Hauptmenü öffnen

Hannes Peter Stephensen (auch Steffensen; * 21. November 1832 in Ebeltoft;[1]22. März 1908 in Frederiksberg[2]) war ein dänischer Kaufmann, Beamter und Inspektor von Grönland.

LebenBearbeiten

Stephensen begann seine Karriere als Assistent bei Den Kongelige Grønlandske Handel (KGH). 1870 wurde er zum Inspektor von Südgrönland ernannt. Er führte das Amt bis 1882 aus. Mit zwölf Jahren Amtszeit war er nach Marcus Nissen Myhlenphort (19 Jahre) und Carl Peter Holbøll (28 Jahre) am drittlängsten südgrönländischer Inspektor.[3] Im Jahr 1883 wurde er zum Kontorchef ernannt und schließlich 1890 zum Direktor der Handelsgesellschaft, was er bis 1902 war. Er war weiterhin Etatsrat und Träger des Dannebrogordens.[4] Noch zu Lebzeiten benannte man bei der Carlsberg-Expedition in Grönland das Kap Stephensen (68.41°N 28.54°W) nach ihm, das zwischen dem nach Hinrich Johannes Rink benannten Kap Rink und dem nach Niels Frederik Ravn benannten Kap Ravn liegt, sowie der angrenzende Stephensen-Fjord.[5][6]

FamilieBearbeiten

Hannes Peter Stephensen war der Sohn des nach Dänemark ausgewanderten Isländers Olaf Stephani Stephensen (eigentlich Ólafur Stefánsson; 1791–1854) und der Dänin Birgitte Christine Petersen Windt (1803–1839). Sein Vater war selbst der Sohn eines Isländers und einer nach Island ausgewanderten Frau mit dänischem Vater und norwegischer Mutter. Er war nicht verheiratet, aber hatte mit der 18 Jahre jüngeren 19-jährigen Caroline Hjølund (1850–1925) eine uneheliche Tochter, welche am 28. Mai 1870 geboren wurde und den Namen Petra Johannes Carolina Steffansen erhielt und 1928 starb.[7][8] Seine Familie war sowohl in Island, als auch in Dänemark mit wichtigen Posten bekleidet.[9] Sein Neffe Regnar Stephensen war später auch Inspektor von Südgrönland. Dessen Bruder Westy Oddgeir Hilmar Stephensen war Direktor der Dänischen Nationalbank. Seine Großneffen waren die Architekten Hakon Stephensen und Magnus Stephensen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kirchenbuch Ebeltoft 1831–1844 S. 9
  2. Kirchenbuch Frederiksberg Gestorbene 1903–1911 S. 162
  3. Liste der Staatsoberhäupter Grönlands bei worldstatesmen.org
  4. Eintrag im Biografisk Leksikon for Grønland
  5. Østgrønlandske Stednavne - Fra den første kortlægning bei arktiskinstitut.dk
  6. Kap Stephensen bei mapcarta.com
  7. Kirchenbuch Ledøje 1845–1873 S. 56
  8. Ahnentafel
  9. Familie Stephensen im Dansk biografisk leksikon