller (1820–1862), bekam mit ihr sechs Kinder und ehelichte nach ihrem Tod ihre Schwester Margrethe Elisabeth (1812–1902). Beide waren Schwestern des Inspektors Hans Peter Christian Møller (1810–1845), der bis zu seinem Tod die Kolonie Nordgrönland verwaltet hatte und damit Olriks Vorvorgänger gewesen war. Der Cousin von Olriks Vater war Bendt Olrik, der von 1782 bis 1789 erster Inspektor für Südgrönland gewesen war.[1][3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Biografie im Dansk biografisk leksikon
  2. Biographical Etymology of Marine Organism Names. N & O bei tmbl.gu.se
  3. Stammbaum@1@2Vorlage:Toter Link/www.swedenmark.eu (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. bei swedenmark.eu