Hauptmenü öffnen

Bendt Olrik (auch Bendt Olrich; * 21. Januar 1749 in Bergen, Norwegen; † 3. August 1793 auf der Christiansborg, Accra, Ghana) war als Däne Inspektor von Grönland und Gouverneur von Ghana.

LebenBearbeiten

Bendt Olrik besuchte die Domschule Bergen und ab 1768 die Universität Kopenhagen, wo er Jura studierte, aber 1779 noch keinen Abschluss hatte. Im selben Jahr wurde er aber noch zusammen mit dem Norweger Johan Friedrich Schwabe damit beauftragt den Walfang in Grönland zu untersuchen. 1782 wurden beide schließlich zu Inspektoren ernannt, wobei Olrik für die Kolonie Südgrönland zuständig war. Er zog daher mit seiner Familie nach Holsteinsborg, heute Sisimiut, später nach Godthåb, der heutigen Hauptstadt Nuuk, wo er das Amt bis 1789 ausübte. Seine Führung entsprach genau dem Gegenteil von der, die Schwabe im Norden bot. Während Schwabe allseits beliebt war und sich stark für die Grönländer einsetzte, war Olrik übellaunig, er verachtete die Inuit und hatte ein stark ausgeprägtes Misstrauen jedem gegenüber, was soweit ging, dass er bestimmte Personen, vor allem die Familie von Hans Egede mit Spionen bewachen ließ. Nach drei Jahren Pause wurde er dann ab dem 30. Juni 1793 als Gouverneur in der damaligen dänischen Kolonie Guinea, die heute aus Ghana besteht, eingesetzt, aber er verstarb nach nur fünf Wochen im Amt alleine in Afrika, denn seine Familie war in Dänemark geblieben.[1][2]

FamilieBearbeiten

Bendt Olrik wurde als Sohn des aus Askvoll stammenden Pfarrers Benjamin Olrik (1717–1763) und Elisabeth Margrethe Brix († 1801) geboren. 1782 heiratete er in Kopenhagen Maria Hedevig Solle (1764–1799), Tochter von Johan Christopher Solle (1722–1779) und Dine Beate Møller (1734–1808). Das Paar hatte keine überlebenden Nachkommen.

Die Familie Olrik war ursprünglich eine norddeutsche Patrizierfamilie, deren Stammvater der im 15. Jahrhundert in Danzig lebende Kaufmann Hans Oelrichs war. Dieser hatte zwei Söhne. Der ältere war Ahn von Persönlichkeiten wie Blanche Oelrichs, Carl Jasper Oelrichs, Hermann Oelrichs, Johann Carl Conrad Oelrichs, Johann Georg Heinrich Oelrichs und Karl Theodor Oelrichs. Der jüngere hatte nur einen Sohn und zwei Enkel. Während jüngere Enkel ohne Nachkommen starb, zog der ältere, Berent Oelrichs, Mitte des 17. Jahrhunderts von Bremen nach Norwegen. Durch zwei seiner Enkel teilte sich die Familie ein weiteres Mal. Der älteren Linie, die durch seinen Großvater Bendt Olrich (1688–1743) entstand, entstammt Bendt Olrik. Sein Neffe zweiten Grades Christian Søren Marcus Olrik (1815–1870) war von 1846 bis 1866 ebenfalls grönländischer Inspektor. Der Familie entstammen aber noch eine Vielzahl weiterer Persönlichkeiten.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biografie im Dansk biografisk leksikon
  2. Liste der Herrscher von Ghana@1@2Vorlage:Toter Link/www.ghanagrio.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. bei ghanagrio.com
  3. Familie Olrik im Dansk Biografisk Leksikon