Ludvig Fasting (* 21. Juni 1789 im Herrenhaus Christianssæde, Skørringe Sogn; † 24. November 1863 in Kopenhagen) war ein dänischer Lehrer und Inspektor von Grönland.

LebenBearbeiten

1808 graduierte Fasting in Herlufsholm und wohnte in Elers' Kollegium, studierte dann Jura, erzielte aber keinen Abschluss. Er war dann einige Jahre Lehrer am königlichen Landeskadettenkorps für Dänisch, Deutsch und Naturgeschichte. In dieser Zeit schrieb er 1817 ein Lesebuch, das er aus dem Deutschen übersetzte und das hauptsächlich Märchen und Fabeln für Kinder und Jugendliche enthielt. Er galt als studentische Persönlichkeit, gründete eine Studentenverbindung und galt als Vorbild für eine Figur in Poul Martin Møllers En dansk Students Eventyr. 1821 wurde er Kapitän und Kompaniechef der königlichen Leibwache, später Major. 1828 wurde Fasting als Inspektor in Nordgrönland eingesetzt. Er setzte sich für die wirtschaftliche und gesundheitliche Entwicklung des Landes ein, stattete die Bevölkerung mit besseren Waren aus und verbesserte die Baustruktur. 1838 schrieb er einen zweisprachigen Sendbrief[1] an die gesamte nordgrönländische Bevölkerung. Anlässlich des goldenen Thronjubiläums von König Friedrich VI. gründete er eine Lesegesellschaft. Es entstanden viele Geschichten über Fastings Reisen durch sein großes Inspektorat, das er von Qeqertarsuaq aus verwaltete. 1842 wurde er jedoch krank und er musste in Qasigiannguit überwintern, bevor er 1843 vom Amt zurücktrat. Sein Nachfolger wurde Hans Peter Christian Møller. 1850 wurde er noch Direktor der Kopenhagener Armenfürsorge, bevor er 1863 starb.[2]

FamilieBearbeiten

Ludvig war der Sohn des Christianssæder Inspektors, Kronborger[3] Amtsverwalters und Kammerrats Jens Martin Fasting (1756–1821) und von Christiane Charlotte Oxenbøll (1763–1837) geboren. 1828 heiratete er in Fredensborg Beate Sophie Elisabeth von Bergen (1799–1857), Tochter des Sekretärs, Archivars, Stempelverwalters und Kammerrats Johann Daniel von Bergen (1762–1830) und von Beate Antoinette Elisabeth Schnabel (1778–1842).[2] Ludvig Fasting war der Großonkel des dänischen Malers Johannes Wilhjelm.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Sendbrief bei Google Books
  2. a b Biografie im Dansk biografisk leksikon
  3. Das damalige Amt Kronborg umfasst heute die Nordhälfte des Nordostteils Seelands